Vöslauer Raffala Lackner Sarah Lindström
Neue Personalverantwortungen

Vöslauer Mineralwasser: Raffaela Lackner und Sarah Lindström neue Verkaufsleiterinnen

Aufgrund neuer und vor allem flexibler Strukturen bei der Vöslauer Mineralwasser GmbH übernehmen zwei erfahrene Kolleginnen im Bereich Handel und Gastronomie zusätzliche Kompetenzen und Aufgabengebiete. „Ich freue mich außerordentlich, dass mit Raffaela Lackner und Sarah Lindström zwei langjährige Kolleginnen so verantwortungsvolle Positionen übernehmen“, betont Vöslauer Geschäftsführerin Birgit Aichinger.

Zum bisherigen Aufgabengebiet (Handel International) übernahm Raffaela Lackner nun auch die Verkaufsleitung für den Österreichischen Markt von Michaela Hold, die nach 14 Jahren bei Vöslauer eine neue Herausforderung angenommen hat. „Ich freue mich über den erweiterten Verantwortungsbereich, den ich auch künftig – und mit vielen neuen Ideen – erfolgreich entwickeln möchte. Die Nähe zum Markt, sowie das Verständnis der aktuellen Konsumbedürfnisse sind mir dabei besonders wichtig. Mein Team und ich verstehen uns als Markt-Expert*innen sowie verlässliche und innovative Sparring-Partner*innen für unsere Kund*innen. Wir sind gut gerüstet für die Zukunft des Handels, offline und online“, sagt Raffaela Lackner.

Im Bereich Gastronomie freut sich Sarah Lindström, Leiterin Verkauf Gastronomie & Impuls, über eine Erweiterung ihres Aufgabengebietes, der nun auch Deutschland umfasst. „Neugierig bleiben und über den Tellerrand blicken, so habe ich meine Arbeit bisher schon verstanden. Nun geht es auch über Landesgrenzen und um den superspannenden deutschen Markt“, so Sarah Lindström.

„Diese beiden Beispiele beruflicher Weiterentwicklung zweier Frauen in so zentrale Funktionen bestätigt und bekräftigt, dass unser eingeschlagener Weg einer modernen und zeitgemäßen Personalpolitik bei Vöslauer ein guter und richtiger ist“, so Aichinger. Vereinbarkeit von Familie & Beruf, Work-Live-Balance und Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung sind nur einige von vielen Maßnahmen, auf die beim österreichischen Familienunternehmen Wert gelegt werden.

Die nach wie vor herausfordernden Umstände haben auch das Recruiting massiv verändert, „umso mehr freuen wir uns über die Kompetenzen aus dem eigenen Haus. Qualität und Stabilität sind Versprechen, die wir sowohl unseren Kund*innnen als auch unseren Mitarbeiter*innen gegenüber einhalten und wir sind stolz darauf, dass uns das ganz offensichtlich zu einem attraktiven Arbeitgeber macht,“ so Aichinger abschließend.

Über die Vöslauer Mineralwasser GmbH

Die Vöslauer Mineralwasser GmbH, mit Sitz im niederösterreichischen Bad Vöslau, ist mit mehr als 40 % Marktanteil die klare Nummer eins am österreichischen Mineralwassermarkt. Die Exportquote betrug im Jahr 2020 rund 17 % und das Familienunternehmen beschäftigt 211 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Für Vöslauer ist die nachhaltige, ressourcenschonende Produktion eine wichtige unternehmerische Verantwortung. Schon heute bestehen alle Vöslauer PET-Flaschen zu 100 % aus rePET (recycelten Flaschen) und das Unternehmen ist seit Anfang 2020 CO2-neutral. Diese Meilensteine hat Vöslauer schon fünf Jahre früher als geplant erreicht. Darüber hinaus wird das Glas-Mehrweg-Sortiment stetig weiter ausgebaut, Vöslauer ist der erste Mineralwasser-Anbieter in Österreich, der eine 0,5 l Glas-Mehrweg-Flasche im Handel anbietet. Übrigens, alle Glas-Mehrwegflaschen sind mit Etiketten aus Recyclingmaterial ausgestattet.

Quelle/Bildquelle: Vöslauer Mineralwasser GmbH

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link