beckers bester danke

Versprochen ist versprochen: beckers bester senkt die Preise

Die Wetterkapriolen im vergangenen Jahr hatten dramatische Folgen für deutsche Obstbauern: Allein bei Äpfeln und Kirschen mussten sie einen Ernteausfall von teilweise über 60 Prozent hinnehmen.

Der Deutsche Bauernverband sprach von der schlechtesten Ernte seit 26 Jahren, die Folge: Die Obstpreise schossen in die Höhe.

„Die Kostensteigerungen waren für uns so existenzgefährdend, dass wir unsere Abgabepreise an den Handel erhöht haben“, erinnert sich beckers bester Firmenchef Sebastian Koeppel und fügt hinzu: „Gleichzeitig haben wir versprochen, die Erhöhung bei einer besseren Folgeernte wieder zurückzunehmen.“

Ein Mann – ein Wort: Zum Jahreswechsel senkt das Unternehmen die Preise!
Jetzt ist es soweit: Gesunkene Rohwarenpreise machen eine Preissenkung möglich, die das Familienunternehmen beckers bester an den Handel weitergibt.

„Wir bedanken uns bei unseren Kunden für ihre Treue und ihr Verständnis, halten gerne Wort und nehmen die Preiserhöhung zurück“, sagt Sebastian Koeppel und führt aus: „Unsere Maßnahme wird sich sicherlich auch in den Ladenpreisen widerspiegeln. Das liegt allerdings von Gesetzes wegen nicht in unserer Hand, da wir unseren Handelskunden keine Verkaufspreise vorschreiben dürfen.“

Derzeit wird schon ein neues Dekor für die Verpackung entwickelt, um die Kunden – wie bereits bei der Erhöhung geschehen – über die Preissenkung zu informieren

Ehrliche Kommunikation und Transparenz gehören bei beckers bester seit vielen Jahren zur Firmenphilosophie. Auch auf seiner Website veröffentlicht das Unternehmen regelmäßig Hintergrundinformationen zu neuen Konzepten, Produkten und Entscheidungen, die verständlich erklärt und so für den Verbraucher nachvollziehbar gemacht werden.

Siehe dazu: www.frostige-ernte.de

beckers bester ist ein niedersächsisches Familienunternehmen, das seit seiner Gründung durch Bertha Becker vor beinahe 90 Jahren mit Leidenschaft Fruchtsäfte herstellt und vertreibt. Heute wie damals stehen die Unverfälschtheit der Produkte, die Wünsche der Kunden sowie das Arbeiten im Einklang mit der Natur im Mittelpunkt. Das heißt: beckers bester engagiert sich intensiv für nachhaltiges Wirtschaften und Umweltschutz. Dazu gehören der Einsatz von Ökostrom, eine CO²-neutrale Produktion, Dampferzeugung mittels eigenem Biomasseheizwerk sowie eigener Abwasseraufbereitung. „Wir wollen unsere Werte leben und erlebbar machen“, betont Sebastian Koeppel, geschäftsführender Gesellschafter und Urenkel der Gründerin Bertha Becker. Der Firmensitz ist in Lütgenrode.

Quelle/Bildquelle: beckers bester GmbH | beckers-bester.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link