Rostocker Bierkisten-Weihnachtsbaum 2015

Weihnachtsbaum mal anders: Rostock(er) glänzt mit ungewöhnlichem Bierkisten-Baum

Zum Start der Adventszeit lässt die Hanseatische Brauerei Rostock einen ungewöhnlichen Weihnachtsbaum direkt an der Zufahrt zum Globus SB-Warenhaus Rostock-Roggetin im Lichterglanz erstrahlen. Das Besondere: Das über zwölf Meter hohe Prachtstück ist aus nicht weniger als 1.200 Rostocker Bierkisten aufgebaut.

Allabendlich werden am Rostocker Weihnachtsbaum die Lichter angehen. Tausende Kerzenlämpchen in prächtigen Goldtönen garantieren, dass das Glanzstück für vorweih-nachtliche Stimmung sorgt. Wer den Lichterglanz live erleben will: Bis zum 4. Januar 2016 wird täglich um 17.00 Uhr der Stromschalter umgelegt.

Dazu haben sich die Rostocker Weihnachtsmänner natürlich einige weitere tolle Aktionen ausgedacht. So wird mitten im Globus Weihnachtsdorf ein echter Tannenbaum auf einem Podest von Rostocker Kästen aufgebaut. Hier können Kunden nicht nur Tannenbäume kaufen und sich mit Glühwein aufwärmen, sondern auch symbolisch ihre Wunschzettel abgeben. Unter allen abgegebenen Wunschzetteln* werden dann tolle Preise verlost. Zu gewinnen gibt es Einkaufsgutscheine für den Globus Markt, Abos und Kalender von der Ostsee-Zeitung, Konzertkarten von der Ostseewelle sowie Fanartikel und Restaurantgutscheine vom Küstenbier Rostocker.

Zusätzlich wird auch in der Getränkeabteilung des Globus Marktes ein dritter, kleiner Weihnachtsbaum aus Bierkisten platziert. Hier findet die Weihnachtspromotion von Rostocker in Kooperation mit Karls Erlebnis-Dörfern statt. Wer also einen Kasten Rostocker für die Festtage kauft, hat dann gleich ein zusätzliches Weihnachtsgeschenk für seine Liebsten mit im Gepäck. Denn diese Küstenkinder* werden mit einer Jahreskarte für Karls Erlebnis-Dörfer als Gratis-Zugabe belohnt. Schnell sein lohnt sich: Die Aktion läuft nur für kurze Zeit und die Karten sind streng limitiert.

*Teilnahme ab 18 Jahren

Hanseatische Brauerei Rostock
Bier hat in Rostock eine lange Geschichte. Schon im Mittelalter stand Rostocker Bier für Qualität und Geschmack. Aus dieser 750-jährigen Brauereitradition ist die Hanseatische Brauerei Rostock hervorgegangen. Am 28. März 1878 gaben die Ingenieure Georg Mahn und Friedrich Ohlerich bekannt, dass sie die Julius Meyersche Bierbrauerei „käuflich übernommen“ hatten. Nach einer wechselvollen Unternehmensgeschichte – geprägt von zwei Weltkriegen, der deutsch-deutschen Teilung und der Wiedervereinigung – ist keine andere Brauerei so eng mit Rostock und seinen Menschen verbunden. Denn das Bier der Hanseatischen Brauerei wird seit Generationen von Rostockern für Rostocker im Herzen der Stadt gebraut.

Rostocker. Ein echtes Kind der Küste.
Als Botschafter ihrer Heimatstadt tragen die Rostocker Biere mit Stolz das Rathaus und den Greif aus dem Rostocker Stadtwappen im Logo – und im Herzen. Die mit Leidenschaft gebrauten Biere stehen in der Tradition einer 750-jährigen Rostocker Braukultur: Unter der Dachmarke Rostocker sind das feinherbe Rostocker Pils, das natürlich, fruchtig, frische Rostocker Radler naturtrüb (ab Januar 2016), das malzaromatische Rostocker Export, das vollmundig-aromatische Rostocker Zwickel naturtrüb sowie die Spezialitäten Rostocker Bock Dunkel und Rostocker Bock Hell zusammengefasst. Für die Gastronomie ist zudem das vollaromatische Rostocker Dunkel zu haben. Mehr Rostock passt in keine Flasche!

Mehr Informationen auch unter www.rostocker.de

Bildzeile: Frank Meißler vom Globus SB-Warenhaus Rostock-Roggetin und Peter Christian Gliem, Geschäftsführer der Hanseatischen Brauerei Rostock (v. l.), freuen sich über den überdimensionalen Baum.

Quelle/Bildquelle: Hanseatische Brauerei Rostock GmbH

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link