Tobermory 12YO

Tobermory stellt sein neues Flagschiff vor: Tobermory 12 YO

Nach einer zweijährigen Auszeit, in der die Tobermory-Destillerie umfassend renoviert wurde, wird nun der neue Tobermory 12 YO vorgestellt. Das zukünftige Aushängeschild der Distille verkörpert die kreativen Schaffenslust der Insel Mull und ist ab sofort lieferbar.

Neben den Baumaßnahmen nahm man sich die nötige Zeit für die ausgefeilte Neuentwicklung. Die Aufgabe: „Obsessively perfecting and crafting a new signature impression“, sprich die Kreation des neuen Headliners der Tobermory-Range. Dieser reift zunächst in Ex-Bourbonfässern, bevor er ein 9-monatiges Finish in Virgin American Oak erhält.

Der Single Malt Scotch Whisky von der Isle of Mull hat einen lebendigen, fruchtigen und würzigen Charakter mit einem subtilen, salzigen Touch. Den Hebridean Single Malt zeichnen honigsüße Aromen von Vanille, reifen Orangen und zarten Blüten aus. Am Gaumen erinnert er an frische Zitrusfrüchte, Äpfel und tropische Früchte, gefolgt von cremigem Toffee, blumigem Honig und einem dezenten, salzigen Unterstrom.

Zur Isle of Mull & Tobermory Distillery

Schon vom Meer aus erkennt man die Uferpromenade der Isle of Mull mit ihren bunten Häusern. Vor der malerischen Nordwestküste Schottlands gelegen, bietet die knapp 900 Quadratkilometer umfassende Insel ein ganz spezielles Klima sowie eine atemberaubend schöne Landschaft.

In Tobermory, dem im späten 18. Jahrhundert als Fischereihafen gegründeten Hauptort der Insel, leben knapp 1.000 „Mulleachs“. Mull ist ein lebendiger und kreativer Ort. Ein Blick auf die satten Farben der Häuser von Tobermory, die aus den Naturfarben der Hebrideninsel herausstechen lässt ahnen dass die Bewohner von Natur aus ausdrucksstark sind. Die heutige Tobermory-Destillerie in idyllischer Lage auf der Hebrideninsel ist die einzige Brennerei der Isle of Mull und eine der ältesten kommerziellen Brennereien Schottlands. Sie wurde 1798 von John Sinclair als Ledaig-Destillerie (ausgesprochen led-chigg; gälisch für „sicherer Hafen“;) gegründet. Die Vergangenheit von Tobermory ist so bunt wie die Strandpromenade der Stadt. Eine wechselhafte Geschichte, geprägt von Schließungen und finanziellen Schwierigkeiten. Die meiste Zeit des 19. Jahrhunderts verbrachte sie ungenutzt, bis sie schließlich im Jahr 1916 zu DCL überging. DCL betrieb das Kleinod für mehrere Jahre, bis auch dieses Unternehmen sie im Jahr 1930 wieder schloss. Erst 1972 wurden die verlassenen Gebäude dann erneut zur Whiskyherstellung genutzt.

Die wichtigsten Fakten zu Tobermory im Überblick:

  • Wasser: Eigene Süßwasserquelle ist der Bach „Gearr Abhainn“
  • Gerste: Ungetorftes Gerstenmalz, „optic Concerto“, <2ppm phenol
  • Maischbottich: 5 Tonnen, Gusseisern mit Kupferkuppel
    Maische Durchlauf von ca. 9,5 Stunden
  • Washbacks 4x 23.000 Liter aus Oregon Kiefer
  • Destillationsblasen Wash still 22.000 Liter
    Spirit still 17.100 Liter

Quelle/Bildqelle: TeamSpirit Internationale Markengetränke GmbH | teamspirit.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link