rosebank whisky
Stärkung des Premium-Portfolios

BORCO bringt Single Malt Scotch Whisky Rosebank nach Deutschland

Er zählt zu den begehrtesten schottischen Whiskys und ist nun bald auch in Deutschland erhältlich. Der legendäre Rosebank Lowland-Whisky wird ab August 2021 vom hanseatischen Familienunternehmen BORCO-MARKEN-IMPORT vertrieben, das mit der Distributionsübernahme sein Whisky- und Premium-Portfolio schärft.

Die Neuheit im Portfolio der Hamburger stammt aus dem Whiskyhaus Ian Macleod, das zu den größten unabhängigen Whiskyherstellern Schottlands zählt und mit dem BORCO seit Jahren erfolgreich zusammenarbeitet, darunter für die Marke Glengoyne. Mit dem Vertrieb von Rosebank und weiteren limitierten Abfüllungen in den kommenden Jahren führt BORCO das traditionsreiche Erbe des legendären Lowland-Whiskys mit bewegender Geschichte fort.

Über den Neuzugang freut sich Markus Kohrs-Lichte, BORCO CEO und Vorsitzender der Geschäftsführung, ganz besonders: „BORCO und Ian Macleod verbindet seit Jahren eine vertrauensvolle Partnerschaft, die wir nun mit dem Vertrieb von Rosebank weiter festigen und ausbauen. Für unsere Premium-Spirituosen und unser Angebot an Whiskys aus aller Welt ergeben sich daraus wunderbare Synergien mit viel Potenzial für unsere Handelspartner, Kunden und Konsumenten. Wir sind stolz über das entgegengebrachte Vertrauen und die Möglichkeit, das Wiederaufleben dieses legendären Whiskeys auf dem deutschen Markt mit begleiten und gestalten zu dürfen.“

Das Debüt der Rosebank-Abfüllungen feiert der 30 Year Old, der in streng limitierter Auflage für eine UVP von 1.899 Euro (0,7l) erhältlich sein wird. Der Fokus liegt dabei auf den Vertriebskanälen Fachhandel sowie Whiskyfachgeschäfte.

Rosebank und seine bewegende Geschichte

Die Rosebank-Destillerie am Ufer des Forth & Clyde Kanals in Falkirk hat ihren Ursprung im Jahr 1840. Ende des 20. Jahrhunderts, im Jahr 1993, wurde die Destillerie geschlossen und 2017 von dem familiengeführten Whiskyhersteller Ian Macleod wieder zum Leben erweckt. Seitdem wird mit Herzblut daran gearbeitet, den Standort und die Gemeinde rund um die Destillerie wiederzubeleben. Dafür sind neben einer energieeffizienten Brennerei ein Besucherzentrum, ein Verkostungsraum, ein Shop sowie ein Lagerhaus geplant, die in ihrer Architektur die Tradition von Rosebank bewahren und mit zeitlosen, modernen Elementen verknüpfen. Die Eröffnung mit neu geschaffenen Arbeitsplätzen ist für 2022 geplant.

Dann werden die ersten Whiskys in der neu gebauten Destillerie nach den ursprünglichen Herstellungsweisen hergestellt: Eine dreifache Destillation sowie die Verwendung von „Worm Tubs“ (Kühlschlangen) für die Kondensation. Rosebank ist die einzige Destillerie, die diese beiden Praktiken der Whiskyherstellung erfolgreich in Kombination nutzt und damit einen ganz eigenen Whiskystil begründet.

Verkörpert wird die dreifache Destillation von den drei illustrierten Rosen, welche die Flasche und Hülle zieren. Der Name Rosebank stammt von den Wildrosen, die das Ufer des Kanals nach seiner Fertigstellung im 18. Jahrhundert schmückten. Daneben spielt der Name und die Illustration der Rosen auf den floralen und eleganten Charakter von Rosebank an, der in Kontrast zur industriellen Gegend, aus dem er stammt, steht.

Rosebank 30 Year Old: Der älteste Rosebank, den es jemals gab

Rosebank 30 Year Old ist ein handverlesener Whisky aus dem Jahr 1990, drei Jahre vor Schließung der Destillerie. Er reifte jahrzehntelang in 62% Refill-Sherry-Butts und 38% Refill-Bourbon-Hogsheads bis zur Vollendung. Der Alkoholgehalt liegt bei 48,6% Vol.

Verkostungsnotiz

Rosebank 30 Year Old präsentiert sich weich und cremig in der Nase, mit Noten von Karamellwaffeln, Vanille und Muskatnuss. Der Gaumen wird von einer wunderbaren Balance aus Sirup-, Birnennoten sowie einer angenehmen Eichenwürze umschmeichelt. Ein anhaltender Abgang von kandierten Veilchen, Orange und subtiler Minze runden das Geschmackserlebnis ab. Mit diesem delikaten und gleichzeitig vollmundigen Geschmacksprofil ist er das Ergebnis eines Produktionsprozesses, der vor 200 Jahren so innovativ war wie heute.

Über Ian Macleod Distillers Ltd.

Ian Macleod gehört mit der Herstellung von über 15 Millionen Flaschen Spirituosen im Jahr zu den zehntgrößten Scotch-Whisky-Unternehmen der Welt und ist seit Gründung 1933 familiengeführt und unabhängig. Mehr als 80 Jahre blickt Ian Macleod auf ein bemerkenswertes Portfolio an hochwertigen Spirituosen, darunter renommierte Marken wie Glengoyne, Tamdhu, Isle of Skye, Smokehead Scotch Whiskys und Edinburgh Gin. Dabei setzt sich Ian Macleod stets für langfristige Werte ein und unterstützt den Umweltschutz. Mehr Informationen auf www.ianmacleod.com.

Quelle/Bildquelle: BORCO-MARKEN-IMPORT Matthiesen GmbH & Co. KG, Hamburg

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link