Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier am 18. Juli

Im brasilianischen São Paulo findet am 18. Juli die vierte Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier statt. Insgesamt 53 Biersommeliers aus neun Nationen haben sich in den nationalen Vorentscheiden für die WM qualifiziert. Der deutsche Vorentscheid hatte im Januar 2015, unterstützt vom Brauer-Bund, bei der Akademie Doemens in Gräfelfing stattgefunden.

„Aus der deutschen Meisterschaft haben wir zehn Biersommeliers ermittelt, die Deutschland in Brasilien auf höchstem Niveau vertreten werden“, sagt Wettkampfleiter und Jurymitglied Dr. Wolfgang Stempfl, Geschäftsführer bei Doemens, der das Branchenevent 2009 ins Leben gerufen hatte.

Angeführt wird die deutsche Delegation von Markus Sailer, einem 43-jährigen promovierten Chemiker aus Gilching. Er hatte sich bei der Deutschen Meisterschaft im Januar als „Deutschlands beste Biernase“ (Süddeutsche Zeitung) durchgesetzt. Mit den deutschen Sommeliers über den Teich fliegen auch Teilnehmer aus der Schweiz, Österreich und Italien.

Die Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier findet alle zwei Jahre statt. 2015 wird sie zum vierten Mal von der Doemens Academy veranstaltet, die seit 2004 die Ausbildung zum Biersommelier anbietet. Inzwischen finden die Kurse in sechs Sprachen auf vier Kontinenten statt. Mit der Ausbildung, die bereits mehr als 2000 Teilnehmer absolviert haben, sollen Botschafter für die gehobene Bierkultur qualifiziert werden, die dem Konsumenten fachlich sowie eloquent die Biervielfalt und den Biergenuss näherbringen.

Weitere Informationen gibt es unter www.doemens.org

Quelle: Deutscher Brauer-Bund e.V. | brauer-bund.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link