Sanwald DLG

Viermal DLG-Gold für Weizenbiere von Sanwald

Erneut Bestnoten für die Familienbrauerei Dinkelacker aus Stuttgart: Die vier Weizenbierspezialitäten der Marke Sanwald erhalten von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) die führende Qualitätsauszeichnung Gold. Somit sind nun alle vier Sanwald-Weizenbiere mit der höchsten Wertung ausgezeichnet!

Bereits im Januar 2018 prämierte die DLG drei Biere der Marke Sanwald: das Sanwald Hefe Weizen, das prickelnde Sanwald Kristall Weizen und das alkoholfreie Sanwald Sport Weizen. Mit der erstmaligen Auszeichnung des aromatischen Sanwald Weizen Dunkel glänzen ab sofort alle vier Sanwald-Weizensorten mit DLG-Gold. „Mehr geht nicht! Wir freuen uns sehr darüber, dass das Weizenbier-Sortiment von Sanwald durch hervorragende Qualität, Reinheit und Geschmack die DLG-Experten überzeugte“, freut sich Ralph Barnstein, Geschäftsführer der Familienbrauerei Dinkelacker und Diplom- Braumeister.

Der Weg zum DLG-Goldsiegel
Jährlich werden mehr als 800 freiwillig eingereichte Bierspezialitäten aus ganz Deutschland im weltweit anspruchsvollsten Bier-Test von der DLG überprüft. In Zusammenarbeit mit führenden Brauerei-Instituten, der Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei in Berlin e.V. und dem Forschungszentrum Weihenstephan für Brau- und Lebensmittelqualität werden die Biere drei Monate lang umfangreichen Qualitätskontrollen unterzogen. Über eine Prämierung in Gold, Silber oder Bronze entscheiden unter anderem Aussehen, Konsistenz, Geruch und Geschmack. Die hohen Qualitätsstandards sowie die über 40 Jahre lange Erfahrung der DLG bei der Bewertung von Lebensmitteln gewährleisten mehr Orientierung für Verbraucher am Biermarkt.

Weitere Informationen gibt es hier: www.familienbrauerei-dinkelacker.de.

Quelle/Bildquelle: Dinkelacker-Schwaben Bräu GmbH & Co. KG

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link