BSC Sir Edmond Gin
Bourbon Vanilla Infused Gin

Bremer Spirituosen Contor holt Sir Edmond Gin nach Deutschland

Das Bremer Spirituosen Contor erweitert sein Portfolio im Segment der Premium Gins um den einzigartigen Sir Edmond Gin. Der erste mit Vanille verfeinerte Gin erzählt die Geschichte eines Flamingos, der auf der Insel Réunion lebt.

Als Zugvogel hat er sich auf seinen vielen Reisen von der Welt der Gewürze inspirieren lassen, um eine kulinarische Köstlichkeit zu entwickeln, die die Aromen der Vanille in den Fokus stellt. Das Ergebnis ist ein ausdrucksvoller Gin mit einem unvergleichlichen Charakter.

Die Besonderheit des Gins liegt in der Verwendung von Bourbon Vanille. Die hochwertige Vanille Sorte stammt von der Insel Réunion. Der Reifeprozess vom Samen bis hin zur getrockneten Schote, die zum Destillat hinzugefügt wird, dauert vier Jahre. Auch bei der Auswahl der weiteren Zutaten wird nur auf hochwertige und natürliche Zutaten zurückgegriffen. Wacholderbeeren, Engelwurz, Ingwer, Kardamom und Zimt stützten dabei den charakteristischen Geschmack der Vanille. Die Aromen der Vanille übertönen die natürliche Bitterkeit der Wacholderbeere. Das Ergebnis ist ein unverfälschter und eleganter Gin mit dem Duft einer Waffelbäckerei.

Sir Edmond Gin ist ab sofort im gut sortierten Handel und in den besten Bars und Restaurants der Welt zu finden.

Die Geschichte des Sir Edmond Gins (hier im Interview mit about-drinks) geht weit in die Vergangenheit zurück. 1819 brachten französische Geschäftsleute Vanille auf die Insel Réunion. Die einheimischen Insekten bestäubten die Pflanzen jedoch nicht. Erst vier Jahrzehnte später gelang es dem zwölfjährigen Edmond Albius die erste Methode zur manuellen Bestäubung zu entwickeln, die teilweise noch heute angewendet wird. Edmond Albius wurde 1841 auf der Insel Réunion als Sklave geboren. Mit dem Ende der Sklaverei verließ er die Insel als ein freier Mann, ohne jedoch jemals zu erfahren, welche Entdeckung ihm gelungen ist. Seine Geschichte hat einen wichtigen Beitrag dazu geleistet, dass Vanille ein solch beliebtes Gewürz werden konnte und dient daher als Inspiration für Sir Edmond Gin.

Noch bevor die ersten Menschen die Insel Réunion betraten lebten bereits Vögel auf der Insel. Einer der ersten Bewohner der Insel waren Flamingos, was durch das Etikett und den Flamingo Sir Edmond, der die Geschichte des Gins erzählt, aufgegriffen wird. Noch heute fasziniert die Insel durch eine vielfältige Pflanzen- und Tierwelt. Um diese zu wahren wird für jede verkaufte Flasche ein Betrag an die African Wildlife Fundation gespendet. Diese in Kenia ansässige Wohltätigkeitsorganisation widmet sich dem Schutz von Wildtieren und deren Lebensräumen, aber auch der Stärkung der Gemeinschaften und der wirtschaftlichen Entwicklung. Sir Edmond verfolgt den Traum, dass alle Menschen die Welt der Tiere wahren und als Wunder der Natur sehen.

Sir Edmond, Bourbon Vanilla Infused Gin, 40,0 vol.%, 0,7 Ltr., UVP 38,99€

Über das Bremer Spirituosen Contor

Die Bremer Spirituosen Contor GmbH wurde 1994 als Tochterunternehmen der GES Großeinkaufsring des Süßwaren- und Getränkehandels e. g. gegründet. Als Zwischenhändler von Spirituosen, Champagner, Sekt und Wein sowie Generalimporteur von internationalen Premiumspirituosen in Deutschland beschäftigt das Unternehmen rund 110 Mitarbeiter am Hauptsitz in Bremen. In den Jahren 2014, 2016, 2017 und 2018 wurde das Bremer Spirituosen Contor beim Internationalen Spirituosen Wettbewerb (ISW) für seine Exklusivmarken als „Importeur des Jahres“ ausgezeichnet.

www.bremerspirituosencontor.de
Facebook: www.facebook.com/BremerSpirituosenContorExklusivmarken
Instagram: @bremerspirituosencontor

Quelle/Bildquelle: Bremer Spirituosen Contor GmbH

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link