Tetra Pak erzielt 2012 weltweiten Nettoumsatz von 11,16 Milliarden Euro

Heute hat Tetra Pak, weltweit führender Anbieter von Verarbeitungs- und Verpackungslösungen für Nahrungsmittel und Getränke, seinen weltweiten Nettoumsatz für 2012 verkündet. Er liegt bei 11,16 Milliarden Euro. Dies bedeutet eine Steigerung um 4,3 Prozent gegenüber 2011.

Der Unternehmensbereich Verpackungslösungen erzielte einen Nettoumsatz von 9,87 Milliarden Euro und damit 4,2 Prozent mehr als 2011. Begünstigt wurde dieses Ergebnis vom soliden Wachstum in Süd- und Südostasien, Mittel- und Südamerika, den USA, Osteuropa und Zentralasien. In Nahost und in Afrika südlich der Sahara konnte das Unternehmen sogar ein Wachstum im zweistelligen Bereich realisieren.
Die Umsätze aus dem Unternehmensbereich Verarbeitungslösungen summierten sich auf 1,29 Milliarden Euro. Dies entspricht einem Wachstum von 5,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. In Nordeuropa, Süd- und Südostasien, Mittel- und Südamerika sowie in Afrika südlich der Sahara erhöhte sich der Umsatz sogar in zweistelliger Höhe.

„Die wirtschaftliche Situation ist nach wie vor angespannt. Die Wachstumskurve verläuft weniger steil als zuvor, vor allem in China und Brasilien, unseren am schnellsten wachsenden Märkten. Im Laufe des letzten Jahres mussten wir einige harte Entscheidungen treffen, um weiterhin in die Entwicklung neuer Produkte, Services und Standorte investieren zu können und den Erfolg unserer Kunden, Händler und Lieferanten in den kommenden Jahren zu unterstützen“, erklärt Dennis Jönsson, Präsident und CEO von Tetra Pak.

„Wir konzentrieren uns auch zukünftig darauf, unseren Kunden die richtigen Produkte zum richtigen Preis anzubieten und damit den sich ständig wandelnden Marktanforderungen gerecht werden zu können“, so Jönsson weiter.

2012 führte Tetra Pak eine Reihe neuer Produkte und Funktionen ein, darunter:
• Tetra Navigato™, das Verpackungs- und Prozess-Serviceportfolio von Tetra Pak
• Tetra Pak® iLine™ XT, mit einer neuen grafischen Benutzerschnittstelle zur Produktionsintegration im gesamten Fabrikraum – von der Verarbeitung und Verpackung bis hin zur Kopplung an die Lagerverwaltungssysteme von Kunden
• Tetra Gemina® Aseptic Leaf- und Crystal-Verpackungen mit HeliCap™ 27, einzigartigem Design und hervorragenden Handling- und Ausgießeigenschaften
• Tetra Brik® Aseptic 1000 Mid LightCap™ 24 mit dem kostengünstigsten Drehverschluss des Tetra Pak-Portfolios; die Verpackung bietet Verbrauchern eine bessere Funktionalität und Kunden eine effiziente Palettenauslastung sowie mehr Platz für Branding und Produktwerbung
• Tetra Brik® Aseptic 200 & 250 ml Edge-Portionsverpackungen für den Verzehr unterwegs
• Tetra Top® Carton Shot mit Lokka™-Öffnung, eine praktische 100 ml-Verpackung mit Aufreißöffnung speziell für Wellness-, Energy- und andere hochdosierte Getränke
• OptiSize-Volumenkonzept für Tetra Fino® Aseptic, Kunden können Kartons für 70 ml und 220 ml-Portionsverpackungen herstellen; dadurch reduziert sich die Abfallmenge für Verpackungsmaterialien

In einem weiteren Schritt hin zur 100 Prozent erneuerbaren Verpackung hat Tetra Pak den LightCap™ 30 auf den Markt gebracht – den ersten von mehreren Verschlüssen, die auf Grundlage von biobasierten Polymeren aus Zuckerrohr produziert werden. 2012 stieg die Anzahl der Tetra Pak-Verpackungen mit biobasierten Polymerverschlüssen im Vergleich zum Vorjahr von 80 Millionen auf 610 Millionen.

Im Laufe des Jahres 2012 hat Tetra Pak zudem in Anlagen und Einrichtungen investiert, die die Aktivitäten der Kunden in den unterschiedlichen Regionen rund um den Globus besser unterstützen sollen. In Singapur eröffnete das Unternehmen ein Coconut Knowledge Centre und investierte 42 Millionen Euro in die Modernisierung und Ausweitung des dortigen operativen Geschäfts. Im Produktionsstandort im türkischen Izmir wurden 25 Millionen Euro in einen neuen Laminator investiert. Außerdem eröffnete Tetra Pak in Imatra, Finnland, eine neue Anlage zur Herstellung von Verpackungsmaterialien.

Um seine technischen Kompetenzen in bestimmten Bereichen zu stärken, investierte Tetra Pak darüber hinaus in strategische Zukäufe: Zum einen übernahm das Unternehmen den US-Marktführer im Bereich Membranfilter-Technologie für die Milch- und Käseindustrie, die Filtration Engineering Company, Inc., mit Sitz in Minneapolis. Zum anderen erwarb es die Vermögenswerte von Genius Automação de Sistemas Ltda., einem Spezialisten im Bereich industrieller Steuerungssysteme mit Sitz in São Paulo, Brasilien.

Daten und Fakten 2012
2012 lieferte Tetra Pak 173 Milliarden Verpackungen an führende Lebensmittel- und Getränkeunternehmen in aller Welt, zur Abfüllung von mehr als 77 Milliarden Liter Milch, Saft, Nektar und anderen Produkten.

Im gleichen Zeitraum stellte das Unternehmen 505 Abfüllmaschinen, 1.971 Verarbeitungsmodule und 1.721 Distributionsmodule bereit. Zurzeit betreibt Tetra Pak weltweit 42 Produktionsanlagen für Verpackungsmaterialien und Verschlüsse, 16 technische Schulungszentren, acht Werke für die Montage von Abfüllmaschinen sowie elf Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, um kontinuierliche Produktinnovationen und einen herausragenden Kundenservice zu gewährleisten.

Tetra Pak in Deutschland
In Deutschland erwirtschaftete das Unternehmen im Jahr 2012 mit rund 770 Mitarbeitern einen Umsatz von 445 Millionen Euro. Das entspricht einem Verpackungsvolumen von 4 Milliarden Litern bzw. 4,6 Milliarden Verpackungen.

Quelle: Tetra Pak GmbH & Co KG

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link