Wein-Heimat-Württemberg

Württemberger Weingärtnergenossenschaften: exklusiver Weinpartner des Nannen Preis 2016

Die Württemberger Weingärtnergenossenschaften sind erneut exklusiver Weinpartner bei der Verleihung des Nannen Preis. Der renommierte Preis ehrt herausragende Leistungen im deutschen Journalismus. Die Preisverleihung findet am 28. April im Curio-Haus in Hamburg statt. Gastgeber der Veranstaltung ist das Magazin STERN. Wie bereits bei der letzten Veranstaltung vor zwei Jahren dürfen sich Preisträger, Jury und prominente Gäste aus Medien, Kultur, Politik und Wirtschaft dabei wieder auf erlesene Weine und einen Sekt der Weinheimat Württemberg freuen. Welche Tropfen bei den Promis am besten ankommen, wissen die Württemberger: So wurden ihre Weine zuletzt auch auf den Galas der Berlinale ausgeschenkt.

Freuen dürfen sich die Gäste der Veranstaltung unter anderem auf eine ganze Reihe von Weinen des Ausnahmejahrgangs 2015, darunter eine Württemberger Spezialität: Der 2015 Justinus K. trocken der Genossenschaftskellerei Heilbronn-Erlenbach-Weinsberg ist aus einer Rebsorte gekeltert, die in Württemberg gezüchtet wurde und auch fast ausschließlich hier angebaut wird: Dem Kerner. Mit dem 2015 Uhlbacher Götzenberg Riesling trocken „Sand“ vom Collegium Wirtemberg, dem 2015 Riesling Kabinett trocken der Weinkellerei Hohenlohe, dem 2015 Weisser Burgunder * trocken der Weinmanufaktur Untertürkheim, dem 2015 „Edition Gourmet“ Pinot Meunier Rosé der Württembergischen Weingärtner-Zentralgenossenschaft und dem 2015 WeinPalais Nordheim Grauburgunder feinherb der Heuchelberg Weingärtner warten weitere, hoch interessante Weine des neuen Jahrgangs auf das Publikum.

Bei der Auswahl zeigen die Württemberger die Bandbreite hochwertiger Weine in den Sortimenten ihrer Genossenschaften auf. Der 2011 Signum I Lemberger trocken der Weingärtner Stromberg-Zabergäu zum Beispiel passt mit einem Hauch von Vanille, kräftiger Struktur und intensiven Aromen perfekt zu kräftigen Speisen wie dem getrüffelten US Omaha Rind mit jungem Lauch, Pinienkernen und Knollensellerie, das bei der Veranstaltung unter anderem serviert wird. Mit der 2013 Rotwein Cuvée „Der Abt“ trocken vom Weinkonvent Dürrenzimmern und der Roter Hirsch Cuvée Reserve trocken stehen zwei marktneue Premiumweine bereit, die ebenfalls eindrucksvoll die außerordentliche Rotweinkompetenz der Württemberger unterstreichen. Die Roter Hirsch Cuvée ist das Ergebnis eines besonders interessanten Projektes: Diese Cuvée aus Lemberger, Merlot, Cabernet Franc und Cabernet Sauvignon kreierten die Weingärtner Cleebronn-Güglingen zusammen mit zehn Spitzensommeliers und Weinhändlern.

Was gerade der Nachwuchs der Württemberger kann, beweisen der 2013 VISION Trollinger trocken der Heuchelberg Weingärtner und der 2012 Vinitiative Schwarzriesling trocken der Lauffener Weingärtner. In diese Weine floss das gesammelte Wissen der Jungwinzervereinigungen der beiden Kooperativen, verbunden mit der entsprechenden Experimentierfreude. Abgerundet wird das Angebot an Spitzenweinen durch den 2014 Heilbronner Staufenberg Riesling Sekt brut der Genossenschaftskellerei Heilbronn- Erlenbach-Weinsberg.

Auf der Suche nach dem für sie perfekten Wein werden die Gäste beim Nannen Preis von Radka Pölking beraten, einer IHK-geprüften Sommelière mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Spitzen- und Sternegastronomie.

Die beim Nannen Preis ausgeschenkten Weine sind im gut sortierten Weinfachhandel oder bei den einzelnen Weingärtnergenossenschaften erhältlich. Mehr Informationen zur unter www.weinheimat-württemberg.de.

Über die Württemberger Weingärtner
Eine abwechslungsreiche Landschaft und eine reichhaltige Rebsortenvielfalt kennzeichnen das Weinland Württemberg. Von den unterschiedlichen Burgunder-Sorten wie Schwarzriesling oder Samtrot über die Spezialitäten Trollinger und Lemberger bis zu Acolon und ausgesuchten Cuvées erstreckt sich die Württemberger Rotweinwelt. Unter den Weißen findet man neben den bekannten Sorten Riesling, Silvaner, Müller-Thurgau und Gewürztraminer auch weiße Burgundersorten sowie den beliebten Kerner. Mit ca. 11.800 ha Rebfläche ist Württemberg das viertgrößte Weinbaugebiet Deutschlands und das mit dem höchsten Rotweinanteil. Die jährliche Gesamterzeugung beträgt ca. 110 Millionen Liter. Die rechtlich und wirtschaftlich selbstständigen Weingärtnergenossenschaften und eine Zentralgenossenschaft liefern jährlich Spitzen-Erzeugnisse von Könnern für Kenner. www.weinheimat-wuerttemberg.de

Quelle/Bildquelle: Werbegemeinschaft Württembergischer Weingärtnergenossenschaften eG

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link