SCAVI & RAY Interview
Interview

„A taste for every story“: Senior Brand Managerin Anette Lambert über SCAVI & RAY

SCAVI & RAY steht für italienische Lebensart, Eleganz und Geschmack. Das umfangreiche Portfolio der Premium-Marke ist so bunt wie das Leben selbst: mit prickelnden Schaumweinen in verschiedenen Qualitätsstufen, fruchtbetonten Weinen und ausbalancierten Spirituosen. Die Produktfamilie steht für höchstes italienisches Traubengut und unvergleichlichen Genuss für jeden Anlass – „A taste for every story“. Genauso so innovativ wie der Produktbereich ist auch der Auftritt der Marke. Mit individuellen Werbemitteln, auffälligen Brandings und Sponsorings unterschiedlichster VIP-Events sowie den umfangreichen Social-Media-Aktivitäten ist die Marke auf allen Kanälen präsent. 

Über den Markenauftritt, die Produkte in den verschiedenen Kategorien und die Pläne für dieses Jahr haben wir mit Anette Lambert gesprochen. Sie ist Senior Brand Managerin für SCAVI & RAY bei der MBG Group.

Erzählen Sie uns von Ihrer Ausbildung – und warum SCAVI & RAY so gut zu Ihnen passt.

Anette Lambert: Als gebürtige Rheingauerin wurde mir die Begeisterung für Still- und Schaumweine quasi in die Wiege gelegt. 😉 Nach einer kaufmännischen Ausbildung bei Mercedes und anschließend nebenher einem BWL-Studium, bin ich in das Weingeschäft gewechselt und habe hier dann nebenher ein weiteres Studium absolviert – das zur Weinakademikerin oder auch bekannt als Diploma in wines & spirits.

Im weiteren Verlauf habe ich mich noch als Sachverständige für Wein und Sekt vom DLG zertifizieren lassen. Somit ist meine Passion zu meinem Beruf geworden und ich bin seit nunmehr 20 Jahren im Weinbusiness unterwegs –  vorwiegend bei verschiedenen Weinimporteuren in Deutschland in den Bereichen Marketing, Einkauf, Qualitätsmanagement und habe zuletzt selber auch ein Weingeschäft geleitet.

Seit wann gibt es SCAVI & RAY? Wie ist die Marke entstanden?

Anette Lambert: SCAVI & RAY gibt es in Deutschland seit 2005 und ist in der Geschichte begründet, dass zwei Italoamerikaner – Joe Scavi und Carluccio Ray – ihre Wurzeln aufgespürt haben. Die beiden hatten in New York eine Werbeagentur mit Kunden aus der internationalen Fashion-Szene.

Sie wollten dem Alltag entfliehen und das Land ihrer Familie entdecken und so haben sie sich auf der Reise in die grüne, hügelige Landschaft des Prosecco-Gebietes im Veneto verliebt. Als sie dort ein Weingut entdeckt haben, das zum Verkauf stand, ist die Entscheidung schnell gefallen, hier ein neues Standbein zu errichten und ihrer neuen Passion für spritzige Prosecco-Weine zu frönen.

Wie unterscheidet sich die Marke von anderen? 

Anette Lambert: Der Weinmarkt ist ziemlich stark fragmentiert, es gibt tausende von Marken, aber es gibt keine „Coca Cola“, was daran liegt, dass es neben den Weingutsmarken auch unglaublich viele Handels-/Eigenmarken gibt.

SCAVI & RAY dagegen ist eine der wenigen Marken in diesem Segment, die eine Markenbedeutung hat, was aber natürlich an unseren starken Auftritten liegt. Angefangen bei unseren stets stylischen Werbemitteln, mit denen wir regelmäßig auffallen, über unsere ebenso auffälligen Brandings bis hin zu Sponsorings der unterschiedlichsten VIP-Events sowie unseren Social Media-Aktivitäten, bei denen wir in unserer Branche überdurchschnittlich präsent sind.

Aber auch unsere Flaschenausstattungen fallen ins Auge. Sei es die weiße Flasche des Ice Prestige Spumante, unsere goldene Flasche des Momento d’Oro oder auch unsere Glitzerflaschen, die wir standardmäßig im Programm haben, aber auch individuell für Kunden mit deren Logo oder anderen Etiketten anfertigen.

Das Portfolio ist groß: von Perl- und Schaumweinen über Weine bis zu Spirituosen. Für alle, die nicht so firm sind: Wie unterscheiden sich die Kategorien?

Anette Lambert: Das allgemein herrschende Missverständnis: Prosecco ist KEIN Synonym für Perl- oder Schaumwein! Das Synonym für Schaumwein aus Italien ist „Spumante“, aber – wie gesagt – keinesfalls Prosecco.

Prosecco ist das Gebiet, Schaum- und Stillwein sind Weinarten bzw. -kategorien. In Prosecco wird die Rebsorte Glera angebaut, aus der dann vorwiegend Perl- und Schaumweine erzeugt werden. In Italien heißt es dann Frizzante für Perlwein und Spumante für Schaumwein – somit unterscheiden wir zwischen Prosecco Frizzante und Prosecco Spumante.

Beim Perlwein ist die Kohlensäure schwächer als bei Schaumwein, weswegen sie sich schon am Verschluss unterscheiden lassen. Schaumwein muss aufgrund des höheren Drucks in der Flasche mit einer sog. Agraffe verschlossen werden oder umgangssprachlich „Sektverschluss“. Hierauf entfällt in Deutschland dann Schaumweinsteuer. Das ist auch der Grund, weswegen Perlwein ein typisch deutsches Produkt ist – in anderen Ländern gibt es keine Schaumweinsteuer.

Die Verfahren, wie die Kohlensäure in Perl- und Schaumwein kommt, unterscheiden sich ebenfalls. Beim Perlwein wird die Kohlensäure künstlich zugesetzt – etwa vergleichbar mit einem „Aqua Sparkler“, d.h. in einem Drucktank wird dem Stillwein Kohlensäure zugesetzt. Beim Schaumwein entsteht die Kohlensäure auf natürliche Weise, indem dem Grundwein Hefe und Zucker zugesetzt werden und dadurch eine Zweitgärung ausgelöst wird, bei der Kohlensäure entsteht, die durch geschlossene Behältnisse nicht entweichen kann – vereinfacht ausgedrückt.

Wein ist umgangssprachlich der Begriff für Weine, die nicht prickeln. Der eigentlich richtige Begriff dafür ist aber „Stillwein“. Der Begriff „Wein“ ist streng genommen der Überbegriff, der die Unterkategorien „Still-, Perl- und Schaumwein“ umfasst.

Der Begriff Spirituosen umschreibt alle alkoholischen Getränke, die mehr als 15% vol Alk. haben. By the way: Wein darf daher auch nicht mehr als 15% Vol. haben. Spirituosen können aus unterschiedlichem „Rohmaterial“ bereitet werden. Werden Spirituosen aus Weintrauben erstellt, handelt es sich um Weinbrand oder Tresterbrand. Bei Weinbrand werden die Traubenbeeren destilliert, bei Tresterbrand wird der Trester destilliert, also die festen Rückstände der Trauben nach der Weinerzeugung.

Welche Produkte gibt es bei SCAVI & RAY?

Anette Lambert: Wir führen zurzeit alle Kategorien, z.B. mit diesen Produkten:

  • Perlwein / Frizzante: Prosecco Frizzante und Secco Frizzante, aber auch Aperitivos wie Hugo und Sprizzione
  • Schaumwein / Spumante: Prosecco Spumante DOC und DOCG, Spumante
  • Stillwein: Lugana DOC, Primitivo Salento IGT, aber auch aromatisierte Weine „Al Cioccolato“ und „Alla Vaniglia“
  • Spirituosen: Limoncello und Crema di Limoncello sowie Sambuca „Il Santo“
  • Alkoholfrei: Sparkling alkoholfrei
  • Neben unseren Still- und Schaumweinen haben wir noch italienisches Olivenöl im Programm – pur wie auch mit Chili, Knoblauch, Limonen und/oder Trüffel versetzt sowie einen Aceto Balsamico di Modena.

Gehen wir genauer auf die Schaumweine ein: Wie werden sie hergestellt, wie schmecken sie?

Anette Lambert: Lecker! 😊 Die Erzeugung ist sehr komplex und ich müsste recht weit ausholen, um das im Detail zu erklären und es gibt auch unterschiedliche Methoden, die sich u.a. auch auf Aromatik und Geschmack auswirken. Ich fasse es kurz und vereinfacht zusammen für Prosecco Spumante, bei der die sog. Martinotti-Methode Anwendung findet oder auch Tankgärverfahren genannt: Es wird zunächst aus frühgelesenen Traubenbeeren ein „normaler“ Stillwein erzeugt – bei Prosecco aus der Rebsorte Glera.

Diesem Stillwein wird dann in einem Drucktank ein Hefe-Zuckergemisch (sog. Fülldosage) zugegeben, wodurch eine Zweitgärung in Gang gesetzt wird (Hefe benötigt Zucker, um diesen dann zu Alkohol umzuwandeln), bei der Kohlensäure entsteht, die aufgrund des Drucktanks, auch im Wein verbleibt und somit haben wir einen Schaumwein. Die „Reste“ dieses Hefe-Zuckergemischs werden dann wieder entfernt und stattdessen eine sog. Versanddosage zugegeben – dabei handelt es sich um ein Gemisch aus Wein und Zucker, das den Zuckergehalt des Schaumweines bestimmt, z.B. trocken, extra trocken, brut, …

Ein Prosecco ist von der Stilistik (Aromatik, Geschmack) immer von der Rebsorte Glera bestimmt, d.h. es handelt sich immer um einen hellfruchtigen, trinkfreudigen Schaumwein, der einer breiten Masse schmeckt.

Zu welchen Anlässen eignet sich welches Produkt am besten?

Anette Lambert: A taste for every story – das ist unser Slogan und da steckt schon drin, was unsere Range ausmacht: Unsere Schaum- und Perlweine passen immer und zu jeder Gelegenheit. 😊

Hier in Deutschland verbindet man prickelnde Weine ja immer gerne mit feierlichen Anlässen und Begrüßungsdrinks – das Schöne an unseren Perl- und Schaumweinen ist aber dieses frische Trinkvergnügen, die sie zum Allrounder machen, wofür es nicht eines feierlichen Anlasses bedarf. Abends zum Verwöhnen im Sommer auf der Terrasse oder als Begleiter zu den verschiedensten Gerichten bis hin zu dem Prosecco zum Auftakt eines Brunchs – der Fantasie und den verschiedenen Geschmäckern sind keine Grenzen gesetzt.

Erzählen Sie uns von den Weinen Lugana und Primitivo!

Anette Lambert: Beim Lugana haben wir einen Wein, der aus dem Weinbaugebiet Lugana (DOC) am südlichen Ufer des Gardasees stammt. Hier wir die Rebsorte Trebbiano di Lugana angebaut (oder auch Turbiana di Lugana), die zu 100% in dem Wein verarbeitet werden muss. Lugana ist also nicht, wie häufig angenommen, der Name der Rebe, sondern des Gebietes, während es sich beim Primitivo eben um die Rebsorte handelt, die wiederum in Süditalien, insbesondere Apulien und auf Sizilien angebaut wird. Das Gebiet, wo unser Primitivo herkommt, ist Salento – ein Gebiet in Apulien.

Bei beiden Weinen handelt es sich um Weine, die aktuell dem allgemeinen Geschmackstrend entsprechen. Primitivo ist eine Rebsorte, deren Beeren zum einen hohe Zuckergehalte entwickeln und die zum anderen dazu neigen, am Rebstock bereits zu trocknen, wodurch sich die Zuckerkonzentration noch erhöht. Das führt letztlich zu dieser beliebten Stilistik eines mollig-weichen Rotweins, der mit einem Gefühl von Süße aufwartet.

Der Lugana ist dann sozusagen das Pendant im Weißweinbereich, wobei hier nicht das Gefühl von Süße bzw. der Zucker ausschlaggebend ist, hier ist es die Frische. Bei Weißwein möchte der Konsument keinen schweren Wein, sondern einen eher erfrischenden Wein, dessen Säure zurückhaltend ist.

Inzwischen sind diese Weine bereits so im Markt etabliert, dass der Konsument „Lugana“ und „Primitivo“ eher als Gattungsbegriffe für trinkfreudige Weine wahrnimmt, denn als Gebiet oder Rebsorte.

Über welche Distributionswege werden die Produkte vermarktet?

Anette Lambert: Wir vertreiben unsere Produktlinie weitestgehend sowohl in der Gastronomie als auch im Handel. Vereinzelte Produkte haben wir jedoch nur für den einen oder den anderen Distributionskanal vorgesehen.

SCAVI & RAY ist vor allem in der Gastronomie in zahlreichen Hotspots zu finden. Welche sind da zu nennen?

Anette Lambert: Wir sind sehr breit aufgestellt. SCAVI & RAY ist in der Trendgastronomie ebenso vertreten wie in gehobenen Restaurants und Hotels oder bei Veranstaltungsstätten. So findet man unsere Marke z.B. bei 60 seconds to Napoli, 1907 by Adlon, Löwenbräukeller, Lanxess Arena, Musical Dome, Mövenpick-Restaurants, Meliá-Hotels – um nur ein paar Namen zu nennen.

Der Musical Dome in Köln, in dem Moulin Rouge aufgeführt wird, ganz im Zeichen von SCAVI & RAY.

Die Marke unterstützt die Gastronomen auch über die Getränke hinaus. Welche Werbemittel und Möglichkeiten zur Zusammenarbeit gibt es?

Anette Lambert: Hier bediene ich mich des Spruches von Toyota: „Nichts ist unmöglich“. Wir unterstützen mit allgemeinen Werbemitteln – angefangen beim individualisierten Tischaufsteller oder der Getränkekarte über Gläser, Gewürzmühlen, eleganten Rechnungsboxen bis hin zu gebrandetem Mobiliar.

Unsere absoluten Vorzeigeobjekte sind bspw. der Musical Dome in Köln, in dem Moulin Rouge aufgeführt wird. Hier „stolpert“ man an allen Ecken und Enden über SCAVI & RAY. Highlight ist hier unser eigener Balkon mit Fotopoint. Auch beeindruckend ist fast bei uns vor der Haustür das Branding der Business-Lounge am Flughafen Paderborn-Lippstadt oder im Café Europa in Bielefeld.

Was hat SCAVI & RAY für 2023 noch geplant?

Anette Lambert: Eine wichtige Planung haben wir gerade umgesetzt. Wir haben unseren Luminoso gelauncht. Hierbei handelt es sich um einen eleganten Spumante, der bereits vorm Öffnen der Flasche mit seinem grün leuchtenden Etikett begeistert. Für dieses exklusive Produkt haben wir auch exklusive Werbemittel, die diese Flasche beim Servieren optimal in Szene setzen und natürlich auch nur in Verbindung mit dem Luminoso zu haben sind. Dieser Schaumwein wird exklusiv in der Gastronomie bzw. in Nightlife-Lokalitäten vertrieben.

Im LEH werden wir bald eine Aktion haben, bei der der Konsument von einem Gutschein für Blume2000 profitiert, wenn er unseren Prosecco Rosé kauft. Weitere Produktideen und Aktionen sind in Planung, aber noch nicht zur Veröffentlichung gedacht.

SCAVI & RAY | Website | Instagram | Facebook | TikTok | YouTube

+++ Wir bedanken uns bei Anette Lambert für das offene und sehr interessante Interview! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt! +++

Neueste Meldungen

interview benromach
5,0 original stark
weinlese
underberg
oettinger sommer-tour
badischer Winzerkeller undercover boss
interview benromach
5,0 original stark
weinlese
underberg
oettinger sommer-tour
badischer Winzerkeller undercover boss
Alle News