beckscocoa Teaser

beckscocoa™ – die pure Leidenschaft für Kakao

Die Leidenschaft für Kakao ist ungebrochen im Hause beckscocoa™. Seit 1998 kreiert Michael Beck mit seiner Manufaktur in München Kakaospezialitäten für individuellen Genuss. Erfunden aus einem einzigen Grund: „Mir war alles andere nicht gut genug!“ Seit diesem Leitgedanken hat sich einiges getan. Mit seinen extravaganten Edelkakaos hat sich beckscocoa™ längst einen Namen gemacht in der deutschen und internationalen Schokoladenszene. Mit einem reduzierten Sortiment, einer neuen Unternehmensstruktur und der grenzenlosen Begeisterung für die dunkle Edelbohne hebt der kreative Schöpfer und Connaisseur Michael Beck seine Manufaktur auf eine neue Stufe.

Im Interview mit about-drinks spricht Michael Beck über die Manufaktur, Biokakao und Fairtrade sowie die perfekten Kakao-Variationen für den Sommer.

Herr Beck, seit über 15 Jahren bereichern die hochwertigen Kakaospezialitäten aus Ihrer Manufaktur die deutsche und internationale Schokoladenszene. Neuerungen gab es immer wieder, doch jetzt sprechen Sie von einem Neustart. Was hat es damit auf sich? Und wie hat sich das Sortiment geändert?
Michael Beck: Wir machen nach wie vor kreative und extravagante Trinkschokoladen. Das wird auch so bleiben. Aber wir wollen uns dabei auf das Wesentliche konzentrieren. Deswegen haben wir unsere Kakaovielfalt auf die Lieblinge reduziert − auf die 13 besten Sorten sowie zwei edle Single-Origin-Varianten. Neu im Sortiment sind unsere Kakaostreuer in vier unterschiedlichen Geschmacksrichtungen für Endverbraucher und für die Gastronomie. Allesamt toll zum Verfeinern von Kaffee-, Tee- und Kakaospezialitäten oder auch Gebäck. Darüber hinaus haben wir vier exotische Chai-Spezialitäten und zwei Frappés als Erfrischung im Sommer. Auch strukturell haben wir uns neu aufgestellt. Wir sind größer geworden und gewissermaßen auch professioneller. Mit Pit Süßwaren haben wir einen verlässlichen Vertriebs- und Produktionspartner aus der Region gefunden, mit dem wir sehr gut zusammenarbeiten. Für uns geht beckscocoa™ damit in eine neue Runde.

Wie sieht diese neue Runde aus? Was ist neu bei beckscocoa™? Und warum haben Sie auf Biokakao und Fairtrade umgestellt?
Michael Beck: Unsere Kakaovarianten basieren jetzt zu 100 Prozent auf Edelkakao, den wir aus Westafrika, Peru und der Dominikanischen Republik beziehen. Für alle unsere Kakaosorten verwenden wir ausschließlich Bioqualität aus fairem Handel. So stellen wir sicher, dass unsere Produkte von gleichbleibend hoher Qualität sind. Außerdem ist Nachhaltigkeit für uns ein wichtiges Thema. Wir möchten den Kakaobauern helfen, schließlich tragen wir auch eine Verantwortung gegenüber den Produzenten vor Ort.

Alle sprechen von Trinkschokolade − Sie von Kakao. Warum?
Michael Beck: Mit Kakao verbinde ich das Ganze – die Pflanze, die Früchte und die Samen. Alles zusammen ist die Grundlage für meinen Kakao. Für dieses ursprüngliche Getränk, das wir aus Großmutters Zeiten kennen, aus Kinderbüchern und Romanen. An einem kalten Wintertag gönnen wir uns einen heißen Kakao vor dem Kamin – das ist ein klassisches Bild, das wir alle kennen. Kakao ist für mich ein absolut ursprünglicher und ehrlicher Begriff, der Wärme und Geborgenheit ausstrahlt. Deshalb steckt er auch im Namen beckscocoa™.

Wir denken bei Kakao immer an Winter. Sie sagen, beckscocoa™ kann auch Sommer. Wie passt Sommer und Kakao zusammen?
Michael Beck: Viele Menschen denken bei Kakao immer an ein Heißgetränk. Dabei kann Kakao so viel mehr. Deshalb haben wir die beiden Frappé-Sorten NUDE und WHITE Wedding sowie unseren Basis-Frappéhelfer entwickelt. Ganz einfach den persönlichen beckscocoa™ Kakaofavoriten wie A CHOCKWORK ORANGE wählen, Eiswürfel, Milch und Basispulver in einen Mixer geben und Sie haben die perfekte Erfrischung. Und für alle Barbecuefans habe ich noch einen besonderen Tipp – Lammfilet in einer Kakao-Minz-Marinade mit unserem BEFORE NINE. Mehr Sommer geht für mich gar nicht.

Ursprünglich sind Sie Gärtner. Was hat Sie damals dazu getrieben, unter die Kakaomanufakteure zu gehen? Wie passt das zusammen?
Michael Beck: Das passt großartig zusammen! Ich liebe die Natur, mit Farben zu spielen, Gewürze, Düfte und Aromen zu kombinieren. Das funktioniert im Garten genauso wie beim Kakao. Natürliche hochwertige Produkte zu einem einzigartigen Geschmackserlebnis zu vereinen und ihm auch mit Farben ein individuelles Gesicht zu geben − das ist es, was mir an beckscocoa™ so viel Spaß macht. Was mich damals dazu gebracht hat, war ganz einfach die Tatsache, dass mir alle anderen Kakaos nicht gut genug waren. Und das wurde dann auch zu meinem Leitgedanken.

Sind Sie heute an Ihrem Ziel angekommen? Oder welche Wünsche und Visionen haben Sie für beckscocoa™?
Michael Beck: Für uns ist beckscocoa™ gut. Richtig gut! Das Ziel, hochwertigen, extravaganten und individuellen Kakaogenuss zu bieten, haben wir damit sicherlich erreicht. Aber Sie können sich nicht vorstellen, wie vielfältig die Kakaobohne ist! Sie lässt sich so harmonisch mit Kräutern und Gewürzen vereinen, zu verführerischen Delikatessen kombinieren, dass es auf jeden Fall noch genug Spielraum gibt für neue kreative Kompositionen. Egal wie „erwachsen“ beckscocoa™ auch werden wird, die Schmiede für Neukreationen ist und bleibt meine heimische Küche im Westend. Dort experimentiere ich mit feinen Geschmacksnoten und lasse mich inspirieren. Gerade probiere ich zum Beispiel unterschiedliche Sachen mit Lakritz. Und The Fudge stelle ich mir in Zukunft mit echten sahnigen Karamellstückchen vor. Aber mehr wird noch nicht verraten…

Wie gelingt denn die Zubereitung von Kakao am besten? Geben Sie uns einen Tipp?
Michael Beck: Ganz wichtig bei der Zubereitung ist, dass die Milch nicht zu stark erhitzt wird. Bei 80 Grad sollte Schluss sein, damit sich die Kakaoaromen bestmöglich entfalten können. Und: Für alle Kakaovarianten immer frische 3,5 % Vollmilch verwenden! Das kann ich jedem nur ans Herz legen. Denn der Fettanteil der Milch dient ja als Transportmittel des guten Geschmacks. Da sollte man keine Kompromisse eingehen! Und für alle, die vegan leben, empfehle ich, den Kakao mit Hafermilch zuzubereiten. Denn bis auf White Wedding und The Fudge sind alle unsere Kakaosorten vegan.

beckscocoa™ | beckscocoa.strikingly.com | facebook.com/beckscocoa

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_cta_button2 style=“rounded“ txt_align=“left“ title=“Text auf der Schaltfläche“ btn_style=“rounded“ color=“blue“ size=“md“ position=“right“]Wir bedanken uns bei beckscocoa™ für das offene und sehr interessante Interview und wünschen Michael Beck sowie seiner Kakao-Manufaktur weiterhin viel Erfolg! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt![/vc_cta_button2][/vc_column][/vc_row]

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link