Warsteiner Stone Dance 2022
Logistische Meisterleistung

Warsteiner mit mehr als 40 Veranstaltungen in Musik, Sport und Schützenwesen in einer Woche

Drei deutsche Meisterschaften und Warsteiner ist mit dabei. Damit sind die Wettkämpfe um den Titel nicht nur für die Sportlerinnen und Sportler ein entscheidender Höhepunkt im laufenden Wettkampfjahr, sondern auch für die Warsteiner Brauerei.

Am Wochenende vom 24. bis 26. Juni finden gleich zwei deutsche Meisterschaften statt. Zum einen in den verschiedenen Leichtathletikdisziplinen im Berliner Olympiastadion, die von Warsteiner als Partner des deutschen Leichtathletik Verbands sowie des Stadions begleitet werden. Und zum anderen die Sauerlandrundfahrt mit der deutschen Radsportmeisterschaft in der Region. Das Meisterschaftsrennen der Herren, bei dem für die Zuschauer und Radfahrer wohl die berühmt-berüchtigte „Hirschberger Wand“ der interessanteste Streckenabschnitt sein wird, ist am Sonntag. Auch am Sonntag findet das Rennen der Damen statt und bereits am Freitag das Zeitfahren in Marsberg. Die Sportler des von Warsteiner unterstützten Teams Saris Rouvy Sauerland können dank mehrerer Ausschankwagen entlang der Strecke bei einem kalten Bier angefeuert werden. Und auch auf die Radfahrerinnen und -fahrer wartet im Ziel ein kühles Warsteiner Alkoholfrei 0,0 %.

Die Reitsportmeisterschaften in Springen und Dressur fanden bereits vom 10. bis 12. Juni in Balve statt. Dort war Warsteiner mit Sponsoring und dem vielfältigen Portfolio vor Ort.

Logistische Meisterleistung

Die alle im Juni durchgeführten Meisterschaften sowie weitere zeitgleich stattfindende lokale Feste sind auch für die Logistik der Warsteiner Brauerei eine Herausforderung. „Neben den Großevents haben wir noch eine Vielzahl lokaler Feste und Veranstaltungen, die sich über unsere Biere freuen. Dadurch versorgen wir zeitweise insgesamt über 40 Veranstaltungen gleichzeitig mit Ausschankwagen, Theken, Schirmen und natürlich unserem Bier“, erklärt Uwe Albershardt, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing der Warsteiner Gruppe. „Dass dann alle Gäste ein kaltes frisch gezapftes Warsteiner genießen können, ist eine Meisterleistung vom ganzen Team.“

Nach dem Saisonaufschlag am Pfingstwochenende legte die Brauerei auch im Festivalbereich nach. Am 18. Juni war Warsteiner Hauptsponsor des „Der Steinbruch brennt“-Festivals in Geseke, zu dem Konzerte von Tim Bendzko und LEA, der Auftritt von Atze Schröder sowie das Stone Dance Open Air zählen. Bei den vier Veranstaltungen haben über 10.000 Fans – auch dank des guten Wetters – endlich wieder mit einem Warsteiner angestoßen.

Im Juli wird es bei der sauerländischen Brauerei nicht ruhiger. So finden mit dem Summerjam in Köln (1. bis 3.7.) und dem Parookaville Festival in Weeze (22. bis 24.7.) noch zwei Festivals statt. Darüber hinaus stehen in der Region noch einige Schützenfeste und andere Veranstaltungen auf dem Programm, die sich auf ein kaltes Warsteiner freuen.

Warsteiner Gruppe

Die Warsteiner Brauerei zählt zu den größten Privatbrauereien Deutschlands. Gegründet 1753, ist sie ein Familienunternehmen in neunter Generation. Die Warsteiner Gruppe umfasst zudem die Herforder Brauerei, die Privatbrauerei Frankenheim, die Paderborner Brauerei sowie Anteile an der König Ludwig Schlossbrauerei Kaltenberg. Mittlerweile vertreibt Warsteiner ihre Produkte aktiv in über 50 Ländern der Welt.

Bildzeile: Über 10.000 Fans feierten am beim „Der Steinbruch brennt“-Festival mit Warsteiner.

Quelle/Bildquelle: Warsteiner

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link