Vöslauer Tattoo Edition

Vöslauer Sonderedition No 4 – Die Tattoo Edition

Individualität und Ausdruck, Schmuck und Statement, Zugehörigkeit und Opposition – wer Tattoos trägt, hat etwas zu sagen. Aussagekräftig sind damit auch die neuen Etiketten der Vöslauer Sonderedition No 4. Diese zeigen ab sofort sechs verschiedene Tattoo-Motive, entwickelt vom Wiener Tattoo Künstler Steve Little Fingers, und rücken die Vöslauer 0,75l Glasflaschen für die Gastronomie ins Zentrum der Aufmerksamkeit auf jedem Tisch.

Birgit Aichinger, Leitung Marketing bei Vöslauer, freut sich: „Auf der Haut sind Tattoos mittlerweile selbstverständlich, wir zeigen sie jetzt außergewöhnlich – auf unseren Vöslauer Flaschen. Natürlich sind wir sehr gespannt auf die Reaktionen.“

Die Idee.
Ganz „Old School“ – der Stil, in dem Steve Little Fingers tätowiert und der auf die Seefahrer des 19. Jahrhunderts zurückgeht – sind die Motive unter dem Motto „Kulinarisches und Erfreuliches – Gestochen scharf“: Anker, Herz, Rose, Schmetterling, Lady und Wal. Zu bestaunen sind die sechs bunten Tattoo-Kunstwerke nicht nur auf den Etiketten der Vöslauer Glasflaschen in der Gastronomie, sondern auch auf der Haut von sechs Personen, die sich diese in den vergangenen Monaten stechen ließen. Adrienne mit der Rose auf dem Bein und Rocco mit der Lady auf dem Unterarm fanden die Idee toll und trinken ihr Vöslauer wahrscheinlich nur noch aus „ihrer“ Flasche. „Mit der Vöslauer Sonderedition No 4 sind meine Tätowierungen ab sofort nicht mehr Privatsache“, freut sich Steve Little Fingers, der seit fünf Jahren als Tätowierer arbeitet, über die Breitenwirkung für seine Tattoos.

„Rund ein Viertel aller Österreicher empfinden Tattoos als eine besondere Form der Kunst. Motivation genug, um diese Kunstform zu zelebrieren und auf unseren Flaschen zu verewigen. Mineralwasserflaschen dürfen und müssen auffallen und gefallen – vor allem durch ihre ästhetische Gestaltung“, so Aichinger.

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“34076″ border_color=“grey“ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][/vc_column][/vc_row]

Die Sondereditionen.
Für die kreative Sonderedition No 4 kooperiert Vöslauer bereits zum vierten Mal mit einem Künstler, der dem Mineralwasser eine besondere Note gibt. Auf die bunte Sonderedition von Illustratorin Mari Otberg aus dem Jahr 2012 folgte jene von Fotograf Henrique Gendre, der 2013 fotografisch sechs sommerliche Motive in den Mittelpunkt rückte. Im vergangenen Jahr zelebrierte man eine grafische Lösung und zeigte das für Vöslauer typische Wellendesign auch auf den Etiketten.

Vöslauer Natürliches Mineralwasser – die Premium-Marke aus Österreich.
Vöslauer, Österreichs Nummer 1 am Mineralwassermarkt ist eine dynamische Premium-Marke mit Top-Qualität, Innovationskraft und langjährigem Know-how. Die Premium Mineralwassermarke ist stolz auf den einzigartigen Ursprung in Bad Vöslau: Vöslauer Natürliches Mineralwasser, seit 15.000 Jahren von allen Umwelteinflüssen geschützt, entspringt in 660 Metern Tiefe, enthält wertvolle Spurenelemente und ist ausgewogen mineralisiert. Zusätzlich zu Vöslauer Natürliches Mineralwasser prickelnd, mild und ohne sorgen Vöslauer Balance sowie Vöslauer Balance Juicy für leichte Erfrischung.

Woher das natürliche Mineralwasser von Vöslauer kommt und vor allem was in Vöslauer Balance steckt, erschließt sich interessierten Gästen bei den Betriebsführungen im Werk der Vöslauer Mineralwasser AG in Bad Vöslau. Infos unter: www.voeslauer.com/web/Voeslauer-Fuehrungen

Quelle/Bildquelle: Vöslauer Mineralwasser AG | vöslauer.com

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link