blue farm espresso
„Farmer’s Roast“

Berliner Start-up Blue Farm launcht eigene nachhaltige Kaffeesorte

Gerade erst hat das Berliner Start-up Blue Farm seine Oat Base gelauncht und damit den Markt für pflanzliche Milch aufgemischt, da folgt bereits der nächste Coup: Blue Farm bringt eine eigene nachhaltige Kaffeesorte auf den Markt. Der Espresso mit dem klangvollen Namen „Farmer’s Roast“ wurde von Blue Farm gemeinsam mit der Berliner Spezialrösterei 19grams extra für den Genuss mit Hafermilch entwickelt.

Philip von Have, Co-Gründer des Berliner Start-ups Blue Farm, das erst Anfang dieses Jahres mit seiner „Oat Base“ die erste Hafermilch zum Selbermischen auf den Markt gebracht hat, ist leidenschaftlicher Kaffeetrinker (Cappuccino, ohne Zucker). Die Entwicklung eines Kaffeeprofils eigens für Haferdrinks ist seit der Gründung von Blue Farm sein Traum. Als er im Januar dieses Jahres gemeinsam mit Co-Gründerin Katia Helf die Blue Farm Oat Base launcht, ist ihm bereits klar: „Genauso wie wir Hafermilch neu denken, können wir auch andere Produktkategorien angehen. Wieso also nicht beim Kaffee nach den nachhaltigsten Farmen suchen und das Produkt auf eine etwas andere Art veredeln?“

Das perfekte Paar: der FARMER’S ROAST – SPECIALTY COFFEE und die Blue Farm Oat Base

Der Blue Farm Espresso FARMER’S ROAST wurde, wie der Name bereits andeutet, für die perfekte Zubereitung mit Hafermilch entwickelt. Bei der Auswahl der Bohnen und der besonderen Röstung – etwas dunkler, also länger geröstet für ein volles und intensives Kaffeeerlebnis und die Entfaltung stärkerer Schokoladen-Aromen – half die Berliner Spezialrösterei 19grams. Selbst als Start-up in Berlin 2002 gegründet, ist aus dem kleinen Café in Friedrichshain inzwischen eine der erfolgreichsten „Specialty Coffee“ Röstereien geworden. 19grams legt größten Wert auf die Nachhaltigkeit seines Kaffees und auch auf die Nachhaltigkeit seiner Beziehungen zu den Kaffeefarmen. Daher arbeiten die Berliner schon seit vielen Jahren mit bewährten Partnern zusammen.

Für Blue Farm ein „perfect match“: „Einer unserer internen Leitsätze ist Drink Good. Do Good.“, erklärt Philip von Have. „Mit diesem Ansatz und smarten, nachhaltigen Produkten wollen wir den Wechsel zu mehr Nachhaltigkeit, Geschmack und Convenience für alle Konsumenten noch leichter machen.“

kaffee von blue farm

Ein Aroma wie ein Sommertag

Die Bohnen des FARMER’S ROAST Espresso stammen aus Tarrazù, einer der besten Kaffeeregionen Costa Ricas. Die Bohnensorte: Arabica. Der Espresso besticht mit warmen kräftigen Schokoaromen, Pflaumennuancen und einem süßen Rohrzucker-Geschmack. „Ab sofort können unsere Kund:innen das Maximum aus ihrem Kaffeegenuss herausholen und dabei nachhaltige soziale Projektfarmen unterstützen. Der FARMER’S ROAST passt geschmacklich perfekt zur Hafermilch, die aus unserer Oat Base selbst angemischt werden kann. Und mit seinen großartigen Aromen aus Costa Rica zaubert er ein echtes Sommergefühl – auch an bewölkten Tagen!“, verspricht von Have.

Drink Good. Do Good. – ein Kaffee, von dem alle profitieren

Der FARMER’S ROAST besticht jedoch nicht nur durch seinen besonderen Geschmack. Darüber hinaus ist er ist ein sogenannter „Projektkaffee“. Das bedeutet: Es handelt sich um einen fair gehandelten Kaffee, der einer Region oder Gruppe hilft, ein wirtschaftlich stabiles Einkommen zu erzielen. Lokale Verbundenheit und Identifikation sollen dazu genutzt werden, um ärmeren Regionen bescheidenen Wohlstand, Gesundheit und Bildung zu ermöglichen. „Die wunderbaren Geschichten und Menschen, die hinter diesen hervorragenden Produkten stehen, helfen dabei, immer mehr Menschen für den fairen Handel zu begeistern“, so Philip von Have.

Der FARMER’S ROAST stammt aus dem Palmichal Community Projekt, welches im Jahre 2015 gegründet wurde und aus einer kleinen Verarbeitungsstätte, einer sogenannten Micro Mill, und 30 beteiligten Kaffeefarmen besteht. Ziel der Palmichal Mill ist es, das Beste aus jeder Bohne hervorzubringen und die richtige Weiterverarbeitung für jede Charge Kaffee zu ermitteln. Dadurch steigt die Bohnenqualität und mit ihr auch der Preis am Kaffeemarkt. Alle Beteiligten sind sehr engagiert und experimentieren mit Varietäten, Verarbeitungsmethoden und Trocknungszeiten. So finden sich hier Nassanlagen, Patios zur Sonnentrocknung und Trockentische zur besseren Durchlüftung. Außerdem setzt sich die Palmichal Mill für Herkunftsrückverfolgung der Bohnen ein, damit auch Menschen am anderen Ende der Welt noch klar ist, dass sie gerade Kaffee aus Tarrazù trinken.

FARMER’S ROAST 250g – 8,79 € (gemahlen oder Bohnen) ist ab sofort im Blue Farm Online-Shop erhältlich, www.bluefarm.co. Weiterführende Informationen im Blue Farm Magazin: www.bluefarm.co/blogs/theblue/oat-drink-roast

Quelle/Bildquelle: Blue Farm

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link