Coca-Cola: Gewerkschafter protestieren gegen Stellenabbau

Momentan finden die Tarifverhandlungen zwischen der Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten (NGG) und Coco-Cola Erfrischungsgetränke (CCE) AG statt. Bisher gab es noch keine Einigung im Tarifstreit, nun will die CCE auch noch Stellen abbauen.

Trotz eines positiven Ergebnisses des Geschäftsjahres plant der Getränkehersteller nach Angaben der Gewerkschaft dennoch den Abbau von rund 450 Stellen in Deutschland. Des Weiteren soll die Zentrale in Ratingen, in der Vertrieb und Marketing ansässig sind, komplett geschlossen werden.

Noch bis zum 22. Dezember ist der Coca-Cola-Weihnachtstruck auf seiner Tour durch ganz Deutschland. Das nutzen die Gewerkschafter, um auf den Stellenabbau aufmerksam zu machen und Unterschriften zum Erhalt der Arbeitsplätze zu sammeln. Sie informieren die Bürger jeweils an den Orten, an denen der Truck gerade Halt macht.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link