energy-drinks
Themen-Special

Classic, Zero, Flavoured – Energy Drinks im Fokus

[Advertorial] Energy Drinks sind eine feste Größe in der Getränkebranche und ziehen trotz großer Konkurrenz ungebrochen neue Player an. Doch was ist das Erfolgsgeheimnis der flüssigen Wachmacher, hält ihr Höhenflug weiter an und wie können die Hersteller den Bedürfnissen der Verbraucher gerecht werden? Ein Blick auf die neuesten Trends und Entwicklungen gibt Aufschluss.

Energy Drinks beflügeln die Getränkebranche. Ihr weltweiter Umsatz und Absatz steigt seit Jahren kontinuierlich und auch in Deutschland gehören sie zu den wachstumsstärksten Getränkesegmenten im Lebensmitteleinzelhandel. Der durchschnittliche Pro-Kopf-Konsum liegt hierzulande bei 6,4 Litern (1) und vor allem junge Erwachsene und Teenager schätzen die schnelle Energiezufuhr und die konzentrationssteigernde Wirkung.

Natürliche Inhaltsstoffe, Funktionalität und Geschmacksvielfalt

Die klassischen Energy Drinks enthalten eine Mischung aus Koffein, Taurin und Zucker, die dem Körper einen schnellen Energieschub liefern sollen. Doch die Hersteller schrauben laufend am Mehrwert ihrer Produkte und setzen vermehrt auf zuckerfreie Zero-Varianten, natürliche Inhaltsstoffe, wie Ginseng oder Guarana, Funktionalität (BCAAs und EAAs) sowie innovative Geschmacksrichtungen und ausgefallene Aromen. Das kommt vor allem bei der jüngeren Zielgruppe gut an und sorgt nicht nur für Abwechslung im Getränkeregal, sondern beflügelt auch das Wachstum der Hersteller.

effect® mit Absatzrekord

So verzeichnete beispielsweise die Energy-Drink-Marke effect® der MBG Group im letzten Jahr ihren bisher größten Erfolg: Erstmals knackte die Marke einen Absatz von 300.000 Hektolitern. Das sind umgerechnet 120 Millionen verkaufte Dosen (250 ml) – allein in Deutschland. Aktuell hat effect® zwei neue Flavoured Tastes in die Regale gebracht: Bubble Gum und Coconut Blueberry.

effect

„Ein guter Mix aus Konstanz und Innovationen sowie Trends sind für Energy Drinks sehr wichtig. Auf der einen Seite ist der Classic Taste gelernt und als Alltagsgeschmack fest in die Energy-Drink-Welt integriert. Die Konsumenten sind auf der anderen Seite jedoch äußerst probierfreudig, wollen neue Tastes erleben und sind offen für Trends“, erklärt effect® Brand Managerin Lena Homburg im Interview.

Influencer-Marketing im Fokus

Auch das Marketing von Energy-Drinks hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Während früher die Funktionalität der Produkte im Vordergrund stand und die Drinks hauptsächlich als leistungsfördernde Getränke für Sportler und Studenten beworben wurden, zielen heute viele Marken auf ein breiteres Publikum ab und betonen den Genuss- und Lifestyle-Aspekt ihrer Produkte.

Dabei ist Influencer-Marketing ein wichtiger Teil der Marketingstrategie vieler Hersteller. Sie setzen auf Kooperationen mit bekannten Influencern, um ihre Marke und Produkte einem breiten, social-media-affinen Publikum zu präsentieren.

„Wir sind überall da, wo unsere Zielgruppe unterwegs ist. Die junge Zielgruppe ist vor allem in einer digitalen Sphäre unterwegs. Über Social-Media-Plattformen und mithilfe von Influencern präsentieren wir unsere Produkte bestmöglich, um diese Zielgruppe für unsere Brand zu gewinnen. Influencer oder auch Künstler haben teilweise ein Millionenpublikum, das wir durch eine Koop erreichen. Highlights sind hier u.a. Bonez MC, T-Low, Montez, Art, Kollegah, Summer Cem KC Rebell und Bausa“, erklärt effect® Brand Managerin Lena Homburg.

Mit aufmerksamkeitsstarken Placements, Touren und Verlosungen ist effect® inzwischen ein fester Bestandteil der Deutschrap-Szene. 34 Placements in angesagten Rap-Videos gab es allein in 2022. Nur auf YouTube sind damit über 45 Millionen Views zusammengekommen.

Mehr als ein Energy Drink – SILBERPFEIL

Auch der österreichische Energy Drink-Hersteller SILBERPFEIL, der mit den Sorten Classic, Sugar Free, Watermelon, Black Orange und Lime Grenade sowie eigens kreierten Cocktails für besondere Genusserlebnisse sorgt, setzt auf große Kooperationspartner.

Silberpfeil energy drink

Durch virale Kampagnen mit Größen wie Farid Bang, Katja Krasavice und Capo hat sich die Marke bereits einen Namen in der Deutschrap-Kultur gemacht. Des Weiteren kooperiert SILBERPFEIL mit dem erfolgreichen deutschsprachigen YouTuber MOIS. Er punktet für die Marke durch seine enorme Reichweite: Auf YouTube, Instagram und TikTok erreicht er knapp 5 Mio. Follower.

Neben vielen Onlinekampagnen setzt SILBERPFEIL auch auf klassisches Event- & Live-Experience-Marketing. So ist SILBERPFEIL „Official Energy Drink Partner“ des renommierten ATP 500 Tennisevents in Halle, bei dem Tennisstars wie Alexander Zverev, Daniil Medvedev, Stefanos Tsitsipas und Casper Ruud teilnehmen.

Red Bull beflügelt mit Limited Editions

Starke Kooperationen in den Bereichen Sport, Musik, Kultur und Events sowie außergewöhnliche Geschmacksnoten stehen auch beim Energy-Riesen Red Bull auf der Tagesordnung. Der Red Bull Energy Drink ist Branchenprimus und in mehr als 175 Ländern weltweit erhältlich. Allein im letzten Jahr wurden mehr als 11,5 Milliarden Dosen Red Bull konsumiert, mir einer aktuellen Gesamtzahl von weit über 100 Milliarden Dosen seit der Einführung von Red Bull im Jahr 1987.

red bull juneberry

Mit limitierten Special Editions wie der aktuellen Summer Edition Juneberry, die die funktionellen Vorzüge des Red Bull Energy Drinks mit dem Geschmack von Beeren, einer feinen blumigen Note sowie B-Komplex-Vitaminen vereint, setzt die Marke immer wieder neue Kaufimpulse. Mit anhaltenden Erfolg: Einige der limitierten Editions waren so beliebt bei den Konsumenten, dass sie es inzwischen dauerhaft in das Red Bull Sortiment geschafft haben.

(1) Quelle: Statista

Titelbild: ©iStockphoto | HandmadePictures

Neueste Meldungen

Haus Cramer Gruppe
fritz kola kampagne
Haus Cramer Gruppe
fritz kola kampagne
Alle News