Volvic Mini: So wird Wassertrinken kinderleicht

Um fit zu sein, müssen Kinder ausreichend trinken. Wie viel und was Kinder trinken sollten – diese Frage stellen sich vor allem Eltern. Je jünger ein Mensch ist, desto höher ist – bezogen auf sein Körpergewicht – der Wasseranteil seines Körpers. (1) Bei Kleinkindern beträgt er etwa 75 Prozent, bei Erwachsenen etwa 60 Prozent. (2) „Kinder haben im Verhältnis zu ihrer Körpergröße einen wesentlich höheren Flüssigkeitsbedarf als Erwachsene“, erläutert Prof. Dr. med. Berthold Koletzko vom Dr. v. Haunerschen Kinderspital des Klinikums der Universität München. (3) Und damit das Trinken jetzt noch leichter fällt, gibt es das natürliche Mineralwasser von Volvic ab sofort in der 0,33 Liter-Flasche mit dem praktischen Sportverschluss – natürlich nicht nur für Kinder.

Erziehung bedeutet, mit gutem Beispiel vorangehen, auch beim Trinkverhalten. Denn Kinder entwickeln beim Trinken schon früh Gewohnheiten und Vorlieben. Da sie besonders durch das Nachahmen von Erwachsenen lernen, sind Eltern Vorbilder. „Gute Trinkgewohnheiten in der Familie helfen Kindern, diese von Anfang an zu übernehmen und sind dann selbstverständlich“, erklärt Diplom-Ökotrophologin Anke Oepping vom Institut für Ernährung, Konsum und Gesundheit an der Universität Paderborn. (4) Eine ausreichende Flüssigkeitsversorgung ist wichtig, um die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit zu erhalten. (5,6) Auf Wassermangel reagieren Kinder je nach Ausmaß mit Durst, Beeinträchtigungen der Konzentration bis hin zu Kopfschmerzen und Verstopfung. Daher ist es wichtig, dass Kinder frühzeitig lernen, regelmäßig zu trinken. Feste Trinkrituale, z. B. ein Glas Wasser zu jeder Mahlzeit, können dabei helfen. Diese sollten nach Meinung der Experten jedoch stets als Angebot verstanden werden, nicht als „Muss“, da sonst leicht das Gegenteil des Erwünschten erzielt wird. (7)

Untersuchungen zeigen zudem, dass Kinder einen relativ hohen Anteil an gesüßten Getränken konsumieren. (8) Stark zuckerhaltige Getränke enthalten jedoch viel Energie – regelmäßig getrunken können sie die Gewichtszunahme fördern. (9,10,11) Aus Ernährungssicht sind daher Wasser und ungesüßte Kräuter- oder Früchtetees für Kinder die besten Durstlöscher. (12)

Damit Trinken Spaß macht, hat Volvic eine ganz besondere Mini-Flasche entwickelt. Sie fasst 0,33 Liter des natürlichen Mineralwassers aus einem der größten Naturschutzgebiete Europas, hat einen praktischen Sportverschluss und passt in jede Handtasche. Ein besonderes Highlight sind die kleinen Helden auf der Verpackung. Von Januar bis April 2015 werden Asterix, Obelix und Idefix auf den Flaschen zu sehen sein.

Die neue Volvic Mini-Flasche ist ab sofort im klassischen LEH und bei Retailern erhältlich. Unterstützt wird der Launch durch Zweitplatzierungen, starke Displays und Schütten.

(1) Edmonds JC, Burford D. Should Children drink more water? Appetite 2009;52:776-779.
(2) Reinhardt D. Empfehlungen zum Verzehr zuckerhaltiger Getränke durch Kinder und Jugendliche. Monatsschr. Kinderheilkd 2008;156:484-487.
(3) Stiftung Kindergesundheit: So wird Wassertrinken zum Kinderspiel (2011) http://www.schwangerundkind.de/fileadmin/dokumente/So_wird_Wassertrinken_zum_Kinderspiel.pdf (Stand 26.01.2015)
(4) Stiftung Kindergesundheit: So wird Wassertrinken zum Kinderspiel (2011) http://www.schwangerundkind.de/fileadmin/dokumente/So_wird_Wassertrinken_zum_Kinderspiel.pdf
(5) D’Anci KE et al. Hydration and cognitive function in children. Nutr Clin Care 2006;64(10):457-464.
(6) Edmonds JC, Burford D. Should children drink more water? Appetite 2009;52:776-779.
(7) Stiftung Kindergesundheit: So wird Wassertrinken zum Kinderspiel (2011) http://www.schwangerundkind.de/fileadmin/dokumente/So_wird_Wassertrinken_zum_Kinderspiel.pdf (Stand 26.01.2015)
(8) Mensink GBM et al. Ernährungsstudie als KIGGS-Modul (EsKiMo). Forschungsbericht des Robert Koch-Instituts 2007.
(9) Reinhardt D. Empfehlungen zum Verzehr zuckerhaltiger Getränke durch Kinder und Jugendliche. Monatsschr Kinderheilkd 2008;156:484-487.
(10) Malik VS. Intake of sugar-sweetened beverages and weight gain: a systematic review. Am J Clin Nutr 2006;84:274–88.
(11) Stahl A et al. Relation between hydration status in children and their dietary profile – results from the DONALD study. Eur J Clin Nutr 2007;61(12):1386–1392.
(12) Stiftung Kindergesundheit: So wird Wassertrinken zum Kinderspiel (2011) http://www.schwangerundkind.de/fileadmin/dokumente/So_wird_Wassertrinken_zum_Kinderspiel.pdf (Stand 26.01.2015)

Quelle: Danone Waters Deutschland GmbH | danone-waters.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link