Bitburger Triple Hop’d Lager
Limitierte Auflage

Triple Hop’d Lager: Bitburger braut mit Sierra Nevada aus den USA

Mit dem Triple Hop’d Lager bringt die Bitburger Brauerei ab März gemeinsam mit den Craftbier-Pionieren Sierra Nevada aus den USA ein limitiertes Bier in den Handel.

Das hell-goldene und naturbelassenes Lagerbier ist dreifach mit Cascade-Hopfen aus der Eifel sowie Centennial- und Chinook-Hopfen aus den USA gehopft und mit Bitburger Siegelhopfen verfeinert. Bei 5,8 Prozent Alkohol weist das untergärige Bier einen fruchtig-hopfigen Geschmack und eine harmonisch in den Malzkörper eingebundene Bittere auf. Triple Hop’d Lager ist ab März in der 0,33-l-Dose auf www.bier-deluxe.de und www.beyondbeer.de, vom Fass in einigen Gastronomieobjekten sowie ab Ende März exklusiv bei Rewe erhältlich.

Trotz der Distanz von über 7.000 Kilometern verbindet die beiden Brauereien viele Gemeinsamkeiten: „Mit Sierra Nevada pflegen wir eine lange Freundschaft. Unsere Braumeister kennen sich schon seit Studienzeiten“, erklärt Jan Niewodniczanski, Geschäftsführer Technik und Umwelt der Bitburger Braugruppe. „Uns verbindet nicht nur unser hoher Qualitätsanspruch oder die Sorgfalt bei der Auswahl bester Rohstoffe. Unsere Brauereien sind außerdem seit ihrer Gründung in Familienbesitz geblieben und haben ihr Brauhandwerk kontinuierlich und innovativ weiterentwickelt.“

Die Bitburger Brauer empfingen Scott Jennings, Braumeister von Sierra Nevada, und Brian Grossman, Mitglied der Inhaberfamilie, im Dezember 2019 in ihrer Braustätte in der Eifel, wo sie ihr nach gemeinsamer Rezeptur entwickeltes Bier zusammen einbrauten. Es ist schon das zweite gemeinsame Bier: Bereits letzten Sommer wurde ein gemeinsames Festbier für den amerikanischen Markt bei Sierra Nevada in den USA gebraut.

Quelle/Bildquelle: BITBURGER BRAUGRUPPE GmbH

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link