Brinkhoff’s No.1 widmet seinem Revier erneut eine limitierte Sonder-Edition

Bierliebhaber und Sammler im Revier wird es freuen: Denn ab Ende Februar halten sie mit jeder Flasche Brinkhoff’s No.1 auch ein Stück Heimat in den Händen. Auf insgesamt 35 einzigartigen Etiketten werden Industrie- und Baudenkmäler, Kunst- und Kultureinrichtungen sowie Ausflugsziele des Ruhrgebiets kunstvoll in Szene gesetzt. Die Collagen tragen die Handschrift des Bochumer Künstlers Fritz Godehardt und seiner Kunstrichtung „FritzArt“. Entstanden sind Bilder, die einmal mehr zeigen, wie vielfältig das Revier ist.

Das Ruhrgebiet ist mit rund 5,1 Millionen Einwohnern der größte Ballungsraum Deutschlands und der fünftgrößte Europas. Die Region wurde geprägt durch Kohlebergbau, Eisen- und Stahlerzeugung. Heute vollzieht sich in den 53 Städten ein umfassender Strukturwandel hin zu modernen Technologien, Dienstleistungen und Kultur. Wer eine triste Industrielandschaft erwartet, der irrt. Nirgendwo sonst ist die Verschmelzung von Modernität und Tradition so einzigartig wie hier. Grüne Landschaften, lebendige Städte mit attraktiven Kulturangeboten und ein ganz besonderer Menschenschlag machen es wert, das moderne Ruhrgebiet immer wieder aufs Neue zu entdecken.

Nach einer erfolgreichen ersten Auflage im vergangenen Jahr widmet Brinkhoff’s No.1 seinem Revier jetzt erneut eine limitierte Sonder-Edition. Auf insgesamt 35 Etiketten werden Industrie- und Baudenkmäler, Kunst- und Kultureinrichtungen sowie Ausflugsziele des Ruhrgebiets in Szene gesetzt. „Gerade hier bei uns im Ruhrgebiet fließen die Stadtgrenzen ineinander. Im Ruhrgebiet bedeutet Heimat mehr, als nur die Stadt, in der man geboren ist. Es ist Ausdruck einer Lebenseinstellung, die sich insbesondere im Wir-Gefühl der Menschen niederschlägt. Und dieser Zusammengehörigkeit möchte Brinkhoff’s No.1 mit der zweiten Ruhrgebiet-Edition ein Denkmal setzen“, so Marketing Manager Andreas Thielemann.

Ein echter Hingucker sind die Ruhrgebiets-Collagen allemal. Sie tragen die Handschrift des Bochumer Künstlers Fritz Godehardt und seiner Kunstrichtung „FritzArt“. Aber auch ein Blick „dahinter“ lohnt sich ebenfalls. Die Bauchetiketten der Brinkhoff’s Ruhrgebiet-Edition lassen sich einfach von den Flaschen abziehen. Auf deren Rückseiten befinden sich spannende Informationen zu den jeweiligen Motiven, Wahrzeichen und Landmarken.

Alle 35 Etiketten im Überblick finden Sie auch im Internet unter www.brinkhoffs.de.

Brinkhoff’s No.1 zeigt zahlreiche Sehenswürdigkeiten des Ruhrgebiets aus 35 Städten:

  • Bergkamen (Zeche Monopol und Haus Aden, Sportboothafen Marina Rünthe, Busbahnhof)
  • Bochum (Deutsches Bergbau-Museum, Exzenterhaus, Jahrhunderthalle)
  • Bönen (Förderturm der Zeche Königsborn, ehemaliges Backhaus im Ortsteil Flierich, Bönener Turmwindmühle)
  • Bottrop (Malakoffturm der Zeche Prosper-Haniel II, Alte Apotheke, Rathaus)
  • Castrop-Rauxel (Forum und Rathaus am Europaplatz, Zeche Erin, Reiterbrunnen auf dem Altstadtmarkt, Kanalhafen am Rhein-Herne-Kanal)
  • Datteln (Schleuse Ahsen am Wesel-Datteln-Kanal, „Kanalbrücke Alte Fahrt“, Pfarrkirche St. Amandus)
  • Dorsten (Schloss Lembeck, Zeche Fürst Leopold, Altes Rathaus und Pfarrkirche St. Agatha)
  • Dortmund (Dortmunder U, Fernsehturm „Florian“, Hoesch-Gasometer)
  • Duisburg (Landschaftspark Duisburg-Nord, Theater, Innenhafen)
  • Ennepetal (Eingang der Kluterthöhle, „Haus Ennepetal“, Heimhardtsbau, Ennepetalsperre)
  • Essen (Zeche Zollverein, Wasserschloss Borbeck, Baldeneysee)
  • Fröndenberg (Heimatmuseum, Boeselagerhaus, Bismarckturm auf der Wilhelmshöhe, Fröndenberger Trichter am Kettenschmiedemuseum)
  • Gelsenkirchen (Musiktheater im Revier, Zeche Consol, Turm des Rathauses Buer)
  • Hagen (Theater, Rathausturm an der Volme Galerie, Schloss Hohenlimburg)
  • Haltern am See (Halterner Stausee, Kirche St. Sixtus, Altes Rathaus)
  • Hamm (Glaselefant im Maximilianpark, Rathaus, Heinrich-von-Kleist-Forum)
  • Hattingen (Bügeleisenhaus, Altstadtkirche St. Georgs, Henrichshütte)
  • Herdecke (Ruhr-Viadukt, Stiftskirche St. Marien, Rathaus)
  • Herne (Wasserschloss Strünkede, Kettenkarussell „Circuswelt“ auf der Cranger Kirmes, Zeche Pluto-Wilhelm)
  • Herten (Wasserschloss Herten, Zeche Ewald, Glashaus Herten)
  • Holzwickede (Emscherquellhof, Rathaus, Wasserburg Haus Opherdicke)
  • Kamen (Förderturm der Zeche Monopol, „5-Bogen-Brücke“, Stadthalle)
  • Lünen (Schloss Schwansbell, Heimatmuseum, Lüntec Tower (Colani-Ei))
  • Marl (Theater Marl, Rathaustürme, Zeche Auguste Victoria)
  • Mülheim an der Ruhr (Ruhrtalbrücke (Mintarder Brücke), Schloss Broich, Rathaus)
  • Oberhausen (Gasometer, Wasserturm an der Mülheimer Straße, Rathaus)
  • Oer-Erkenschwick (Zeche Ewald, Schwungrad vor dem Bergbaumuseum, Rathaus)
  • Recklinghausen (Ruhrfestspielhaus, Stadthafen, Rathaus)
  • Schwerte (St.-Viktor-Kirche, „Freischütz“, Rathaus)
  • Selm (Schloss Cappenberg, Wasserturm an der Kreutzkampswiese, Wasserburg Botzlar)
  • Unna (Lindenbrauerei, Rathaus, Windmühle am Friedrichsborn)
  • Waltrop (Schiffshebewerk Henrichenburg, Zeche Waltrop, Pfarrkirche St. Peter)
  • Werne (Altes Rathaus, St.-Christophorus-Kirche, Stadtmuseum)
  • Wetter (Rathaus, Harkortturm, Fünf-Giebel-Eck)
  • Witten (Wasserkraftwerk Hohenstein, Rathaus, Burg Hardenstein)

Brinkhoff’s No.1. Ein Bier wie sein Revier
Brinkhoff’s No.1 ist das Bier mit dem besonderen Charakter des Ruhrgebiets und der Menschen, die hier leben. Menschen, die wissen, wo sie hingehören und offen und ehrlich ihre Meinung sagen. Kurz: Die sind so echt, wie ein frisches Brinkhoff’s No.1, gebraut nach der Rezeptur von Fritz Brinkhoff. Als Sohn einer Mälzer Familie im Herzen des Ruhrgebiets geboren, wurde ihm die Liebe zum Bier mit in die Wiege gelegt. Als Braumeister zeigte er später Pioniergeist und entwickelte den Dortmunder hellen Biertyp. So, wie er heute noch in aller Munde ist: Brinkhoff’s No.1. Ein Bier wie sein Revier. Auch als Brinkhoff’s Radler und Brinkhoff’s Cola+Bier.

Quelle: Radeberger Gruppe KG | radeberger-gruppe.de | brinkhoffs.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link