Interview Ingwerer
Bio, vegan und handgemacht

Simon Borchardt über Ingwerer: Schweizer Ingwerlikör mit asiatischen Wurzeln

Grüezi mitenand! Hier kommt Ingwerer – ein Schweizer mit asiatischen Wurzeln. Der Ingwerlikör ist bio, vegan und wird in echter Handarbeit in Bern hergestellt. In der schweizerischen Heimat ist das Produkt schon flächendeckend erhältlich. Und auch in Deutschland geht’s voran: Es gibt einen eigenen Firmensitz in Hamburg. Von dort aus soll als nächstes der Süden des Landes erobert werden. 

about-drinks sprach im Interview mit Mitgründer Simon Borchardt über den Likör, die Zutaten, den Vertriebsausbau in Deutschland sowie das Engagement in der Kulturförderung.

In welcher Position sind Sie bei Ingwerer tätig?

Simon Borchardt: Mein Name ist Simon Borchardt, ich bin einer der Mitgründer und Geschäftsführer vom Ingwerer. Zusammen mit meinem mittlerweile auf 20 Köpfen herangewachsenen Team produziere und vermarkte ich unseren Ingwer-Likör nun schon seit etwa acht Jahren.

Wie und wann ist die Idee zu Ingwerer entstanden?

Simon Borchardt: Die Idee, aus unserem liebsten asiatischen Gewürz etwas Gehaltvolles zum Trinken zu machen, entstand damals aus einer einfachen Bierlaune heraus. Unglaublich, wo uns diese Reise bis heute schon hingebracht hat!

Was kommt alles rein in den Likör?

Simon Borchardt: Frischer Bio-Ingwer, naturtrüber Bio-Apfelsaft und Bio-Rohrohrzucker. Natürlich ist unsere Gewürzmischung ebenfalls bio und ein ganz besonderer Trick. Die Mischung besteht nämlich aus – äh, nein – das verrate ich an dieser Stelle nicht. Auch ein Likör braucht seine kleinen Geheimnisse. Jedenfalls: Für noch mehr bio müsste man ihn pflücken!

Wo und wie wird das Produkt hergestellt?

Simon Borchardt: Für unseren Ingwerer bereiten wir den Ingwer in Handarbeit vor. Wir riechen an jeder Knolle, bevor sie zum Apfelsaft und den Gewürzen in den Sud kommt. Dann kommt das Mazerationsverfahren. Was für ein Wort. Der Sud bleibt so lange im Qualitätsbrand, bis der Ingwer denkt: „Pflanzenzelle, öffne dich!“ Und zack, verbreitet er sein herrliches Aroma. Nach der Abfüllung schließen wir jede Flasche einzeln und manuell. Achtsamkeit statt Fließband – und das alles bei uns im Hauptquartier in Bern!

In dem Likör treffen die Schweiz und Asien zusammen – wie?

Simon Borchardt: Unser Bio-Likör ist ein Schweizer mit asiatischen Wurzeln: Naturtrüber Apfelsaft aus der Schweiz trifft auf frischen Ingwer aus Asien. Vielfältige Traditionen sagen einander „Grüezi!“. Das ist die Idee von Ingwerer – deshalb schmeckt er auch so einzigartig. Durch Handarbeit und beste Zutaten entsteht im altbewährten Verfahren unser unverwechselbarer Likör. 100% bio und 100% vegan.

Der Likör vermischt nicht nur vielfältige Kulturen, sondern bringt diese auch zusammen. Sie sind im Bereich der Kulturförderung sehr aktiv – wie?

Simon Borchardt: Unsere ersten Versuche, den Ingwerer genießbar herzustellen, haben wir in der Küche eines Berner Kulturlokals unternommen. Uns liegt die Kulturszene auch deshalb sehr am Herzen – insbesondere die Musik. So sind wir immer wieder an Konzerten und Festivals anzutreffen und unterstützen das kulturelle Schaffen gerne aktiv.

In der Schweiz ist Ingwerer schon flächendeckend erhältlich. Wie sieht es in Deutschland aus?

Simon Borchardt: Tatsächlich gibt es uns schon fast in jeder Ecke der Schweiz zu haben. Weiter mischen wir mit Freude die Barszenen u.a. in Hamburg, Wien und Tokyo auf – in Hamburg haben wir mittlerweile sogar einen eigenen Firmensitz. Doch damit nicht genug: Als unser nächstes Ziel haben wir uns den Süden Deutschlands auf die Fahne geschrieben. Für dieses Vorhaben sind wir nun auf der Suche nach Partner*innen, die uns mit der lokalen Bar- und Clubszene vernetzen und Lust haben, mit Ingwerer gemeinsame Sache zu machen.

Falls diese Zeilen also von irgendjemandem gelesen werden, der sowas macht, sich da auskennt oder sonst einen Weg weiß – wir freuen uns über alle Kontakte, die wir erreichen können! Meldet euch gerne einfach unter simon@ingwerer.ch, für alle hilfreichen Tipps und Tricks gibt’s natürlich auch eine Kostprobe.

Zum Schluss geht’s „ans Glas“: Sie haben für jede Temperatur und jeden Geschmack den passenden Drink entwickelt. Welcher ist Ihr Favorit?

Simon Borchardt: Auch nach all den Jahren trinke ich immer noch gerne Ingwerer – am liebsten als Shot, der so richtig schön die Kehle durchputzt. Durch den fruchtig-scharfen Charakter verleiht er aber auch jedem Drink eine persönliche Note und kann so richtig vielfältig eingesetzt werden. Auf unserer Website haben wir dem ein ganzes Kapitel gewidmet: Hier kann ganz einfach der persönliche Favorit gefunden werden. Meiner? Bei sommerlichen Temperaturen kommen in den Prosecco ein Schuss Ingwerer und ein paar Granatapfelkerne – ein super erfrischender Apéro-Drink.

Ingwerer | ingwerer.de | facebook.com/Ingwerer.de| instagram.com/ingwerer.de

+++ Wir bedanken uns bei Simon Borchardt für das offene und sehr interessante Interview und wünschen weiterhin viel Erfolg! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt! +++

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link