Chloe MerzPatron Tequila

Chloé Merz, deutsche Finalistin der Global Patrón Perfectionists Cocktail Competition 2018, im Gespräch

Patrón Spirits ging 2018 in 17 Ländern auf sechs Kontinenten auf die Suche nach Perfektion. Für Deutschland trat Chloé Merz aus dem renommierten ‚One Trick Pony’ in Freiburg im großen Weltfinale an. Merz gilt als eine der talentiertesten deutschen weiblichen Bartender und wurde bereits mehrfach für ihr Können ausgezeichnet.

about-drinks sprach im Interview mit Chloé Merz, einer der Finalistinnen der Global Patrón Perfectionists Cocktail Competition 2018, über den Wettbewerb und Premium Patrón Tequila.

Wie bist du dazu gekommen Bartender zu werden und was fasziniert dich daran?
Chloé Merz: Ich bin seit dem 15. Lebensjahr im Gastgewerbe tätig. Durch die Arbeit in Restaurants konnte ich mich während meines Studiums an der Universität finanziell absichern. Nachdem ich mein Studium abgeschlossen und einen Tagjob begonnen hatte, wurde mir schnell klar, dass ich die sozialen Interaktionen der Arbeit im Gastgewerbe vermisst habe. Ein paar Monate später fand ich einen Job als Barkeeper. Es sollte nur saisonal sein, aber es hat mich völlig gepackt! Bartending fasziniert mich, weil ich damit meine Kreativität ausdrücken kann. Ich war nie gut im Malen oder Gestalten, aber ich habe es immer genossen, mit verschiedenen Geschmacksrichtungen zu kochen/backen und zu spielen. Bartending ist für mich eine Möglichkeit, Aromen zu kombinieren und ein Lächeln auf das Gesicht der Gäste zu zaubern. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten und das ist die Faszination.

Du warst im Finale des Patron Perfectionists, erzähl uns kurz vom Wettbewerb?
Chloé Merz: Ich war im globalen Finale der Patrón Perfectionists und habe es sogar bis in die Top 6 geschafft. Diese Competition war in vielerlei Hinsicht unglaublich. Erstens, wie bei jeder Competition, trifft man einige der kreativsten und erstaunlichsten Menschen, die in derselben Branche arbeiten. Die 20 Barkeeper die ich traf, waren unglaublich talentiert und es war eine absolute Freude, sie kennenzulernen. Die Competition fand außerhalb von Guadalajara in der Patrón Hacienda statt; Die zwei Tage zuvor waren wir jedoch in der Stadt. Wir besuchten einige wunderschöne Teile der City, darunter auch Tlaquepaque. Dann fuhren wir zur Hacienda, die ca. 1,5 Stunden mit dem Bus entfernt liegt, wo wir dann den Rest von der Woche verbrachten. Wir erhielten hier eine Tour durch die Patrón Destillerie und die Agavenplantage. Der dritte Tag war das Halbfinale, an dem alle Teilnehmer ihren Signature Drink präsentierten. Die top sechs wurden kurz vor dem Abendessen bekannt gegeben und nahmen am folgenden Nachmittag am Finale teil. Das Finale war hart. Die Finalisten hatten sich seit dem Vortag verstärkt. Am Ende war es zwischen Yarey und mir. Er nahm den ersten Platz ein, und hat es sowas von verdient. Seit dieser Competition habe ich eine neue Patrón Familie, die auf der ganzen Welt verstreut ist. Die Erfahrung war unglaublich und ich ermutige alle, die selbst das geringste Interesse haben, sich zu bewerben.

Was hat Dich dazu bewegt beim Patrón Perfectionists mitzumachen?
Chloé Merz: Ein paar Monate vor dem deutschen Finale habe ich bei einem Event mit Dirk Güldner (dem deutschen Patrón Perfectionists Sieger 2017) gearbeitet. Er hatte mir von seinen Erfahrungen in Mexiko erzählt und mich ermutigt, bei der Patrón Perfectionists Competition teilzunehmen. Ich hatte vorher noch nie an einem Tequila-Wettbewerb teilgenommen und war mir auch nicht sicher, ob dies die richtige Spirituose für mich war. Nach einigen Überlegungen und Kreationen schickte ich ein Cocktailrezept ein, von dem ich hoffte, dass es eine Chance hatte. Eigentlich „schulde“ ich Dirk diese ganze Erfahrung.

Was hast du für dich selbst aus dem Wettbewerb mitgenommen?
Chloé Merz: Was ich von dieser Competition mitgenommen habe, ist ein neues Netzwerk von erstaunlichen Menschen aus der ganzen Welt. So wie es bei einer Competition um Wettbewerb geht, geht es mir auch darum, neue Leute kennenzulernen und das Abenteuer zu genießen. Was ich auch gelernt habe, ist , egal wie viel man plant, manchmal ist es wichtig flexibel zu sein.

Was ist das besondere an Premium Patrón Tequila?
Chloé Merz: Für mich ist das Besondere an Patrón Tequila, zu sehen, wie viel Sorgfalt bei der Herstellung dieses Premium-Tequilas eingesetzt wird. Jeder Tequila wird sorgfältig mit einer einzigartigen Geschmackskomposition hergestellt. Die Auswahl der Fässer, in denen der Spirituose ruht, hat einen tiefgreifenden Einfluss auf das Produkt und ist enorm wichtig. Ich durfte einen unglaublichen Tequila probieren, mit seiner Erdigkeit und seinen reichen Karamell-Toffee-Aromen, ich hätte nie gedacht, dass Tequila mir so gut schmecken könnte.

Welcher ist dein persönlicher Lieblings-Patrón Cocktail?
Chloé Merz: Ohhhh, das ist eine schwierige Frage. Ich mag alle Arten von Geschmacksprofilen und es wäre extrem schwierig, nur eines zu nennen. Ich würde sagen, ich hatte einige mega feine Patrón Old Fashioned und super leckere Margaritas.

Welche Cocktail Kreation hast du auf dem Patrón Perfectionists präsentiert und was hat dich zu dieser Rezeptur inspiriert?
Chloé Merz: Ich stellte meinen Cocktail, den Dauntless Desert vor. Er basiert auf Patrón Reposado, wegen seiner leichten Erdigkeit und den Vanillearomen. Ich fügte Grapefruit, schwarzen Tee, Bergamotte und Absinth hinzu. Die Inspiration kam vom Frühstück mit meiner Familie, als ich noch jünger war. Mein Vater aß jeden Tag Grapefruit und meine Mutter trank täglich schwarzen Tee.

Wie wichtig sind gute Produkte für Cocktails?
Chloé Merz: Die Qualität der Zutaten ist immer sehr wichtig. Wie beim kochen, je höher die Qualität der Zutaten, desto besser das Endergebnis. Dies ist meiner Meinung nach auch der Fall für die Herstellung guter Drinks. Wenn Sie gute Zutaten haben, schmeckt der Cocktail viel besser. Die Verwendung eines Premium-Tequilas wie Patrón verleiht Ihrem Cocktail das gewisse Extra.

+++ Wir bedanken uns bei Chloé Merz für das offene und sehr interessante Interview und wünschen Ihr weiterhin viel Erfolg! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt! +++

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link