Warsteiner Pflanzengarten
Spende und die ersten Wildlinge

Der Warsteiner Pflanzgarten wächst

Zusammen für die heimischen Wälder: Mit einer gemeinsamen Pflanzaktion endet ein erfolgreiches Jahr für den Warsteiner Pflanzgarten. Das Projekt fand 2021 mit der Hanwag GmbH und der WaldLokal gGmbH zwei neue Partner und generierte im Oktober eine Spende von 19.190 Euro durch eine verkaufsfördernde Aktion der Warsteiner Brauerei in Handel und Gastronomie. Zum Jahresabschluss können sich alle Förderer des Pflanzgartens über die exemplarisch übergebenen ersten Wildlinge freuen. Das Forst-Team der Stadt Warstein wird im neuen Jahr rund 8.000 Wildlinge an die Aktion Baum übergeben, die dann im Pflanzgarten verschult und eingesetzt werden.“

Kleine Bäume für den Arnsberger Wald: „Mit den ersten 8.000 Wildlingen wird aus der grünen Wiese, die wir der Aktion Baum im Sommer zur Verfügung gestellt haben, ein richtiger Pflanzgarten“, freut sich Catharina Cramer, Inhaberin der Warsteiner Brauerei, und ergänzt: „Mit unserer Spende wollen wir das Projekt auch im nächsten Jahr tatkräftig unterstützen.“

Im Oktober engagierten sich insgesamt mehr als 60 Super- und Getränkemärkte und über 100 Gastronomiebetriebe aus der Region für den heimischen Wald und generierten im Rahmen der „#WerdeWaldretter“-Aktion gemeinsam mit Sauerländerinnen und Sauerländern eine Spende von 19.190 Euro für den Partner Aktion Baum. Diese Spende dient zu 100 Prozent der Bearbeitung der Fläche im Warsteiner Pflanzgarten. Ein kleiner, aber wichtiger Baustein ist dabei der Einbau von Sensoren, die ab nächstem Jahr die Bodenverhältnisse dokumentieren und dadurch nicht nur als Kontrollwerkzeug, sondern auch als Grundlage der idealen Bewirtschaftung dienen.

Lena Arens (Forstamtsleiterin Stadt Warsteiner) und Lars Hermes (Aktion Baum) pflanzen die ersten Wildlinge im Warsteiner Pflanzgarten. (Fotocredit: Hubertus Struchholz)

Auf Wildlinge folgt Saatgut

Lars Hermes, der Gründer der Aktion Baum, begrüßt die erste Pflanzaktion im Warsteiner Pflanzgarten: „Mit den Wildlingen bringen wir noch dieses Jahr Pflanzen in die Erde unseres gemeinsamen Pflanzgartens.“ Er erklärt weiter: „Mit ihnen haben wir die besten Chancen, denn anders als Jungpflanzen, die in Saatbeeten von Baumschulen gezogen werden, sind die Wildlinge im heimischen Waldboden herangewachsen und haben sich seinen Gegebenheiten angepasst.“

Im zweiten Schritt wird im Frühjahr 2022 das Saatgut im Pflanzgarten gesät. „Mit der nächsten Pflanzaktion im Frühling arbeiten wir Hand in Hand mit der Natur“, bestätigt Lena Arens, Forstamtsleiterin der Stadt Warstein, und fügt hinzu: „Anders als in den kalten Wintermonaten bestehen für das Saatgut ab Frühjahr 2022 die besten Witterungsverhältnisse und damit auch für uns die größten Erfolgschancen.“

Nachhaltige Wiederaufforstung ist ein Gemeinschaftsprojekt

Zusätzlich zum bayerischen Outdoor-Ausstatter Hanwag findet das Projekt der Warsteiner Brauerei, der Stadt Warstein und der gemeinnützigen Organisation Aktion Baum mit der WaldLokal gGmbH einen neuen Partner in der Heimat. Einer erfolgreichen Zusammenarbeit steht somit auch im neuen Jahr nichts im Wege.

Warsteiner Gruppe

Die Warsteiner Brauerei zählt zu den größten Privatbrauereien Deutschlands. Gegründet 1753, ist sie ein Familienunternehmen in neunter Generation. Die Warsteiner Gruppe umfasst die Herforder Brauerei, die Privatbrauerei Frankenheim, die Paderborner Brauerei sowie Anteile an der König Ludwig Schlossbrauerei. Mittlerweile vertreibt Warsteiner ihre Produkte aktiv in über 50 Ländern der Welt.

Aktion Baum

Aktion Baum ist eine gemeinnützige Organisation, die sich seit 2020 aktiv mit nachhaltigen Lösungen für gesunde Wälder und der Bekämpfung des Klimawandels beschäftigt. Das fünfköpfige Team rund um Gründer Lars Hermes verfolgt Wiederaufforstungsprojekte in ganz Deutschland.

Bildzeile Titelbild: Warsteiner Inhaberin Catharina Cramer (Mitte) übergibt Lars Hermes (Aktion Baum) die Spende für den Warsteiner Pflanzgarten. Über den nächsten Schritt im Projekt freuen sich auch Forstamtsleiterin Lena Arens (l.) und Warsteins Bürgermeister Dr. Thomas Schöne (r.). (Fotocredit: Hubertus Struchholz)

Quelle/Bildquelle: Warsteiner Gruppe

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link