Berioo Açaí: Wir trinken Lila…

Die Geschichte von Berioo begann mit einem Surfer-Ausflug während des Studiums: David und Marcus kosteten in Brasilien zum ersten Mal von einem Früchtemix aus Müsli und Açaí-Beeren. Fasziniert vom Zauber dieser Beeren nahmen die beiden sich vor, Açaí auch den Menschen in Deutschland und Europa näherzubringen. Die Beere, die in den Tiefen des südamerikanischen Amazonasbeckens in den Kronen der Kohlpalme wächst, ist Hauptbestandteil ihres Smoothies.

about-drinks unterhielt sich mit Berioo-Gründer und -Geschäftsführer David von Papen über das Getränk, die Açaí-Beere sowie die Pläne für das kommende Jahr.

Herr von Papen, die meisten unserer Leser werden die Açaí-Beere nicht kennen. Was ist das für eine Frucht?
David von Papen: Die Açaí-Beere stammt aus Brasilien und ist dort schon sehr lange ein beliebtes Grundnahrungsmittel. Die Beeren wachsen in den Kronen der sogenannten Açaí-Palmen. Diese Palmenart fühlt sich besonders in den feuchtwarmen Regionen Brasiliens wohl, also dem Amazonasbecken. Dort kommen auch die Beeren für unseren Açaí Original Smoothie her. Die Açaí-Beeren sind in etwa so groß wie Heidelbeeren. Auffällig ist vor allem ihre Farbe, ein sattes Dunkellila.

Und daraus stellen Sie ihren Berioo Smoothie her?
David von Papen: Ja genau, die Açaí-Beere ist der wichtigste Bestandteil des Berioo Açaí Original Smoothies und macht deshalb mehr als 25% des fertigen Drinks aus. Auf diesen hohen Anteil sind wir besonders stolz. Ebenso auf die Tatsache, dass sowohl die Açaí-Beere als auch alle anderen Zutaten kontrolliert biologisch angebaut sind.

Wie kam Ihnen die Idee zu einem Açaí-Smoothie?
David von Papen: Die Idee was mit Açaí zu machen, ist schon etwas länger in uns gereift. Wir, mein Mitgründer Marcus und ich, kennen uns schon seit unserer Kindheit. Während des Studiums haben wir zusammen einen Surf-Urlaub in Brasilien gemacht. Dort sind wir das erste Mal mit Açaí in Berührung gekommen und waren von Anfang an begeistert. Nach dem wir ein paar Jahre nur vom eigenen Açaí-Produkt geträumt haben, haben wir uns nun entschlossen den großen Schritt zu wagen. Da wir keine Erfahrung mit dem ganzen Business hatten, war der Start nicht ganz einfach und wir mussten viele Hürden nehmen. Letztendlich ist es uns gelungen Berioo auf den Markt zu bringen.  Bis jetzt ist es für uns immer noch unglaublich den eigenen Açaí-Smoothie in den Händen zu halten!

Und warum gerade diese Beere?
David von Papen: Das ist einfach: Uns hat von Anfang an die Kombination aus Gesundheits- und Lifestyle-Produkt fasziniert, denn Açaí ist vor allem in der Surfer-Community ein Kultgetränk und zudem bekannt für seine zahlreichen gesundheitsfördernden Eigenschaften. So enthält Açaí besonders viele Antioxidantien, die Schutz vor freien Radikalen bieten und somit gegen zahlreiche Krankheiten vorbeugen, die durch freie Radikale ausgelöst werden. Açaí-Beeren sind reich an Aminosäuren, Proteinen, Vitaminen, Mineralien und mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Also die „guten“ Fette wie Omega-3, Omega-6 und Omega-9. Kein Wunder also, dass Açaí auch als „nature ́s perfect food“ bezeichnet wird.

Was ist neben der Açaí-Frucht noch drin im Getränk?
David von Papen: Neben der Açaí-Beere sind noch Äpfel, Mangos, Orangen, Weintrauben, Erdbeeren und Limetten Bestandteil unseres Açaí Original Smoothies. Berioo besteht also zu 100% aus Früchten und kommt ganz ohne Zuckerzusätze, Konzentrate oder Konservierungsstoffe aus.

Wie unterscheidet sich Berioo von anderen Smoothies?
David von Papen: Vor allem durch die Açaí-Beere! In keinem anderen Getränk, Smoothie oder Saft finden Verbraucher einen so hohen Anteil der reinen Açaí-Beere. Dank diesem hohen Anteil an Açaí müssen wir keine Banane als Dickungs- und Streckmittel verwenden. So bleibt der einzigartige Açaí-Geschmack erhalten. Generell dreht sich bei Berioo alles um die Açaí-Beere. So wird diese auch im Zentrum unserer nächsten Projekte stehen. Zudem haben wir bei der ganzen Produktions- und Wertschöpfungskette in Punkto Nachhaltigkeiten einen sehr hohen Maßstab gesetzt.

Wie nachhaltig ist die Herstellung des Smoothies denn?
David von Papen: Wir haben auf Nachhaltigkeit besonderen Wert gelegt. Das entscheidende Stichwort lautet Agroforestry, Kurzform für „Building Forests through Agriculture“. Soll heißen, dass der Anbau von Açaí sowohl den Schutz des Regenwaldes vorantreibt als auch im wirtschaftlichen Interesse der Açaí-Bauern vor Ort ist. In der Praxis sieht dies so aus, dass Açaí in den natürlichen Palmenwäldern angebaut wird und nicht in Monokulturen, die oft mit Brandrodung in Verbindung stehen. Des Weiteren bietet der Açaí-Anbau den lokalen Bauern und der Landbevölkerung eine alternative Einnahmequelle. Durch die Verwendung von Glas- statt Plastikflaschen und die biozertifizierte Abfüllung tragen wir zudem einen kleinen Teil zum hiesigen Umweltschutz bei und helfen Plastikmüll zu vermeiden.

Über welche Distributionswege wird Berioo vermarktet?
David von Papen: Wir werden Berioo über den Lebensmitteleinzelhandel, Biofachhandel und Gastronomie, wie etwa Szene-Cafés vertreiben. Auch im eCommerce werden wir versuchen mit Berioo durchzustarten.

Erzählen Sie uns etwas zum Marketing-Konzept! Wie sieht dieses aus?
David von Papen: Wir wollen Berioo als die Marke für Açaí bekannt machen. Wir werden also neben den Smoothies vor allem die Marke Berioo in den Mittelpunkt unserer Marketing-Aktivitäten rücken. Zu unserem Maßnahmen Portfolio gehören deshalb ein zielgruppenrelevantes Event-Marketing, Sponsoring-Maßnahmen mit anderen Trend- und Lifestyle-Marken aus der Szene und Branding-Kampagnen rund um unsere Kernwerte Gesundheit, Lifestyle und Nachhaltigkeit.

Welche weiteren Kommunikationsmaßnahmen, besonders im Bereich Social Media, setzen Sie ein?
David von Papen: Zu den Kommunikationsmaßnahmen gehört natürlich auch Social Media, im Zentrum wird am Anfang Facebook stehen. Im Sinne einer nachhaltigen Content-Strategie wird jedoch auch unser Blog und unsere eigene Website ein wichtiger Kommunikationskanal sein.

Können Sie uns von Ihren weiteren Plänen erzählen? Sind vielleicht noch andere Geschmacksrichtungen des Smoothies oder weitere Açaí-Produkte in Planung?
David von Papen: Ja, wir haben noch viel vor mit Berioo! Als nächstes sind noch weitere Smoothies mit Açaí geplant: zum Beispiel ein Açaí-Energy-Smoothie. Auf lange Sicht wollen wir auch die sogenannten Frozen Packs, also gefrorenes Açaí, in Deutschland verkaufen und dieses den Kunden hier näher bringen, denn Açaí kann noch viel mehr als Smoothie. Man darf also gespannt sein!

Berioo | berioo.com | facebook.com/berioo

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_cta_button2 style=“rounded“ txt_align=“left“ title=“Text auf der Schaltfläche“ btn_style=“rounded“ color=“blue“ size=“md“ position=“right“]Wir bedanken für das offene und sehr interessante Interview und wünschen Berioo sowie David von Papen weiterhin viel Erfolg! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt![/vc_cta_button2][/vc_column][/vc_row]

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link