Kaffee

Das schwarze Gold wird ausgezeichnet – Der Deutsche Kaffeeverband wird Verband des Jahres 2014

Der Deutsche Kaffeeverband ist Verband des Jahres 2014. Dies verkündete die Jury der Deutschen Gesellschaft für Verbandsmanagement e.V. (DGVM) am Gala-Abend im Rahmen des 14. Deutschen Verbändekongresses in Düsseldorf.

Der Deutsche Kaffeeverband erhielt den Preis in der Kategorie „Interessenvertretung und Kommunikation“. Der Vorsitzende der Jury, Lutz E. Weidner begründete die Preisvergabe mit den Worten: „Der Deutsche Kaffeeverband verdient den Preis, da er sich mit seiner Arbeit ganz deutlich vom Durchschnitt abhebt und somit als positives Vorbild für andere Verbände dient. Mit den einzigartigen Kommunikationsmaßnahmen, die der Deutsche Kaffee-verband geschaffen hat, vertritt er seine Mitglieder in einer Weise, wie keine andere Organisation, Agentur oder Unternehmen dies kann“, so Weidner in seiner Laudatio.

Für den Verband nahm den Preis Hauptgeschäftsführer Holger Preibisch entgegen: „Diese herausragende Leistung wäre ohne meine Mitarbeiter und die Verbandsmitglieder nicht möglich gewesen. Denn ein Verband ist nur so gut wie seine Mitarbeiter und Mitglieder, und wir haben sehr gute.“

Der Verband wird insbesondere für die erfolgreiche Etablierung des „Tag des Kaffees“ sowie für die Interessenvertretung über die gesundheitliche Wirkung von Kaffee ausgezeichnet. Seit dem Jahr 2006 ruft der Deutsche Kaffeeverband jeweils im September den „Tag des Kaffees“ aus, um bei bei Konsumenten und Medien das Augenmerk auf das schwarze Gold zu lenken. In einer weiteren Kommunikationsmaßnahme klärt der Verband seit dem Jahr 2008 sachlich und wissenschaftlich Ärzte, Apotheker und Kaffeetrinker über die gesundheitlichen Wirkungen von Kaffee auf. Hauptgeschäftsführer Holger Preibisch: „Wir haben vor einigen Jahren einen Richtungswechsel in der Interessenvertretung und Kommunikation eingeleitet, hin zur Modernisierung und Spezialisierung. Diese Maßnahmen wurden von den Mitgliedern inhaltlich und finanziell getragen. Die heutige Auszeichnung von einer hochkarätigen Jury ist ein großes Kompliment an den Kaffeeverband, das wir mit Freude annehmen.“

Der Deutsche Kaffeeverband
Nach dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ versteht sich der Deutsche Kaffeeverband als Interessenvertretung der gesamten Deutschen Kaffeewirtschaft gegenüber Politik und Öffentlichkeit. Seit 1969 bündelt der Deutsche Kaffeeverband mit Sitz in Hamburg die Interessen der im deutschen Markt tätigen Kaffeeunternehmen aller Wertschöpfungsstufen. Seine Geschichte reicht bis ins Gründungsjahr der Hamburger Speicherstadt 1888 zurück. Aktuell zählt der Verband 140 Mitglieder aus allen Bereichen der Kaffeebranche und hat einen Organisationsgrad von 80 Prozent des Marktes.

Kaffee in Deutschland
Kaffee ist das meist getrunkene Getränk in Deutschland – vor Wasser und Bier. Der durchschnittliche Jahreskonsum beträgt 149 Liter pro Kopf. Damit ist Deutschland nach den USA und Brasilien der drittgrößte Konsummarkt der Welt. Darüber hinaus gilt die deutsche Kaffeewirtschaft als Exportweltmeister von Kaffeeprodukten.

Die Titel „Verband des Jahres“
Die DGVM vergibt den Titel „Verband des Jahres“ seit 1997 als Anerkennung herausragender Verbandsarbeit und für Bestleistungen im Management. Zu den Preisträgern früherer Jahre zählen der Verband der Chemischen Industrie (VCI), ADAC Bundesverband, Haus & Grund Deutschland, Bundesverband Deutscher Stiftungen, Verein Deutscher Ingenieure (VDI). Seit 2012 der Preis in den drei Kategorien: „Mitglieder und Mehrwert“, „Reform und Management“ sowie „Interessenvertretung und Kommunikation“.

Deutscher Kaffeeverband e.V. | kaffeeverband.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link