Ramon Bilbao Ernte
Ernte 2021

Ramón Bilbao: Fantastische Rueda-Weine und ein besonderer Jahrgang in der Rioja

Keine Ernte ist wie die andere und so ist auch die Ernte 2021 bei Ramón Bilbao durch das immer neue Zusammenspiel von Wind, Wetter und Temperatur eine besondere. Nun, da die Ernte beendet und die ersten Weine gekeltert sind, zeigt sich das Ergebnis der harten Arbeit.

Weinliebhaber können sich auf einen spannenden Jahrgang 2021 mit von Frische, Zitrusfrüchten und Kräuternoten geprägten Rueda-Weinen und Rioja-Rotweinen, die sich durch sehr schöne und langanhaltende Aromen auszeichnen, freuen.

Eine späte, lange Ernte in der Rueda

Die Weinlese in der Rueda-Region begann am 27. August 2021 mit der Ernte der ersten Sauvignon Blanc-Rebstöcke und damit fünf Tage später als im Vorjahr. Weitere sechs Tage später startete dann die Lese der Verdejo-Trauben. Ramón Bilbao zeigt sich mit dem Jahrgang 2021 sehr zufrieden. „Die aus der Ernte 2021 resultierenden Weine sind fantastisch. Frische, Zitrusfrüchte und Kräuter sind die vorherrschenden Noten, aber was diesen Jahrgang wirklich auszeichnet, sind die Empfindungen im Mund: saftig, mit Länge und gutem Säuregehalt. Jetzt können die Hefen ihre Arbeit fortsetzen und die Weine weiter verfeinern“ erläutert Chef-Winzer Rodolfo Bastida.

Insgesamt wurden 2021 in der Rueda-Region 124.534.401 kg Trauben geerntet, davon 87,05 Prozent Verdejo. Das Ernte-Jahr in der Rueda startete bereits mit ungewöhnlich warmen Temperaturen im späten Herbst 2020. Es folgte ein Winter mit drastischen Temperaturschwankungen und Tiefsttemperaturen weit unter Null, begleitet von einer dicken Schneeschicht, die die Weinberge fast eine Woche lang bedeckte. An ein mildes, überdurchschnittlich trockenes Frühjahr, das einen frühen Austrieb begünstigte, schloss sich ein warmer, aber nicht extremer Sommer an. Im Spätsommer schließlich, zur Erntezeit, zeigte sich das Klima eher feucht, mit häufigen Regenfällen.

Rioja: Ein Oktober, wie er noch nie da war

Nach einem milden Sommer mit örtlich starken Regenfällen und ständiger Gewittergefahr, was zu einem sehr heterogenen Reife- und Ernteprozess führte, erwartete die Winzer von Ramón Bilbao ein ungewöhnlicher Oktober 2021: Klare, sonnige Tage, große Temperaturschwankungen und konstante Winde – Bedingungen, die für eine geringe Bedrohung durch Botrytis sorgten und den Weinbergen eine gute Entwicklung ermöglichte, bis sie ihr perfektes Gleichgewicht erreicht hatten. Die Ernte in Rioja begann zehn Tage später als im Vorjahr und kehrt damit zu den traditionellen Ernteterminen in der Region zurück. Insgesamt wurden in dem Anbaugebiet 413.813.100 kg geerntet, was in etwa der Erntemenge des Jahres 2020 entspricht.

Die Weinlese bei Ramón Bilbao wurde in der Rioja-Region am 20. Oktober abgeschlossen. Der renommierte Weinhersteller zeigte sich zufrieden mit der Ernte 2021. Das gesamte meteorologische Jahr 2021 war auch in der Rioja-Region von Extremen geprägt: Nach einem anfänglich milden Winter verbargen sich auch hier die Reben bald unter Schnee bei ungewöhnlich kalten Temperaturen. Es folgte ein zunächst trockener und dann zunehmend feuchter Sommer mit zum Teil mehr als 90 Litern Regen pro Quadratmeter innerhalb weniger Stunden, der schließlich in dem ungewohnt klaren Oktober ausklang. „Es ist jetzt an der Zeit, im Keller zu arbeiten, um das Beste aus unseren Weinbergen zum Ausdruck zu bringen – natürlich ohne den Blick zum Himmel zu verlieren. Die nächste Saison steht schon in den Startlöchern,“ freut sich Rodolfo Bastida.

Über Ramón Bilbao

Ramón Bilbao wurde 1924 im Herzen der Rioja Alta gegründet und gehört seit 1999 zum spanischen Wein- und Spirituosen-Familienunternehmen Zamora Company (unter anderem Licor 43). Das Weingut liegt in Haro, einer der privilegiertesten Regionen des bedeutenden Weinbaugebiets. Heute verfügt die Bodega über 240 ha eigene Rebflächen in der Rioja, Rueda und Rias Baixas. Seit 1999 leitet Önologe und Geschäftsführer Rodolfo Bastida die Bodegas Ramón Bilbao und entwickelt die traditionsreichen Rioja-Weine mit ungewöhnlichen Methoden weiter. Dabei kombiniert er besonderen handwerklichen Aufwand mit dem Einsatz innovativer Technik und der Anwendung neuester naturwissenschaftlicher Erkenntnisse.

Dieses Konzept gibt den Riojas des Hauses einen genuinen, modernen Stil. Ramón Bilbao zählt zu den Premiummarken in der spanischen Gastronomie; die Weine werden regelmäßig mit renommierten Preisen und Medaillen bedacht; 2014 wurde Ramón Bilbao in der International Wine & Spirits Competition als bestes spanisches Weingut ausgezeichnet. Bereits zum dritten Mal in Folge wurde Ramón Bilbao 2021 vom renommierten Drinks International Magazine in das Ranking der 50 „most admired wine brands“ aufgenommen, ein Meilenstein, den bisher nur zwei andere spanische Weingüter vorweisen können. Für den Vertrieb in Deutschland ist die Mack & Schühle AG verantwortlich.

Über Mack & Schühle

Die Mack & Schühle AG ist mit einem Umsatzvolumen von 261 Millionen Euro (GJ 2020, Konzern) einer der größten Distributoren für Wein und Spirituosen im mitteleuropäischen Raum. Das Unternehmen ist seit seiner Gründung 1939 familiengeführt und beschäftigt heute rund 200 Mitarbeiter:innen. Die Mack & Schühle AG versteht sich als ganzheitlicher und qualitätsorientierter Dienstleister für seine Partner auf Handels- und Produzentenseite.

Das Leistungsspektrum der Mack & Schühle AG umfasst internationale Erzeugermarken und vielseitige Eigenmarken sowie kundenspezifische Produkte in sechs ausgesuchten Portfolios: MackWines, MackEditions, MackSpirits, Alexander Baron von Essen, Imparatowein und Bionisys. Weltweite Beteiligungen an Produktions- und Vertriebsstandorten runden das Profil der Mack & Schühle AG ab.

Quelle/Bildquelle: Mack & Schühle AG

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link