Pernod Ricard Team 2022
Arbeitsmodell

Smart Working: Pernod Ricard Deutschland geht komplett flexibel in die Zukunft

Mit der Einführung des neuen Smart Working Guide wird bei Pernod Ricard Deutschland seit dem 1. Juli komplett flexibel gearbeitet. Der Premium-Spirituosen-Anbieter hat das erfolgreiche Modell weiterentwickelt und ermöglicht allen Mitarbeiter:innen nun noch mehr Flexibilität und Selbstbestimmung.

Vertrauen und Eigenverantwortung als Basis für gemeinsamen Erfolg

Unternehmen stehen vor der Herausforderung, sich einer ständig verändernden Arbeitswelt anzupassen. Die Erfahrungen der letzten Jahre bei Pernod Ricard Deutschland haben gezeigt, dass sich die verantwortungsvolle und zuverlässige Nutzung der flexiblen Arbeitsmöglichkeiten positiv ausgewirkt haben. Und so ist die Weiterentwicklung des Konzepts Smart Working und der Arbeitsweise im Unternehmen auch ein wichtiger Beitrag zur Weiterführung der Erfolgsgeschichte. Es ermöglicht allen Mitarbeiter:innen innerhalb der definierten Rahmenbedingungen ein flexibles und selbstbestimmtes Arbeiten, das zu einer besseren Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben beiträgt.

Der neue Smart Working Ansatz setzt dabei ganz konkret auf Vertrauen, Eigenverantwortung, Flexibilität und gute Kommunikation. „Mit der Weiterentwicklung von Smart Working festigen wir eine Kultur, bei der Performance mehr zählt als reine Anwesenheit. Sie basiert auf einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit, die von gegenseitigem Vertrauen und einem hohen Maß an Eigenverantwortung geprägt ist. Deshalb sind alle Mitarbeiter:innen ausdrücklich dazu eingeladen, zu der Zeit und an dem Ort zu arbeiten, an denen sie am kreativsten und produktivsten sind. Egal, ob das im Büro, auf dem häuslichen Balkon oder im Café ist“, sagt Christin Kohnke, HR Director Western Europe bei Pernod Ricard Deutschland (hier im Interview über weitere aktuelle HR-Themen).

Rahmenbedingungen individuell nutzen

Pernod Ricard Deutschland macht möglich, was sich viele der Mitarbeitenden bereits gewünscht haben – zu 100 Prozent flexibel und vertrauensbasiert arbeiten. Dieser Schritt ist richtig und stärkt das unternehmerische Denken der Mitarbeiter:innen. Das zeigen auch die durchweg positiven Reaktionen. In dem erweiterten, flexiblen Arbeitsumfeld ist hinsichtlich der Arbeitszeit lediglich das wöchentliche Volumen und die Anzahl der Arbeitstage gemäß Vertrag festgelegt. Arbeitszeitbeginn und -ende werden im Rahmen der abgestimmten Bedingungen frei entschieden und so liegt der Fokus der Vertrauensarbeitszeit vor allem auf dem Ergebnis, also der Fertigstellung von Aufgaben und Projekten im abgesprochenen Zeitrahmen.

Quelle/Bildquelle: Pernod Ricard Deutschland GmbH

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link