Badischer Winzerkeller Lese 2023
Wein

Badischer Winzerkeller: Sonnenwinzer-Start in die Weinlese 2023

„Wir erwarten einen in Qualität und Menge guten Herbst 2023“, so die Vorstände des Badischen Winzerkellers, Christian Schätzle und André Weltz. „Nach der bisherigen Entwicklung in den Rebanlagen sieht es vielversprechend aus. Vieles ist jetzt allerdings abhängig vom weiteren Vegetationsverlauf und natürlich vom Wetter in den nächsten Wochen. An der Traubenannahme und im Keller indes sind die Ampeln auf Grün gestellt“, freut sich Christian Schätzle.

Die Herbstabwicklung steht unter guten Vorzeichen. Gerade eben noch Sommer wechselt das Landschaftsbild mit der letzten Augustwoche auf Anfang September schnell ins geschäftige Treiben rund um die Weinlese. „Die Traubentransporte gehen nun aus ganz Baden bei uns ein – vom Breisgau im Norden bis zum Bodensee im Süden. Logistisch und technisch sind wir sehr gut vorbereitet und auch unsere Kellermeister:innen freuen sich, mit dem neuen Jahrgang und dessen Ausbau Hand anlegen zu können.“

Am 05. September 2023 ist erster Lesetag bei den Sonnenwinzern in Breisach. Fürs Erste steht der begehrte „Federweißer“ oder „neuer Süßer“ auf dem Programm, um schnellstmöglich im Handel präsent zu sein. Für die Verbraucher ein Highlight aus der heimischen Region und das Signal – der Herbst ist da. Hauptsächlich die frühreife Rebsorte Solaris wird verarbeitet, aber auch der Müller-Thurgau ist bestens geeignet. Kommt dann noch der typisch badische Zwiebelkuchen hinzu, ist der Genuss für die Jahreszeit perfekt.

Weißer und roter Federweißer sowie Feder-Rotling

Weißer und roter Federweißer sowie ein Feder-Rotling aus Breisach sind bundesweit bestens bekannt und beliebt. Sie sind Vorboten der badischen Weinlese und ideal, um die herrliche Frische aus den Rebzeilen zu schmecken. Der „Feder-Rotling“ wird aus Weiß- und Rotweintrauben miteinander gepresst. Damit bringen die Sonnenwinzer nicht nur die typisch badische Sonne ins Glas, sondern bedienen auch die Begehrlichkeit der Verbraucher nach neuen und interessanten Produktkreationen.

Der voraussichtliche Beginn der Hauptlese beim Badischen Winzerkeller ist auf den 11. September geplant, vielleicht je nach Witterung, auch etwas früher. Wenn das Wetter weiterhin konstant mit tagsüber viel Sonne und kühlen Nächten bleibt, wäre das für den Jahrgang 2023 ideal. Schon jetzt freuen wir uns auf ausdrucksvolle Weine und typisch badischen Weingenuss.

Badische Winzerkeller eG. Sonnige Weinvielfalt aus Leidenschaft fürs Winzerhandwerk

Qualität direkt vom Erzeuger, dafür steht der Badische Winzerkeller. Seit 70 Jahren setzen die Sonnenwinzer geschmackliche Maßstäbe im Weinbau und bringen Sonne ins Glas. Die bodenständige Arbeit und die engagierte Handschrift der angeschlossenen Erzeugerbetriebe prägen das typische Weinprofil aus Baden, der südlichsten Anbauregion Deutschlands. „Einer für alle und alle für einen“ heißt es in den Gründungs-Statuten vom 13. März 1952. Seither werden die Kräfte gebündelt und gemeinsam der Wein ausgebaut. Heute erleben wir Tradition und Moderne in einer starken Gemeinschaft, die sich dem umweltschonenden Anbau und einer naturnahen Kellerwirtschaft verschrieben hat. Pro Jahr bauen die Kellermeister über 500 ausdrucksstarke und gehaltvolle Weine und Sekte aus, wie zum Beispiel Spätburgunder Rotweine, Weißen und Grauen Burgunder, Müller-Thurgau und viele weitere typisch badische Rebsorten. Die Badische Winzerkeller steht für sonnige Weinvielfalt direkt vom Erzeuger. www.badischer-winzerkeller.de

Bildzeile Titelbild: Am 05.09.23 ging es los mit dem Tanz der Bottiche an der Traubenannahmestation im Badischen Winzerkeller in Breisach. Christian Schätzle (Vorstand Produktion / Oenologie), Sarah Sailer und Fridtjov Bauser zur ersten Annahmeschicht, Lea Tritschler, Leiterin Unternehmensentwicklung und André Weltz, Vorstandsvorsitzender (v.l.n.r.).

Quelle/Bildquelle: Badischer Winzerkeller eG

Neueste Meldungen

logo mineralbrunnen ueberkingen teinach
logo mineralbrunnen ueberkingen teinach
Alle News