Berentzen Abfüllanlage
Berentzen-Gruppe

Ambitionierte Nachhaltigkeitsstrategie vorgestellt

Nachdem in der Berentzen-Gruppe bereits in den vergangenen Jahren zahlreiche Nachhaltigkeitsprojekte umgesetzt wurden, hat der Vorstand der Unternehmensgruppe eine umfassende Nachhaltigkeitsstrategie vorgestellt, die bis in das Jahr 2025 wirken soll.

Mit neu beschlossen Zielen und Maßnahmen in den Handlungsfeldern People, Planet und Products systematisiert, konkretisiert und erweitert die Berentzen-Gruppe damit ihr Nachhaltigkeitsengagement.

„In den letzten Jahren haben wir mit zahlreichen Nachhaltigkeitsaktivitäten bereits gezeigt, dass wir etwas bewegen – auf sozialer, ökologischer und auch ökonomischer Ebene. Die Erfolge, die wir dabei erreicht haben, sind für uns Ansporn, uns auch für die nächsten Jahre ambitionierte und strategische Nachhaltigkeitsziele zu setzen sowie konkrete Maßnahmen zur Erreichung dieser Ziele zu definieren und umzusetzen“, so Ralf Brühöfner, im Vorstand der Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft unter anderem für die sogenannten Corporate Social Responsibility (CSR)-Aktivitäten verantwortlich.

„0 – 100 – 100 sind die eingängigen Zielgrößen in den drei von uns definierten Handlungsfeldern People – Planet – Products, mit denen wir unsere Nachhaltigkeitsaktivitäten systematisch voranbringen werden“, erklärt Laura Schnober, CSR-Managerin der Berentzen-Gruppe.

0 – Zero accidents and improved health bedeutet für die Berentzen-Gruppe, den Fokus weiterhin auf die Gesundheit der Beschäftigten zu legen – eines der essenziellsten Themen der neuen Strategie. Dabei steht sowohl die Präventionsarbeit zur Verhinderung von Arbeitsunfällen und dem Entstehen von Berufskrankheiten, als auch die Förderung der Mitarbeitergesundheit und das Wohlbefinden der Beschäftigten im Vordergrund. So wurde beispielsweise bereits im Frühjahr das Thema mobiles Arbeiten für alle Mitarbeitenden, deren Arbeitsplatz es zulässt, eingeführt. Weitere Maßnahmen sollen bis 2023 umgesetzt und dann fortgeführt bzw. weiterentwickelt werden.

100 – Hundred percent resource efficiency, nach diesem ambitionierten Ziel will die Berentzen-Gruppe ihren Ressourcenverbrauch bestmöglich optimieren und Effizienzpotenziale nutzen. Zu diesem Zweck wird die Unternehmensgruppe ein Umweltmanagementsystem nach ISO 14001 einführen. Bereits seit einigen Jahren produziert die Berentzen-Gruppe mit 100% Ökostrom. Dieses vollumfängliche Ziel soll bis 2024 erreicht werden.

100 – One hundred sustainable products stellt die Zielgröße auf Produktebene dar. Neben den Produkten an sich legt die Unternehmensgruppe einen noch stärkeren Fokus auf umweltfreundlichere Produktverpackungen. Die Berentzen-Gruppe hat dem Thema nachhaltige Produkte und Verpackungen schon im Laufe des Jahres 2020 eine neue Bedeutung beigemessen, indem sie alle im deutschen Handel erhältlichen Mio Mio-Produkte und die Produkte der Mineralwassermarken Emsland Quelle und Märkisch Kristall vollständig klimaneutral gestellt sowie im Geschäftsbereich Frischsaftsysteme rPET-Flaschen mit einem Recyclinganteil von bis zu 100% eingeführt hat. Bis 2025 sollen 100 Produkte der Berentzen-Gruppe nachhaltig sein, bereits 2021 werden weitere folgen.

Ein Factsheet zur Nachhaltigkeitsstrategie mit der Darstellung einzelner Maßnahmen ist hier zu finden: https://www.berentzen-gruppe.de/fileadmin/media/3_0_verantwortung/3-1-nachhaltigkeitsansatz/Berentzen-Gruppe_Sustainability_strategy_Factsheet.pdf

Berentzen Nachhaltigkeitsstrategie

Über die Berentzen-Gruppe:

Die Berentzen-Gruppe ist ein breit aufgestelltes Getränkeunternehmen mit den Geschäftsbereichen Spirituosen, Alkoholfreie Getränke und Frischsaftsysteme. Als einer der ältesten nationalen Hersteller von Spirituosen blickt die Berentzen-Gruppe auf eine Unternehmensgeschichte von über 250 Jahren zurück und ist heute mit bekannten Marken wie Berentzen und Puschkin sowie preisattraktiven Private-Label-Produkten in mehr als 60 Ländern weltweit präsent. Im Geschäftsbereich Alkoholfreie Getränke stellt die Unternehmensgruppe Mineralwässer, Limonaden und Erfrischungsgetränke eigener Marken her und verfügt zudem über mehr als 50 Jahre Erfahrung im Konzessionsgeschäft, gegenwärtig als Lizenznehmerin für die Marke Sinalco. Unter der Marke Citrocasa bietet die Berentzen-Gruppe in ihrem dritten Geschäftsbereich darüber hinaus innovative Frischsaftsysteme an und bedient damit den Wachstumsmarkt der modernen, gesundheitsorientierten Getränke. Die Aktie der Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft (ISIN DE0005201602) ist im Regulierten Markt (General Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.

Quelle/Bildquelle: Berentzen-Gruppe

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link