BLN Interview
Interview

„Bio wird das neue ‚Normal‘ sein“ – Philip Bachmüller über die BLN Biobrennerei

Philip Bachmüller und Petr Minarech sind die Gründer der Marke BLN mit ihrer Brennerei im Herzen Berlins. Aktuell wurde das Unternehmen von der Groumetspirits GmbH zur BLN Biobrennerei GmbH umfirmiert. Damit setzten die beiden ein klares Statement in Sachen „Bio“. Denn als Biobrennerei sind sie darauf spezialisiert, nachhaltige und umweltfreundliche Destillate herzustellen, die völlig transparent mit regionalen und hochwertigen Bio-Zutaten aus ökologisch kontrolliertem Anbau hergestellt werden. Die Range umfasst Gin, Vodka, Aquavit, Mandarinengeist, Lemon Bomb und Pfeffi – es gibt nur wenige Unternehmen, die so viele Bio-Spirituosen erfolgreich im Einzelhandel platziert haben. Und das nicht nur in Deutschland, sondern europaweit.

Im Interview haben wir mit Philip Bachmüller über „Bio“ als das neue „Normal“, die Produkte und deren Herstellung sowie die Expansion nach Tschechien und Österreich gesprochen.

Wie ist die Brennerei entstanden? Was war die Idee dahinter?

Philip Bachmüller: Ich habe meinen Mitgründer und Destillateur Petr Minarech damals in einem meiner früheren Geschäfte der Gourmet Garage kennengelernt. Er beeindruckte mich bereits damals mit seinen herausragenden aromatischen Bio-Spirituosen. Nach vielen Gesprächen beschlossen wir, den besten Gin aus Berlin zu kreieren – einen echten London Dry Gin, der zu schade ist, um ihn mit Tonic zu mischen. Unser Durchbruch gelang während der Berliner Food Week im selben Jahr.

Vor etwa zwei Jahren konnten wir uns unseren Traum von einer eigenen Brennerei erfüllen. Es war uns immer klar, dass der Geschmack entscheidend ist und wie im Handwerk durch drei Faktoren definiert wird: Werkzeug, Material und handwerkliches Geschick. Das Werkzeug musste genauso erstklassig sein wie die anderen beiden Komponenten. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir jetzt eine maßgefertigte Brennereianlage von Lukas Müller persönlich bei uns stehen haben, die unsere Träume wahr werden lässt.

Unsere Grundidee war es immer, die Natur im Glas widerzuspiegeln und den Charme Berlins auf eine bezaubernde Weise zu präsentieren. Während andere vielleicht besser darin sind, den hipsterhaften Stil in Kreuzberg zu verkörpern, stehen wir für Ehrlichkeit und Kompromisslosigkeit im Geschmack.

Gourmetspirits

Philip Bachmüller (r.) und Petr Minarech firmieren von Gourmetspirits zu BLN Biobrennerei um.

Aktuell wurde die Brennerei umfirmiert  – von Gourmetspirits zur BLN Biobrennerei. Ein klares Zeichen und Statement in Sachen Bio?

Philip Bachmüller: Wir haben unsere Firma in „BLN Biobrennerei“ umbenannt, um ein klares Statement zu unserem einzigartigen Alleinstellungsmerkmal abzugeben. Als Biobrennerei sind wir darauf spezialisiert, nachhaltige und umweltfreundliche Destillate herzustellen. Durch diese Umbenennung können Kunden und Interessenten uns leichter finden und wissen sofort, dass wir auf ökologische und nachhaltige Produkte setzen.

Sie sind sogar die größte bio-zertifizierte Brennerei in der DACH-Region, richtig?!

Philip Bachmüller: Wir spielen definitiv in der obersten Liga mit; es gibt nur wenige Unternehmen, die so viele Bio-Spirituosen erfolgreich im Einzelhandel platziert haben – und das nicht nur in Deutschland, sondern europaweit.

Unsere Präsenz im Handel verdeutlicht klar unsere führende Position im Bereich der Bio-Spirituosen. Wir sind stolz darauf, ein breites Sortiment an hochwertigen und nachhaltigen Produkten anzubieten und kontinuierlich unseren Kundenstamm in ganz Europa zu erweitern.

„Bio wird bei den Spirituosen das neue ‚Normal‘ sein“ – woran liegt das Ihrer Meinung nach?

Philip Bachmüller: Bio ist das neue Normal und spiegelt den aktuellen Zeitgeist und die Bedürfnisse der Verbraucher wider. Der moderne Kunde, dank des schnellen Informationszugangs und des Wissens durch das Internet, ist daran interessiert zu wissen, was er kauft und was darin enthalten ist.

Wir finden diese Entwicklung großartig, denn Transparenz war für uns schon immer von großer Bedeutung. Jeder kann bei uns nachfragen, was in unseren Produkten steckt, und wir beantworten gerne alle Fragen. Darüber hinaus sind Kunden bei uns herzlich eingeladen, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen, denn das gehört zum guten Recht des Käufers.

Im Gegensatz dazu sind Hersteller, die nicht offen mit Transparenz umgehen können, möglicherweise nur auf kurzfristigen Profit oder rein geschäftliche Interessen ausgerichtet. Bei unserer Biobrennerei ist das anders.

Welche Produkte gibt es?

Philip Bachmüller: Unsere aktuelle Auswahl an Bio-Spirituosen ist vielfältig und bietet für jeden Geschmack etwas Besonderes. Hier sind einige unserer herausragenden Produkte:

  • Mediterraner Vodka mit einem Hauch von frischem Rosmarin, der ein aromatisches Erlebnis verleiht.
  • Unsere Zitronen-Ginbombe, eine spritzige Kombination aus Zitrusfrische und der Würze des Gins.
  • Klassischer London Dry Gin, der mit seinen traditionellen Botanicals und dem perfekt ausbalancierten Geschmack überzeugt.
  • Mandarinengeist, der beim Destillieren einen so intensiv aromatischen Duft verströmt, dass halb Berlin danach zu riechen scheint.
  • Aquavit mit einem Hauch von Cranberries, der dem würzigen Aroma eine fruchtige Note verleiht.
  • Und natürlich ein köstlicher Rum, der mit seiner Geschmackstiefe und dem Hauch von Exotik beeindruckt.

Spielt das Thema der alkoholfreien Spirituosen-Alternativen bei Ihnen eine Rolle?

Philip Bachmüller: Naja, ich sage mal so: An welchen legendären Abend erinnert man sich, an dem man Wasser mit Geschmack für 15€ getrunken hat?!

Was genau bedeutet „Bio“ bei Ihnen? Wir werden die Produkte hergestellt, welche Zutaten nutzen Sie?

Philip Bachmüller: Für uns bedeutet „Bio“ bei unseren Spirituosen, dass alle Zutaten konsequent in Bio-Qualität verwendet werden. Wir legen großen Wert darauf, dass wir über alle Quellen unserer Zutaten informiert sind und sicherstellen, dass alle Richtlinien und Standards eingehalten werden.

Es geht bei uns nicht nur um das Label „Bio“, sondern vielmehr um eine umfassende Philosophie. Wir sind überzeugt, dass Bio nicht nur gesünder und nachhaltiger ist, sondern auch den Geschmack und die Qualität unserer Spirituosen verbessert.

Ist es schwierig, alle Zutaten, z.B. auch die exotischen, in Bio-Qualität zu beziehen?

Philip Bachmüller: Es kann herausfordernd sein, exotische Bio-Zutaten zu beschaffen. Dennoch arbeiten wir eng mit zuverlässigen Lieferanten und Partnern zusammen. Dabei legen wir besonderen Wert auf Zertifizierungen, um sicherzustellen, dass alle unsere exotischen Bio-Zutaten den strengen Bio-Richtlinien entsprechen.

Sind Ihre Produkte dadurch teurer in der Herstellung? Wie wirkt sich das im Verkaufspreis aus? 

Philip Bachmüller: Die Preise unserer Produkte können variieren, da jedes Produkt individuell hergestellt wird und verschiedene Rezepturen erfordert. Dennoch ist es uns wichtig, dass die Preise wettbewerbsfähig bleiben. Obwohl wir handwerkliche Bio-Produkte herstellen, liegen unsere Preise oft in ähnlichen Bereichen wie die konventioneller Anbieter, die nicht bio-zertifiziert sind.

Wir beobachten jedoch einen wachsenden Kundenwunsch nach Bio-Produkten und die Wertschätzung für den Unterschied, den sie machen können. Um das zu verdeutlichen, stellen Sie sich vor, Sie hätten die Wahl zwischen Bio-Milch und konventioneller Milch zum gleichen Preis. Viele Menschen würden sich heutzutage für die Bio-Milch entscheiden, da sie die Vorteile von Bio schätzen und nachhaltige, qualitativ hochwertige Produkte unterstützen möchten.

Über welche Distributionswege werden Ihre Spirituosen vermarktet?

Philip Bachmüller: Wir sind vor allem im Lebensmitteleinzelhandel stark vertreten und verfügen über eine solide Präsenz in der Gastronomie.

2/3 Ihrer Zielgruppe sind Frauen – recht ungewöhnlich. Wie erklären Sie sich das?

Philip Bachmüller: Am Anfang haben Petr und ich uns gewundert, warum so viele Frauen an unserem Messestand interessiert waren und die Flaschen so schön fanden. Wir haben schnell erkannt, dass das ansprechende Design der Flasche eine große Rolle spielt.

Viele Leute haben uns gesagt, dass die Flasche mit ihrem Gewicht, dem Glaskorken und dem Etikett an einen Parfümflakon erinnert und eine hohe Wertigkeit ausstrahlt. Es ist eine Bereicherung für uns, dass Frauen eine bedeutende Rolle in unserer Kundschaft spielen und wir ihre Vorlieben und Geschmäcker ansprechen können.

Vor drei Monaten haben Sie eine Firma in Tschechien gegründet und Österreich ist für dieses Jahr ebenfalls noch geplant. Warum die Expansion in diese Länder?

Philip Bachmüller: Wir sind sehr stolz darauf, den Mut gehabt zu haben, unsere Bio-Spirituosen in Europa zu expandieren. Mit unserer Marke PRG, die Kurzform für Prag, haben wir viel Aufmerksamkeit erregt und beeindruckende Listungen erzielt. Gerade im Bereich der Bio-Spirituosen zählen wir zu den Pionieren.

Wir begannen mit Tschechien, da mein Mitgründer Petr Minarech aus diesem Land stammt und unser Unternehmen unter anderem im Forbes Magazin erwähnt wurde. Dadurch konnten wir die Aufmerksamkeit nutzen und schnell die besten Partner in Tschechien finden.

Österreich ist ein naheliegender Markt für uns, sowohl geografisch als auch sprachlich. Wir haben bereits Anfragen aus dem Land erhalten und planen, diese Ende des Jahres zu bedienen.

Zudem suchen wir aktiv nach strategischen Partnern, um unsere Expansionspläne voranzutreiben und unsere Marktposition weiter zu stärken.

Was steht in diesem Jahr noch auf dem Plan? Wo sehen Sie die BLN Biobrennerei langfristig?

Philip Bachmüller: Wir freuen uns demnächst auf unsere Partnerschaft bei den Karlsbader Filmfestspielen, einem renommierten Ereignis vergleichbar mit dem Festival in Cannes. In Zukunft werden wir verstärkt in die Produktion investieren, um unser Wachstum weiter voranzutreiben.

Unser langfristiges Ziel ist es, zur größten Marke für Bio-Spirituosen zu werden. Wir wollen einen bedeutenden Beitrag zur Entwicklung dieser Nische im Spirituosenmarkt leisten.

BLN Biobrennerei | Website | Instagram

+++ Wir bedanken uns bei Philip Bachmüller für das offene und sehr interessante Interview! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt! +++

Neueste Meldungen

gin tonic
gin tonic
Ferdinands Gin 10 Jahre
Alle News