Thomas Henry BCB 2023
Event

Thomas Henry: Internationales und diverses Barkeeper-Line-up auf dem Bar Convent 2023

„Bartenders‘ Christmas“ hieß der BCB zu seinen Anfangszeiten unter Kollegen, und das nicht nur, weil das zum Kürzel passte, sondern vor allem, weil die Vorfreude auf das Wiedersehen mit Kollegen groß und die Partys legendär waren. Die Partys sind noch immer groß, vielleicht sogar größer. Im Fokus stehen heute allerdings innovative Konzepte und Drink-Menüs nationaler und internationaler Bars – Wiedersehen mit bekannten und neuen Kollegen inklusive.

Ganz getreu seinem Motto „Born in Bars“ ist Thomas Henry auch in diesem Jahr mit einem beeindruckenden, internationalen und diversen Line-up an Bartender:innen am Start. Mit vielen von ihnen arbeiten die Berliner seit vielen Jahren zusammen, in den jeweiligen Bars, mit Support für Pop-ups oder Bar-Swaps, für Trainings und Masterclasses, Events und Messen.

Odd Strandbakken aus der Bar Charles H. des Four Seasons in Seoul.

16 Kolleg:innen aus den Top-Bars der Welt hat Thomas Henry in diesem Jahr in seiner Bar im Palais auf dem Bar Convent zu Gast, und sie kreieren den Besuchern und Gästen dort drei Tage ihre Signature-Highballs. Den Start machen am Montag Jade Ismail (Dead End Paradise, Barcelona) und Jad Ballout (Dead Ende Paradise, Beirut), gefolgt von Natasha Bekhradi und Jacob Sandersjöö aus der Bar Lucy’s Flower Shop. Die Bar aus Stockholm schaffte es bereits im dritten Jahr auf die The Worlds 50 Best Bars-Liste und wird dort als die Definition von „Stockholm cool“ beschrieben. Am Dienstag sind unter anderem Dominique Kraus (Kink Bar) aus Berlin, Johannes Möhring (Bar Valentin) aus München und Odd Strandbakken (Charles H. Four Seasons) aus Seoul am Brett.

Zwei Masterclasses zum Thema Highballs

In zwei Masterclasses am Montag und Dienstag geht es ebenfalls um Highballs – im weitesten Sinne. Am Montag stellen Ola Carlson und Alex Skarlén in der Masterclass „Lucy’s on Acid“ von 16.30 bis 17.15 Uhr das Konzept ihrer 2019 in Stockholm eröffneten Bar Lucy‘s Flower Shop und das nachhaltige und lokale Arbeiten mit Fruchtessigen als möglicher Säurequelle bei der Kreation von Cocktails vor.

Alex Skarlén (l.) und Ola Carlson, die Founder von der Bar Lucy’s Flower Shop aus Stockholm. (Foto: Anders Berg)

Am Dienstag geht es von 16.30 bis 17.15 Uhr um das Thema Kohlensäure, extrem wichtig für gute Highballs. Odd Strandbakken aus der Bar Charles H. des Four Seasons in Seoul gibt bei seinem Seminar „Bubbles. Classic highball techniques and how to force carbonated highballs“ Einblick in verschiedenste Arten des Karbonisierens, die Rolle von Mixern und den ganz besonderen, modernen Twist of Asia. Odd ist ein Experte in Sachen Highballs und er bringt eine koreanische Perspektive mit. Highballs sind in Korea, wie auch in anderen asiatischen Märkten, ein rapider wachsender Trend.

Beide Vorträge finden auf der Liquid Stage statt, first come, first serve.

Und dann lautet am Montagabend das Motto der mittlerweile legendären Thomas Henry-Aftershowparty „Berlin After Dark“. Ab 20 Uhr laden die Berliner Tonic-Experten ins Club Theater Berlin am Potsdamer Platz ein. Die außergewöhnliche Location steht seit Ablauf der Spielzeit von „Magic Mike“ für Events zur Verfügung. Die Bar übernehmen an dem Abend nicht nur die Global BA’s, sondern unter anderem auch die Teams von Rumah (Rotterdam), Nedre Lokka (Oslo) und dem Kollektiv Ellas Empowerment. House-DJ Neenoo (SKYBAR, Beirut/Dubai) sorgt bis in die frühen Morgenstunden für gute Tunes – wer am Dienstag nicht müde ist, hat den besten Teil verpasst.

Über Thomas Henry

Thomas Henry. BORN IN BARS. 2010 in der Berliner Barszene geboren, von Barkeeper*innen für Barkeeper*innen entwickelt, steht Thomas Henry mit seiner großen Auswahl an Premium-Mixern heute für moderne Barkultur und bunte Drinkvielfalt. Vielfach prämiert, in Deutschland produziert. Das Sortiment beinhaltet elf Sorten, aufgeteilt in drei Kategorien: die Tonic Range mit Tonic Water, Dry Tonic, Botanical Tonic, Cherry Blossom Tonic, Wild Berry und Bitter Lemon, die Spicy-Range mit den scharfen Bar-Klassikern Spicy Ginger Beer und Ginger Ale. Vervollständigt wird das Portfolio von dem Bar-Soda Water und den Limonaden Mystic Mango und Pink Grapefruit. Mehr Informationen und Drink-Rezepte mit und ohne Alkohol unter: www.thomas-henry.de

Quelle/Titelbild: Thomas Henry GmbH

Neueste Meldungen

gin tonic
gin tonic
Ferdinands Gin 10 Jahre
Alle News