INTERNORGA

Besser geht’s nicht! INTERNORGA baut Vorsprung als internationale Leitmesse weiter aus

Trendschmiede, Innovationspool und wichtigster Branchentreffpunkt des Jahres – die größte INTERNORGA aller Zeiten war ein voller Erfolg! Vom 13. bis 18. März präsentierten hier auf 100.000 m2 rund 1.300 Aussteller aus 25 Nationen ihre Produktneuheiten und sorgten für einen einzigartigen Marktüberblick. Zur europäischen Leitmesse reisten die Besucher international und aus ganz Deutschland an. Und der Mix stimmt: Hier trafen sich große und kleine Gastronomiebetriebe, Großcaterer, Hoteliers, Händler, Planer, Bäcker – kurzum: alle, die im Außer-Haus-Markt unterwegs sind.

Die INTERNORGA bot dieses Jahr eine Fülle an Premieren. Erstmalig an den Start ging die FH Nord als neue Messe für das Fleischerhandwerk im Norden und wurde von den Fleischern gut angenommen. Erfolgreich starteten auch die vielen Premieren im Rahmenprogramm der INTERNORGA: die CRAFT BEER Arena, zwei innovative Formate für Bäcker und Konditoren (BACK Stage und Blue Box) sowie das Food Truck Village vor den Toren der INTERNORGA. In Kombination mit den führenden Kongressen für Foodservice und Gemeinschaftsverpflegung, die auch dieses Jahr mit hochkarätigen internationalen Rednern punkteten, hat die INTERNORGA ihren Vorsprung als internationale Leitmesse weiter ausgebaut. An den sechs Veranstaltungstagen kamen insgesamt 98.000 Besucher zu INTERNORGA und FH Nord.

„Wir sind sehr zufrieden – die Rückmeldung von Ausstellern und Besuchern war 2015 positiver denn je. Die positive Stimmung in der Branche, die zahlreichen Produktpremieren unserer Aussteller, die internationalen Kongresse und unsere neuen Formate im Rahmenprogramm sorgten für die richtige Mischung – besser geht’s nicht für eine Leitmesse!“, freut sich Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH.

INTERNORGA 2015 mit Bestnoten
Die hervorragende Stimmung wird durch die Befragung eines unabhängigen Marktforschungsinstitutes bestätigt. Die gewohnt hohen Zufriedenheitswerte wurden in diesem Jahr noch gesteigert. 90% der Fachbesucher beurteilen die INTERNORGA 2015 mit sehr gut oder gut. 91% werden die Leitmesse weiterempfehlen. Ebenfalls herausragend: 85% der Besucher sind Entscheider. Die Internationalität der Fachbesucher bleibt mit 7% auf konstant hohem Niveau. Dafür ist sie vom Verband der Deutschen Messewirtschaft (AUMA) als einzige internationale Fachmesse für Gastronomie und Hotellerie in Deutschland klassifiziert.

Erfolgreiche Premieren
2015 war für die INTERNORGA ein Jahr der Premieren. Besonderes Highlight: die neue CRAFT BEER Arena. Hier präsentierten sich insgesamt 19 Brauer mit rund 80 Bieren und einem umfangreichen Rahmenprogramm. Ob Food Pairing, Kostenrechnung für Gastronomen, Biercocktails oder eine Podiumsdiskussion zum Thema Craft Beer im GFGH – die CRAFT BEER Arena und die Vorträge waren immer gut besucht. Brauer und Fachbesucher waren begeistert.  „Wir freuen uns besonders, dass diese Premiere so gut geglückt ist – der Craft Beer Markt zeigt eine unglaubliche Bewegung. Wir sind selbst gespannt, wie sich das Thema weiterentwickelt; die INTERNORGA wird es begleiten“, so Bernd Aufderheide.

Rekordbeteiligung herrschte bei den internationalen Kongressen: Zum Internationalen Foodservice-Forum, dem Deutschen Kongress für Gemeinschaftsverpflegung und dem Forum Schulcatering kamen mehr als 2.500 Teilnehmer – im Rahmenprogramm der INTERNORGA eindeutig eines der fachlichen Highlights und zusammen mit der Messe eine unschlagbare Kombination.

Einen großen Sprung machte der Pink Cube. Das Trendforum wurde neu gestaltet und an einem neuen Ort zwischen den Hallen B1 und B2.EG positioniert. Die Vorträge der Trendforscherin Karin Tischer, food & more, waren besser besucht denn je, Fragen und Austausch standen neben den Vorträgen im Mittelpunkt.

Ein weiteres pinkes Farbenspiel bot die 30 Meter lange SKYWALK Tafel im gläsernen Übergang zwischen dem A- und B-Gelände mit allem rund um das Thema Table Top. Und auch die Newcomers‘ Area war wie gewohnt Anziehungspunkt für die Fachbesucher. Die Aussteller, die ihre Produkte teils ganz neu im Markt präsentierten, waren sehr zufrieden mit dem großen Zuspruch.

FH Nord gut angenommen
Erstmalig an den Start ging die FH Nord als neue Messe für das Fleischerhandwerk im Norden, ebenfalls mit erfolgreichem Ergebnis. In einer Halle am CCH – Congress Center Hamburg präsentierten die Aussteller für das Fleischerhandwerk alles aus den Bereichen Arbeits- und Betriebstechnik, Rohstoffe und Halbfabrikate, Lebensmittelsicherheit und Hygiene, Geschäftseinrichtung, Ausstattung und Umwelttechnik. „Der Verlauf der Erstveranstaltung zeigt, wie richtig es war, die INTERNORGA um diese neue Messe zu ergänzen. Damit haben wir zum einen im Norden einen neuen Branchentreffpunkt für das Fleischerhandwerk geschaffen. Zum anderen ging unser Konzept auf, und mehr als die Hälfte der Besucher kamen sowohl zur FH Nord als auch zur INTERNORGA“, sagt Bernd Aufderheide. Ein positives Resümee ziehen auch die Fleischerinnungen aus Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern, die das umfangreiche Rahmenprogramm entwickelt hatten.

Und das nächste Highlight steht schon vor der Tür. „2016 feiern wir den 90. Geburtstag der INTERNORGA. Das heißt für uns: Schon jetzt voll durchstarten, denn nach der Messe ist vor der Messe. Unsere Aussteller und Besucher dürfen gespannt sein, wir werden uns einiges einfallen lassen!“ verspricht Bernd Aufderheide.

Die nächste INTERNORGA findet vom 11. bis 16. März 2016 statt.

Über die INTERNORGA:
Die INTERNORGA ist die europäische Leitmesse für Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien und findet seit 1921 statt. Sie ist vom Verband der Deutschen Messewirtschaft (AUMA) als einzige internationale Fachmesse für Gastronomie und Hotellerie in Deutschland klassifiziert. Jedes Jahr im März präsentieren mehr als 1.200 Aussteller aus dem In- und Ausland Neuheiten, Trends und Komplettlösungen für den gesamten Außer-Haus-Markt. Die Ausstellerpräsentationen werden durch ein großes Rahmenprogramm, international besetzte Kongresse, Award-Verleihungen und innovative Sideevent-Konzepte ergänzt. Die INTERNORGA findet traditionell auf dem Hamburger Messegelände im Herzen der Hansestadt statt. Der Einlass erfolgt ausschließlich nach Legitimation als Fachbesucher. Eintritt: 31,00 Euro (Zweitageskarte 39,50 Euro), Fachschüler: 16 Euro. Die normale Eintrittskarte für 31 €  bzw. 2-Tages-Karte für 39,50 € der INTERNORGA berechtigt gleichzeitig auch zum kostenfreien Eintritt bei der FH Nord, die neue Messe für das Fleischerhandwerk im Norden. Weitere Informationen zur INTERNORGA 2015 unter: www.internorga.com.

Quelle: Hamburg Messe und Congress GmbH | hamburg-messe.de
Bild: ©Hamburg Messe und Congress / INTERNORGA 2015 / Nicolas Maack

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link