Tyskie Sommerfest mit Besucherrekord: Polnische Premiummarke in Deutschland immer beliebter

Mehr als 16.000 Besucher kamen Anfang September zum ersten Tyskie Sommerfest in Gelsenkirchen. Die Open-Air-Veranstaltung stand in der Tradition typisch polnischer Feiern – Motto: „Die helle Frajda für die ganze Familie.“ Landestypische Spezialitäten wie Bigos oder die weltberühmten Krakauer, polnischer Party-Pop auf der Bühne, der freche Comedian Marek Fis und natürlich Tyskie Pils schafften eine authentische Atmosphäre. Hinter dem großen Erfolg der Veranstaltung steht ein klares Konzept: „Auf dem Tyskie Sommerfest können sich die in Deutschland lebenden Polen ein bisschen fühlen wie in der Heimat und die Deutschen sind eingeladen, die typisch polnische Feierkultur kennenzulernen“, erklärt Raúl Alarcón, Marketing Manager von Tyskie.

Dass diese Idee in Gelsenkirchen perfekt aufging, belegt der große Zuspruch von etwa 16.000 Besuchern. Alarcón: „Wir bewegen uns hier nah an unserer Kernzielgruppe. Die vielen Deutsch-Polen, die im Ruhrgebiet leben, konnten wir optimal erreichen.“ Die Tyskie Sommerfeste – im Juni gab es bereits ein ähnlich erfolgreiches Event in Köln – sind Bestandteil eines stimmigen, konsequent umgesetzten Marketingkonzepts für die Marke Tyskie. Es fokussiert die Vorlieben der polnischen Kernzielgruppe und verbindet deren Stolz auf ihre polnische Herkunft mit ihrer großen Nähe zu Deutschland – und das auf eine charmante, augenzwinkernde Art. So spielt die aktuelle Plakat-Kampagne von Tyskie mit deutschen Lehnworten. Heraus kommen erfrischende Slogans wie „Experten aus aller Welt sind sich einig: ein Majstersztyk“ oder „Sieht szyk aus und schmeckt auch so“.

Besonders erfreulich für den Marketing-Chef: Nicht nur die Besucherzahlen des Sommerfestes wachsen, sondern auch die deutschlandweiten Tyskie Umsätze. Der Marktführer aus Polen wird auch hierzulande immer beliebter. Tyskie ist in Deutschland inzwischen unter den Top 5 der meistverkauften internationalen Premiumbiere im Handel, in Nordrhein-Westfalen steht Tyskie sogar an der Spitze (Quelle: Nielsen MAT MJ14). „In der polnischen Gemeinschaft sehen wir uns inzwischen gut vertreten“, so Alarcón. „Wir wollen aber auch in den kommenden Jahren wachsen und unsere hervorragende Performance fortsetzen. Deshalb ist das Ziel, perspektivisch unsere Zielgruppen zu erweitern und diejenigen, die keine gewachsenen Verbindung zu Polen haben, noch stärker anzusprechen.“

Über TYSKIE Pils in Deutschland
TYKSIE ist nicht nur das meistgekaufte Bier in Polen, sondern auch mit Abstand die größte polnische Biermarke in Deutschland. Beliebt ist das Pils nicht nur bei polnischstämmigen Mitbürgern, auch deutsche Bierkenner schätzen die internationale Premiummarke. TYSKIE verbindet gleichermaßen Tradition und Moderne und steht für höchste Qualität und edelsten Geschmack. Die Marke wurde bereits mehrfach auf internationalen Bierfestivals prämiert. Zuletzt gewann TYSKIE 2005 die bedeutendste Auszeichnung im internationalen Biermarkt: den Preis für das weltbeste Bier, „The Brewing Industry International Award“. Die TYSKIE Brauerei, als Teil von Kompania Piwowarska SA, hat sich in den letzten Jahren von einer regionalen zu einer internationalen Marke entwickelt und TYSKIE als Premiumbier etabliert. In Deutschland wird TYSKIE von der SABMiller Brands Europe a.s., Niederlassung Deutschland als Vertriebs- und Marketingniederlassung mit Sitz in Köln vermarktet. www.tyskie-pils.de

Bildzeile: Haben Rückenwind: Tyskie Product Manager Alexander Schacht (2. v. r.) und Tyskie Marketing Manager Raúl Alarcón (r.) bei der offiziellen Eröffnung des diesjährigen Tyskie Sommerfestes in Gelsenkirchen.

Quelle: SABMiller Brands Europe a.s. Niederlassung Deutschland | sabmillerdeutschland.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link