thüringer waldquell
Design-Relaunch

Thüringer Waldquell im neuen Design

Ab sofort präsentieren sich die Mineralwässer von Thüringer Waldquell in neuem Design. Frisch und modern tragen sie ihre Stärken nun noch klarer nach außen. Die Sorte „Pur“ heißt jetzt „Still“.

„Unser Wald. Unser Wasser.“ – das ist für Thüringer Waldquell mehr als ein Claim: Das natürliche Mineralwasser aus dem heimatlichen Thüringer Wald ist für den größten Brunnenbetrieb Thüringens Lebensgrundlage und Erfolgsgarant zugleich. Nach einem umfangreichen Design-Relaunch werden die Stärken von Thüringer Waldquell nun noch deutlicher visualisiert. Als erste Range im Sortiment starten die Mineralwässer Anfang Juni im neuen Look.

Natürlicher Ursprung

„Das neue Logo ist moderner. Eine Welle im Schriftzug unterstreicht die Herkunft unseres Mineralwassers aus einer Quelle. Ein weiteres zentrales Element und besonderer Blickfang ist die Kombination aus stilisierter und realer Abbildung des Thüringer Waldes auf den Etiketten“, erläutert Markenmanager Denny Löffler.

thüringer waldquell relaunch

Regionalität und Klimaneutralität

Anhand verschieden stark ausgeprägter Wasserwellen auf den Mineralwasser-Etiketten kann der Verbraucher den Kohlensäuregehalt der einzelnen Sorten gut erkennen. Die prominent positionierten Umrisse der Thüringenkarte verdeutlichen die regionale Herkunft der Getränke. Das Siegel von „Climate Partner“ macht zusätzlich auf die Klimaneutralität der Mineralwässer aufmerksam.

Namensänderung

„Im Zuge des Relaunches haben wir außerdem den Namen und die Farbe unseres Mineralwassers ohne Kohlensäure geändert“ sagt Denny Löffler. Das ehemals rote Etikett von „Thüringer Waldquell Pur“ ist jetzt hellblau. Die Sorte heißt ab sofort „Thüringer Waldquell Still“. „Die Bezeichnung ‚Still‘ stellt nun unmissverständlicher als zuvor darauf ab, dass es sich bei dem Produkt um ein Mineralwasser handelt, das keinerlei Kohlensäure enthält. Ebenso ist die Farbe hellblau besser geeignet, diese zentrale Produkteigenschaft zu vermitteln, da sie Ruhe und Entspannung transportiert. Das soll dem Konsumenten die Orientierung beim Mineralwasserkauf erleichtern“, erläutert Denny Löffler weiter. Zudem wurde die Bezeichnung des Mineralwassers mit viel Kohlensäure von „Classic“ in „Klassik“ geändert, da diese Schreibweise besser zu einer regionalen und ausschließlich in Thüringen vertriebenen Marke passt.

Eine umfängliche Werbekampagne begleitet den Marktstart des neuen Designs. Dafür kommen Großflächenplakate, Station-Videos an Bahnhöfen, Online- und Social Media-Werbung, Adressable TV und Funkspots zum Einsatz. Am POS gibt es zusätzlich Zweitplatzierungen und Sonderaufbauten.

Die Thüringer Waldquell Mineralbrunnen GmbH mit Sitz in Schmalkalden ist ein Tochterunternehmen der HassiaGruppe. Der leistungsstärkste Brunnen Thüringens beschäftigt 153 Mitarbeiter inklusive 8 Azubis. Unter den drei Marken Thüringer Waldquell, Rennsteig und VITA COLA werden aktuell insgesamt 55 verschiedene Getränke abgefüllt.

Quelle/Bildquelle: Thüringer Waldquell Mineralbrunnen GmbH

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link