Ratsherrn New Era Pilsener Flaschen

Vier neue „New Era Pilsener“ von Ratsherrn

Am 15. August 2018 launcht Ratsherrn vier neue Biere unter dem Namen „New Era Pilsener“ und setzt einen wichtigen Meilenstein für das Lieblingsbier der Deutschen. Mit den Sorten „Dry Hopped“, „Imperial“, „Pfeffersack“ und „Session“ wird das Pilsener neu interpretiert.

Lange Zeit galt Bier aus Deutschland weltweit als Inbegriff für die Spitze der Braukunst. Rund um den Globus wurde die deutsche Brauart als Messlatte angelegt, sollte ausgezeichnete Qualität erzielt werden. In der jüngsten Vergangenheit kamen Innovationen der Bierszene eher aus den USA, aus Kanada und Skandinavien. „Es wird Zeit, dass die deutsche Bierkultur wieder eine Führungsrolle übernimmt“, sagt Niklas Nordmann, Leiter Strategisches Marketing bei Ratsherrn.

Konsequenterweise wird hier an die historische Bedeutung deutscher Braukunst angeknüpft: Untergärige Klassiker wie Pilsener oder Lager sind zurzeit sehr gefragt. Davon hatten bislang allerdings vor allem andere Brau-Länder profitiert. „Mit der Kreation neuer Pilsener-Sorten setzen wir Maßstäbe im weltweit führenden Segment untergäriger Biere. Wir übernehmen mit den New Era Pilsenern jetzt ein Stück weit die Führungsarbeit und sorgen dafür, dass deutsche Bierstile international wieder für Furore sorgen“, so Nordmann.

Das familiengeführte Unternehmen ergreift die Chance, den Braukultur-Lead nach Deutschland zurückzuholen. Die vorläufig vier New Era Pilsener sind das Ergebnis eines Prozesses respektvoller Herausforderung und Weiterentwicklung wertvoller Brautraditionen und macht handwerkliches Bier aus Deutschland wieder zu einem international geschätzten Spitzenprodukt.

New Era Pilsener – eine neue Stilfamilie
„Wir gestalten aus dem Bierstil Pilsener eine ganze Produktfamilie“ – so lautete der Beschluss, der 2016 in der Hamburger Ratsherrn Brauerei fiel. Am 15. August 2018 wurden die „New Era Pilsener“ vorgestellt, in dessen Zentrum das klassische Ratsherrn Pilsener steht.

„Session“ – das leichteste Bier der Serie.
„Pfeffersack“ – würzig-anregend und ein Hauch Exotik.
„Dry Hopped“ – fruchtige Intensität durch Hopfen-Stopfen.
„Imperial“ – klar und kraftvoll, ein starkes Zeichen.

Exportchancen
Deutsche Bierstile und deren Varianten haben weit bessere Exportchancen als in Deutschland gebraute angloamerikanische oder belgische Bierstile. Wer solche Brauwaren importieren möchte hält sich an Exporteure, die einheimische Produkte anbieten: Belgisches Bier wird direkt aus Belgien importiert, Biere englischer Brauart aus England und deutsche Bierstile entsprechend aus Deutschland.

Mit den ersten Bieren aus der Reihe der New Era Pilsener sind Ratsherrn bereits vor deren öffentlicher Vorstellung Exporterfolge nach China, Chile, Dänemark und Norwegen gelungen.

Ein Pilsener verzeiht keine Fehler
Einwandfreies Pilsener herzustellen, ist die brautechnisch anspruchsvollste Aufgabe. Diese feinen untergärigen Biere verzeihen nicht den geringsten Braufehler. „Auf Grundlage unserer starken Pils-Tradition entwickeln wir neue Stile, Biere und Geschmacksrichtungen. Damit werden wir aufzeigen, welches Potenzial im Pilsener steckt, und inspirieren eine neue Tradition“, erzählt Philipp Bollhorn, Braumeister und Spezialist für Pilsener bei Ratsherrn.

Ratsherrn Brauerei GmbH
2012 eröffnete die Ratsherrn Brauerei in den denkmalgeschützten Schanzenhöfen. Diese dienten einst als Viehmarkthallen und wurden aufwändig revitalisiert. Der Ausstoß des First-Movers der Craft-Beer-Bewegung steigt Jahr für Jahr. 2017 wurde die Marke 50.000 Hektoliter Bier erstmals übertroffen. Damit ist Rastherrn die größte inhabergeführte Brauerei Hamburgs.

Die Ratsherrn Brauerei komplementiert mit den New Era Pilsenern ihr breites Segment. Zu diesem gehören neben den Pilsenern weitere untergärige Klassiker wie Rotbier, Lager und Zwickel. Zudem obergärige Ales, wie das Witbier „Moby Wit“ oder das Oat White IPA „Matrosenschluck“. Nicht zuletzt entstehen immer wieder überraschende, teils saisonale Kreativbiere in der „Micro“-Brauerei.

Geschäftsführer des Unternehmens sind Oliver Nordmann und Volker Schnocks. Pressesprecher der Ratsherrn Brauerei ist Daniel Hertrich.

Quelle/Bildquelle: Ratsherrn Brauerei GmbH | ratsherrn.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link