AB InBev Diversity
Richtungsweisendes Zeichen

Zum Deutschen Diversity-Tag: Anheuser-Busch InBev unterzeichnet „Charta der Vielfalt“

„Let’s Celebrate Diversity”: Unter diesem prägnanten Motto findet in diesem Jahr am 31. Mai der Deutsche Diversity-Tag statt. Zeitgleich zum Aktionstag tritt Anheuser-Busch InBev der „Charta der Vielfalt“ bei, deren Trägerverein diesen besonderen Tag seit nunmehr einem Jahrzehnt organisiert. Es ist ein richtungsweisendes Zeichen des führenden Braukonzerns, bei dem Vielfalt, Offenheit und Integration seit jeher weit über die Grenzen des eigenen Unternehmens hinausgehen.

Unterzeichnet wird die Charta der Vielfalt durch Michel Pepa, Country Director und Geschäftsführer bei Anheuser-Busch InBev Deutschland, und Maria Degener, die Brewery Operations Director für Zentraleuropa ist und Geschäftsführerin des Unternehmens. Der neue Purpose von AB InBev – „We dream big to create a future with more cheers” – macht deutlich, welcher Kurs eingeschlagen ist: So soll die gesellschaftliche Vielfalt, die Deutschland von Nord bis Süd auszeichnet, sich auch weiter verstärkt in den Brauereien und Büros wiederfinden, in Bremen, in Wernigerode, in Issum, wie in München. Anheuser-Busch InBev beschäftigt hierzulande rund 2.300 Mitarbeiter*innen.

„Anheuser-Busch InBev geht als führender Brauereikonzern der Welt auch voran, wenn es darum geht, Vielfalt, Chancengleichheit und Fairness zu leben. Wir stehen für ein weltoffenes Miteinander und unterstützen aktiv und bewusst die Prinzipien und Ziele der Charta der Vielfalt – deshalb ist deren Unterzeichnung an diesem so wichtigen Tag für uns auch eine Selbstverständlichkeit. Diversität ist die Eintrittskarte zu einer erfolgreich gestalteten Unternehmenskultur, wie wir sie leben und prägen“, sagt Michel Pepa.

Für Maria Degener steht fest: „Die Arbeitswelt ist ein Spiegelbild der Gesellschaft. Wenn in Unternehmen, egal welcher Größenordnung, das Miteinander auf gegenseitigem Respekt basiert, ist viel erreicht. Dabei spielen Diversität und Gleichberechtigung Schlüsselrollen. Durch Vielfalt entstehen unterschiedliche Sichtweiten und Lösungen, die nicht nur dem Unternehmen wirtschaftliche Vorteile liefern, sondern auch jeder Mitarbeiterin und jedem Kollegen Anerkennung und Wertschätzung. Das werden wir bei Anheuser-Busch InBev mit dem Unterzeichnen der Charta der Vielfalt mit Konsequenz und Leidenschaft weiter fördern.“

Nachhaltig gefördert werden Vielfalt, Integration und Gleichberechtigung bei Anheuser-Busch InBev. Wer in den Brauereien und Büros zur Arbeit erscheint, soll dies ohne Vorgaben und Einschränkungen tun. Stärken einbringen, Schwächen zulassen – so wird jede und jeder zu einem wichtigen Teamplayer. Diese Kultur wird aktiv weiterentwickelt, beispielsweise mit internen Projekten wie „Pride Month“, dem Support-Programm „Women in Sales“, dem Toolkit „D&I Leadership“ und dem Netzwerk „D&I Community“ für den konstruktiven Austausch. Bei Anheuser-Busch steht dabei immer eines im Fokus: die faire Gleichbehandlung, unabhängig von religiöser Ausrichtung, von sexueller Orientierung, von Herkunft, Bildung und Alter.

Anheuser-Busch InBev Deutschland

Anheuser-Busch InBev Deutschland (Beck’s, Corona, Spaten) mit Hauptsitz in Bremen ist ein Tochterunternehmen des weltweit führenden Braukonzerns Anheuser-Busch InBev und ist im deutschen Biermarkt der zweitgrößte Brauereikonzern. Das Unternehmen beschäftigt in Deutschland an vier Standorten rund 2.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Bildzeile: Im vergangenen Jahr ließ Anheuser-Busch InBev den Brauerei-Turm von Spaten-Löwenbräu in Regenbogenfarben beleuchten.

Quelle/Bildquelle: Anheuser-Busch InBev Deutschland

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link