trinks gebäude
Getränkelogistik

Trinks eröffnet neue Niederlassung in Töging

Hochmoderne Anlagen, zeitgemäße Arbeitsplätze und ein nachhaltiges Energiekonzept: Nach nur rund acht Monaten Bauzeit konnte Trinks jetzt seine neue Niederlassung in Töging eröffnen.

Nach nur acht Monaten Bauzeit ist gestern Mittag der Neubau der Trinks Süd GmbH in Töging feierlich eröffnet worden. Der Festakt fand im Beisein zahlreicher geladener Gäste sowie von Mitarbeiter*innen der neuen Niederlassung statt und wurde von einem Grußwort von Michael Stadlmann, CEO, und Thomas Majocco, COO von Trinks, eingeleitet. Ihm schlossen sich kurze Ansprachen von Dr. Martin Huber, MdL und Generalsekretär der CSU, Dr. Tobias Windhorst, Bürgermeister von Töging, sowie Investor und Bauherr Karl Kaiser und seinem Sohn Franz-Josef Kaiser an. Nach einem Gebet und einer Segnung durch Pfarrer Herman Schächner durchschnitten die Redner – gemeinsam mit Tino Saalbach, CSO, und Roberto Fabiano, CFO der Trinks Gruppe sowie Michael Elfers, Niederlassungsleiter in Töging – ein Band zur offiziellen Eröffnung.

In ihrer Ansprache dankten Michael Stadlmann und Thomas Majocco der Familie Kaiser, der Stadt Töging und allen am Projekt Beteiligten. Durch ihre Tatkraft und Unterstützung sei es möglich gewesen, innerhalb kürzester Zeit das Neubauvorhaben in die Wege zu leiten und damit der Firma Trinks eine neue Perspektive zu bieten. Der bisherige Standort in der Holbeinstraße muss wegen Eigenbedarfs abgegeben werden. Erst am 2. Februar war der Spatenstich für den Neubau erfolgt. Jetzt, nur etwas mehr als acht Monate später, ist der Neubau bezugsfertig.

trinks

von links nach rechts: Dr. Tobias Windhorst (Bürgermeister von Töging), Michael Elfers, (Niederlassungsleiter Töging), Dr. Martin Huber (MdL und CSU-Generalsekretär), Franz-Josef Kaiser, Pfarrer Hermann Schächner, Karl Kaiser (Investor und Bauherr)

Der Umzug vom bisherigen Standort in der Holbeinstraße erfolgt am 29. und 30. Oktober. Der 2. November ist dann für die rund 70 Mitarbeiter*innen der erste volle Arbeitstag im neuen Logistikzentrum, das für sie moderne Arbeits- und Sozialräume bereithält. Dr. Martin Huber würdigte in seinem Grußwort das Engagement von Trinks am Standort Töging: „Wir brauchen Unternehmen, die bereit sind zu investieren und wir benötigen dafür die politischen Rahmenbedingungen. Herzlichen Dank, dass Trinks weiter zum Standort Töging im Landkreis Altötting steht.“

Die neue Niederlassung der Trinks Süd GmbH in Töging umfasst eine Grundfläche von 30.500 Quadratmetern, auf denen eine Halle mit einer Fläche von 9.700 Quadratmetern errichtet wurde. Dort sind über 1.100 verschiedene Getränkeartikel gelagert, die täglich von etwa 30 LKWs an den Handel im Südosten Bayerns geliefert werden. Michael Stadlmann und Thomas Majocco wiesen in ihrem Grußwort auch auf das überaus moderne und nachhaltige Konzept der neuen Niederlassung hin. So wurde in einer der Hallen eine halbautomatische Leergut-Kastensortieranlage mit einer Kapazität von derzeit rund neun Millionen Kästen pro Jahr installiert.

trinks

Kastensortieranlage

Das Dach wurde mit einer Photovoltaik-Anlage versehen, die eine Gesamtleistung von 1.500 KW/h aufbietet. In der Beleuchtung kommen ausschließlich LED-Leuchtmittel zum Einsatz, die Wärmeversorgung erfolgt über eine Fernleitung mit einer Hackschnitzelheizung. Geplant sind auch Ladestationen für E-LKW, E-Autos und E-Bikes.

„Wir verfolgen in unserem gesamten Unternehmen ein ambitioniertes Nachhaltigkeits-Konzept, dessen Umsetzung auch hier in Töging sichtbar wird. Wir sind stolz auf unsere neue Niederlassung, die unseren Mitarbeiter*innen eine neue und moderne Heimat bieten wird“, so Michael Stadlmann. „Und wir legen großen Wert auf gute Arbeitsbedingungen und haben deshalb ansprechende Arbeitsplätze und einladende Sozialräume für unsere Mitarbeiter*innen geschaffen“, ergänzt Thomas Majocco.

Über die Trinks-Gruppe

Getränkelogistik für Handel, Produzenten und Lieferanten: Die Ursprünge der Trinks-Gruppe reichen ins Jahr 1735 zurück. Heute ist Trinks das führende Getränkelogistikunternehmen in Deutschland. Mit rund 1.700 Mitarbeitern erwirtschaftete das Unternehmen 2020 einen Netto-Umsatz von rund 1,5 Milliarden Euro. Mit 16 Niederlassungen verfügt Trinks über ein bundesweit flächendeckendes Netz und kann ihren Kunden Individuallösungen anbieten.

Quelle/Bildquelle: Trinks