jens hoffmann
Personalie

Warsteiner Gruppe mit neuem Geschäftsführer Technik und Logistik

Branchenexperte Jens Hoffmann übernimmt ab dem 1. November das Technik-Zepter von Ulrich Brendel. Der gebürtige Hachenburger, bereits seit längerer Zeit als Berater dem Familienunternehmen verbunden, stößt nun mit seiner nationalen und internationalen Expertise zur Geschäftsführung der Brauereigruppe. In seiner neuen Rolle als Geschäftsführer Technik und Logistik trägt er ab dem 1. November die Gesamtverantwortung für die sieben Brauereistandorte sowie für die strategische und auch internationale Weiterentwicklung der Warsteiner Gruppe.

Ulrich Brendel wird nach 30 erfolgreichen Jahren in der Warsteiner Gruppe das Unternehmen nach der intensiven Einarbeitung von Hoffmann zum Jahreswechsel auf eigenen Wunsch verlassen. Er möchte nach so langer Zeit noch einmal ein neues Kapitel in seiner beruflichen Laufbahn aufschlagen. Jens Hoffmann, gelernter Braumeister und Betriebswirt, kann auf lange Erfahrung in führenden Managementpositionen der Getränkebranche verweisen und verfügt über hohe internationale Expertise. Der Warsteiner Gruppe steht er bereits seit geraumer Zeit als Berater zur Seite und kennt das Unternehmen und seine Geschäftsführung gut.

Zuletzt agierte er als Technischer Leiter und strategischer Berater der Ratsherrn Brauerei in Hamburg. Eine der maßgeblichen Stationen seiner Karriere war die Anheuser-Busch InBev Germany Holding GmbH, bei der er vor seinem Wechsel nach Hamburg als Director für die innerdeutsche und internationale Supply Chain sowie als Geschäftsführer agierte.

Catharina Cramer, Inhaberin der Warsteiner Gruppe: „Dass wir so ein Branchenschwergewicht wie Jens Hoffmann für uns gewinnen konnten, macht mich stolz. Durch verschiedene gemeinsame Projekte in den letzten zwei Jahren weiß ich, wie gut Jens zu unserem Familienunternehmen passt.“ Helmut Hörz, CEO und CFO der Warsteiner Gruppe, ergänzt: „Die Brauindustrie steht vor großen Herausforderungen und es freut uns sehr, mit Jens Hoffmann einen erfahrenen Top-Manager an Bord zu haben, der national sowie international auf einen so hohen Erfahrungsschatz zurückgreifen kann.“

Ulrich Brendel verlässt die Warsteiner Gruppe. (Foto: ©Hubertus Struchholz)

Ulrich Brendel blickt auf 30 erfolgreiche Jahre zurück, in denen er maßgeblich für die Weiterentwicklung der gruppenweiten Braustätten in den Bereichen Technik und Strategie zuständig war. Als Geschäftsführer Technik verantwortete er zuletzt den operativen Betrieb aller Braustätten, das Supply-Chain-Management, das die gesamten Unternehmensaktivitäten entlang der Logistik- und Wertschöpfungskette koordiniert, sowie einige zentrale strategische Bereiche wie z. B. das Energiemanagement oder auch die Krisenprävention. Seinen Einstieg in die familiengeführte Brauereigruppe fand Brendel 1992, nach einer abgeschlossenen Ausbildung zum Energieanlagenelektroniker und dem Studium der Elektrotechnik.

Auf verschiedene leitende Positionen in der Technik der Brauerei folgte 2002 die Beförderung zum Technischen Direktor am Standort Warstein. 2020 übernahm er zusätzlich zur Waldparkbrauerei die Verantwortung für alle sieben Braustätten der Gruppe. Dazu zählen neben der Warsteiner Brauerei die Paderborner und die Herforder Brauerei, die Privatbrauerei Frankenheim sowie die Produktionsstandorte der König Ludwig Schlossbrauerei Kaltenberg in Fürstenfeldbruck, Holzkirchen, Thannhausen und auf Schloss Kaltenberg bei München.

So verabschiedet sich Catharina Cramer, schweren Herzens von ihrem langjährigen Mitarbeiter und vertrauten Berater: „Knapp 30 Jahre lang war Uli ein Mitarbeiter, auf den man sich immer im höchsten Maße verlassen konnte. Für mich persönlich gehört er mit all seinen Verdiensten für die Gruppe stets zur Warsteiner Familie. Ich finde es sehr schade, dass er uns verlässt, und freue mich gleichzeitig, dass für ihn ein neues Kapitel beginnt. Ich bin mir sicher, dass wir auch in Zukunft viel voneinander hören werden.“

Helmut Hörz fügt hinzu: „Herr Brendel kennt Herrn Hoffmann seit Jahren, hat ihn in den letzten Monaten intensiv auf seine neue Position vorbereitet und wird ihm auch nach seinem offiziellen Start in unserer Brauereigruppe weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen. Keiner kennt unsere Braustätten besser als er. Ich bin kein Freund von Floskeln und kann an dieser Stelle ehrlich sagen, dass wir den Abschied sehr bedauern und ihm für seine Zukunft nur das Beste wünschen.“

Mit dem Einstieg von Jens Hoffmann setzt sich die operative Geschäftsführung der Warsteiner Gruppe ab dem 1. November wie folgt zusammen: Helmut Hörz (CEO und CFO), Uwe Albershardt (Geschäftsführer Vertrieb und Marketing) und Jens Hoffmann (Geschäftsführer Technik und Logistik).

BU Titelbild: Jens Hoffmann wird Geschäftsführer Technik und Logistik bei Warsteiner. (Foto: ©Privat)

Quelle/Bildquelle: Warsteiner Gruppe