Southern Comfort Bartender Competition 2017

Southern Comfort Bartender Competition: René Förster peppt sich auf Platz 1

Wenn eine Veranstaltung, die für einen Nachmittag geplant ist, bis in die Nacht geht, dann ist das ein gutes Zeichen. Tolle, inspirierte Teilnehmer und überraschende Ideen – so lautete das Fazit der Veranstalter der Southern Comfort Bartender Competition. Zutaten wie Galgant, Ayran und Underberg – die Kreativität der Bartender kannte keine Grenzen.

BACK TO THE ROOTS & HEARTS
Southern Comfort meldet sich damit zurück in der Barszene. Die Spirituose, die wie kein anderes Getränk mit dem Lebensgefühl von New Orleans verbunden ist, hat sich zur Aufgabe gemacht, Barkeeper die Möglichkeit zu eröffnen, zum legendären Cocktail-Festival „Tales of the Cocktail“, das 2017 sein 15. Jubiläum feiert, zu reisen. Hier werden die aktuellsten News, Ideen, Produkte und Bartender-Techniken der Szene geteilt. Der „place to be“ für jeden Bartender!

PEP GESUCHT
Gesucht wurde ein kreativer, einfach herzustellender Drink, bei dem neben Southern Comfort auch einige Tropfen feurige Tabasco™ Sauce dem Drink den gewissen Pep verleihen sollte. Die Aufgabenstellung, Southern Comfort und Tabasco™ Sauce kreativ miteinander zu verbinden, war herausfordernd und reizvoll zugleich, was dazu führte, dass sich das Finale auf einem hohen Niveau bewegte. Die Jury – prominent besetzt mit Heinfried Tacke vom Drinks-Magazin, Adriano Paulus aus der Negroni Bar (München), Mümtaz Yildrim aus der Barhundert (Frankfurt), Thomas Lang aus der Kinly Bar (Frankfurt) sowie Jürgen Glassner von TeamSpirit – war sich am Ende einig, dass diese Herausforderung von allen Teilnehmern hervorragend gelöst wurde. Insgesamt qualifizierten sich zehn Teilnehmer aus der deutschen Barszene für das Finale, das in der Demarchi Bar in Frankfurt a.M. im Rahmen einer dreistufigen Competition ausgetragen wurde.

DER ERFAHRENE FÖRSTER LÄSST SICH NICHT IN DIE SUPPE SPUCKEN
René Förster aus der Twist Bar in Dresden konnte mit seiner Kreation „Tom Kha Comfort“ die Jury um ein paar Punktlängen vor dem Finalfeld überzeugen. Ein kreativer Drink, der sich von der thailändischen Suppe „Tom Kha Gai“ (Suppe mit Galgant und Hühnchen) ableitet und in einem dazugehörigen Tikimug serviert wurde. „Eigentlich habe ich meine Teilnahme an Wettbewerben etwas zurückgeschraubt, aber hier reizten mich die speziellen Bedingungen“, so der erfahrene Barchef aus Dresden.

Platz 2 (dotiert mit 750 Euro) nahm der Newcomer Martin Bieringer aus dem Barroom (München) mit einem strahlenden Gesicht entgegen, und René Förster klopfte freundschaftlich seinem Bartender Marlon Kutschke (ebenfalls Twist Bar) auf die Schulter, der den Dritten Platz (dotiert mit 500 €) ebenfalls nach Dresden holte.

Das gesamte Wettbewerberfeld, das neben den drei Gewinnern aus Nils Halfpap (Lux, Münster), Stefan Hantke (Shaking Hanks, Kaufbeuren), Maximilian Wicke (Golvet Bar, Berlin), Felix Reif (Wohnzimmer Bar, Coburg), Christopher Reichenberger (Enchilada, Bayreuth), Csaba Schneider (Alexandra Bar , Düsseldorf) sowie Alexander Kluge aus dem Brenner’s Park Hotel (Baden-Baden) bestand, zeigte in unterschiedlichsten kreativen Drinks, welches enorme Mixability-Potenzial in dem mit Whiskey verfeinerten Likör aus New Orleans steckt.

Auch Marketing Direktor Tim Nentwig zog ein positives Resümee seitens TeamSpirit: „Besonders positiv fiel ins Auge, dass die Bartender sich neben der Auswahl von interessanten Ingredienzien und dem Erstellen innovativer Drink-Konzepte so intensiv um die zielgruppengerechte Vermarktung in unterschiedlichsten Bartypen sowie der Wirtschaftlichkeit und Umsetzbarkeit bemüht haben.“

DIE TOP-3-PLATZIERTEN UND IHRE REZEPTE:

1. Platz: „Tom Kha Comfort“
René Förster, Twist Bar, Dresden

5 cl Southern Comfort
2,5 cl frischer Limettensaft
2 cl Riemerschmid Zitronengras-Ingwer Sirup
4 cl Kokosmilch
2-3 dash Tabasco (je nach Schärfe)
1 Prise Galgant

2. Platz: „Wild Horse“
Martin Bieringer, Barroom, München

5 cl Southern Comfort
1,5 cl Zitronenmarmelade
1 cl frischer Limettensaft
5 Stück grüner Kardamom
4 Tropfen Tabasco
6 Tropfen Underberg

3. Platz „The Crescent Comfort“
Marlon Kutschke, Twist Bar, Dresden

5 cl Southern Comfort
3 Dash Tabasco
3,5 cl Ayran
3 cl frischer Zitronensaft
2cl weißer Schokoladensirup
0,5 Barlöffel gerösteter Sesam on top

Bildzeile: Die Teilnehmer um Sieger René Förster (4.v.l.) sowie die Jury der Southern Comfort Bartender Competition.

Quelle/Bildquelle: TeamSpirit Internationale Markengetränke GmbH | teamspirit.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link