Burger King Deutschland: Filial-Verkauf und Smoothie-Angebot

Gleich zwei Neuigkeiten gibt es aus dem Hause Burger King zu vermelden: Zum einen bietet die Fast-Food-Kette seit diesem Monat Smoothies in verschiedenen Geschmacksrichtungen an, zum anderen hat die Burger King GmbH ihre 91 eigenen deutschen Filialen an die Yi-Ko Holding verkauft.

Die Yi-Ko Holding wurde von dem langjährigen Franchisepartner Ergün Yildiz sowie dem Russen Alexander Kolobov gegründet. Die beiden haben sich laut Meldung von Burger King dazu verpflichtet, in den nächsten fünf Jahren weitere Filialen zu eröffnen und ältere zu renovieren. Damit werden alle rund 700 Filialen der Kette in Deutschland in Zukunft von Franchisepartnern betrieben.

In allen diesen Filialen und darüber hinaus in Österreich und der Schweiz werden seit diesem Monat Smoothies angeboten. Die Getränke sind in den Geschmacksrichtungen „Strawberry Banana“, „Tropical Mango“, „Caramel Frappé“ sowie „Chocolate Frappé“ erhältlich. Bereits in 2012 wurden die Smoothies und Frappés in den USA eingeführt, nun sollen sie auch den europäischen Markt erobern.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link