Lochlea Interview
Interview

Whisky-Ikone John Campbell über Lochlea und den neuen Cask Strength Batch 1

Lochlea steht für erstklassige Single Malt Whiskys aus dem Herzen von Ayrshire in Schottland. Der unabhängige Familienbetrieb baut seine Gerste zu 100% selbst an und erntet sie, wodurch eine vollständige Rückverfolgbarkeit vom Feld bis zur Flasche gewährleistet ist. Als Production Director und Master Blender kümmert sich John Campbell um die Produkte. Er ist seit über 28 Jahren in der schottischen Whiskyindustrie tätig und arbeitete zuvor als Distillery Manager bei Laphroaig – eine echte Ikone also. Seine neueste Kreation, der Lochlea Cask Strength Batch 1, wird aktuell auch in Deutschland gelauncht und ist in Kürze bei Kirsch Import erhältlich.

Wir haben mit John Campbell im Interview über die Destillerie, die Produkte und deren Besonderheiten gesprochen. Zudem hat uns Commercial Director David Ferguson Fragen zur Zusammenarbeit mit Kirsch Import und zu Lochleas Tätigkeiten auf dem deutschen Markt beantwortet.

Ursprünglich haben Sie als Fischer gearbeitet. Wie sind sie von dort zum Whisky gekommen?

John Campbell: Der Grund, warum ich meinen Beruf als Hummerfischer aufgegeben habe, war, dass ich ein Haus kaufen wollte und der Bankdirektor mir das Geld nicht leihen wollte, weil ich selbständig war. Ich wollte ein Haus auf Islay und beschloss, dass die beste Brennerei, um dort zu arbeiten, Laphroaig sein würde. Ich habe dort am 14. November 1994 angefangen.

John Campbell, Produktionsdirektor und Master Blender bei Lochlea. © Lochlea

Von Laphroaig ging es 2021 dann weiter zu Lochlea. Warum haben Sie diese Distillery gewählt?

John Campbell: Lochlea hat mich gewählt! Und es war die richtige Gelegenheit zur richtigen Zeit, denn ich wollte mich im Bereich des Blending in der Whiskyindustrie weiterentwickeln. Bei Lochlea bin ich auch im Vorstand tätig und habe mich dadurch noch weiter entwickelt.

Wodurch unterscheiden sich Ihre Produkte von anderen Whiskys?

John Campbell: Lochlea befindet sich in unabhängigem Besitz, produziert 100 Prozent seiner gemälzten Gerste auf dem Bauernhof, reift vollständig vor Ort und ist eher ein „Single Estate“-Produkt. Vor kurzem haben wir bei einer renommierten Preisverleihung den Preis für die beste Single-Estate-Destillerie der Welt gewonnen.

Die Lochlea Distillery befindet sich in unabhängigem Besitz. © Lochlea

Wie hat Ihr beruflicher Weg die Marke Lochlea und die Produkte beeinflusst?

John Campbell: Mein bisheriger Weg und meine Erfahrungen haben Lochlea dabei geholfen, zu verstehen, was für die technische Vorbereitung notwendig ist. Unterstützt durch eine längerfristige Planung und die Nutzung von Kontakten in der Industrie, um uns dabei zu helfen, das Projekt so schnell wie möglich weiterzuentwickeln und für die Zukunft auf unserem Weg gerüstet zu sein.

Das neueste Produkt, der Lochlea Cask Strength Batch 1, ist in Kürze auch in Deutschland erhältlich …

John Campbell: Ja genau! Ich freue mich sehr auf diese Einführung, da ich der Meinung bin, dass die Fassstärke in diesem Alter die volle Tiefe des Lochlea-Geschmacksprofils zeigt und es von Jahr zu Jahr massiv wächst.

Das neueste Produkte: Lochlea Cask Strength Batch 1. © Lochlea

Welche Aromen und Geschmacksrichtungen zeichnen die Cask Strength Edition aus?

John Campbell: Fruchtpunsch, Äpfel, Birnen, Kaffeebohnen, Orangensirup und trockene Eichenspäne.

Was sind die Pläne von Lochlea für zukünftige Produktentwicklungen und Editionen?

John Campbell: Unsere saisonalen Abfüllungen werden für vier Chargen fortgesetzt. Unser preisgekrönter „Our Barley“ wird sich weiter verbessern. Wir haben viele aufregende Dinge, die wir allen zeigen wollen, wir arbeiten an Produkten mit Altersangabe, wir haben aufregende Kooperationen mit Partnern in verschiedenen Branchen, wir haben neue Fassstile, die sehr gut mit unserer neuen Spirituose funktionieren, und wir werden alles, was wir tun, nach und nach verbessern. Wir freuen uns sehr auf die Zukunft!

David Ferguson ist kaufmännischer Leiter bei Lochlea. © Lochlea

David Ferguson, in Deutschland werden Ihre Produkte von Kirsch Import vertrieben. Wie läuft diese Zusammenarbeit?

David Ferguson: Wir sind seit unserer ersten Veröffentlichung eine Partnerschaft mit Kirsch Import eingegangen, und diese Beziehung ist seither immer weiter gewachsen. Sie haben eindeutig einen ausgezeichneten Ruf auf dem deutschen Markt, daher bin ich zuversichtlich, dass unsere Marke in den besten Händen ist.

Gibt es Produkte, die in Deutschland besonders nachgefragt waren?

David Ferguson: Ja, bis vor kurzem hatten wir keinen getorften Single Malt Whisky im Angebot, aber mit der Einführung unserer „Ploughing Edition“ im Januar können wir nun die Frage „Haben Sie einen rauchigen?“ mit „Ja“ beantworten.

Lochlea Our Barley

Der preisgekrönte Single Malt Whisky „Our Barley“. © Lochlea

Welche Marketing- und Werbemaßnahmen setzt Lochlea in Deutschland ein?

David Ferguson: Wir arbeiten eng mit Kirsch Import bei der Werbung und Promotion rund um die Produkteinführung des Cask Strength Batch 1 und das ganze Jahr über zusammen. Wir unterstützen den Markt auch mit unserem Team, indem wir Verkostungen veranstalten und so oft wie möglich an Veranstaltungen teilnehmen.

Was ist sonst geplant?

David Ferguson: Die neue Abfüllung Cask Strength Batch 1 wird neben unserem wichtigsten Single Malt Whisky „Our Barley“ und unseren vier saisonalen Limited Editions (Sowing, Harvest, Fallow, Ploughing) angeboten. Die saisonalen Abfüllungen werden für vier Chargen fortgesetzt (wir nennen sie Crops), bevor wir zu unseren Whiskys mit Altersangabe übergehen. In den nächsten Jahren wird es auch einige sehr interessante einmalige Veröffentlichungen geben.

Lochlea | Website | Instagram | Facebook

+++ Wir bedanken uns bei John Campbell und David Ferguson für das offene und sehr interessante Interview! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt! +++

Neueste Meldungen

gin tonic
gin tonic
Ferdinands Gin 10 Jahre
Alle News