Schrödlinger's Katzen Gin Gründerinnen
Double Gold Medaille erhalten

Schrödinger’s Katzen Gin erobert internationale Spirituosenwelt

London Savoy Hotel American. Die berühmteste Bar der Welt. Wer nach einem Gin sucht, dem fällt im Bar-Buffet der Gin mit der aufgedruckten Katze ins Auge: Schrödinger´s Katzen Gin.

Maxim Schulte, der neue legendäre Headbartender der American Bar hat diesen Gin für sich entdeckt: Er mixt gerade einen Gin-Tonic für einen australischen Gast. „Ich schätzen diesen Gin sehr, er ist ein fein destillierter London Dry Gin, reich an Zitrusaromen!“ Das Zitrusbuket wird ergänzt durch Rosen- und Holunderblüten, Heidelbeeren aus dem Odenwald, einer feinen Prise Kubebenpfeffer, Kardamom, Basilikum und der Katzenminze, eine Pflanze, die Katzen euphorisch macht. Ein ausgewogener Gin entwickelt von zwei starken Frauen: Gründerinnen Petra Spamer-Riether und Janina Riether, Mutter und Tochter.

Die beiden haben im Nu die Londoner Barwelt erobert: Nicht nur im Savoy, auch in der angesagten Oriole Bar, im gediegenen Connaught Hotel in der Coburg Bar, in der Scarfes Bar vom Rosewood Hotel, im hippen Night Jar – die Liste lässt sich beliebig fortsetzen. Was ist das Geheimnis der beiden Power-Frauen? Selbst kreiert!

Wie haben die Gründerinnen es geschafft, in die besten Londoner Bars zu kommen ? „Es ist die geballte Kreativität in dieser Stadt, die große Offenheit und das Interesse für neue ausgefallene Produkte. Hinzu kommt unsere persönliche Geschichte und der persönliche Besuch in jeder einzelnen Bar!“, erzählt Petra Spamer-Riether, die eigentlich Naturwissenschaftlerin ist und alle Rezepturen selbst kreiert. Beide Frauen lieben London und sind begeistert von der Barkultur der Stadt.

Auch in Deutschland lieben die Bars den hippen Schrödingers Katzen Gin: zum Beispiel in der klassischen Schuhmanns Bar in München hat der begabte Mixologe Nouri Elmoussaoui einen extravaganten Cocktail kreiert und zwar mit dem ganz neuen Schrödinger´s Katzen Gin Distiller’s Cut: dieser neue Gin von Heidelberg Spirits hat stolze 48 Volumen Prozent und zusätzlich eine edle Note aus Muskateller-Salbei, der seit der Antike als Stimmungs-Aufhelller bekannt ist. Sein blaublütiger aromatisch-würziger, balsamischer Duft mit einer Zitrusnote geht in der Mythologie auf die Schönheitsgöttin Aphrodite zurück. Der weltweit wachsende Lippenblütler gibt unter Wasserdampf seine wertvollen ätherischen Öle mit einem halben Hundert Inhaltsstoffen frei. Die Essenz wird vom Destillateur mit den anderen Botanicals in eine frische, harmonische Balance gebracht. Sonne für die Sinne.

Diese jüngste Entwicklung des Zweier Gespanns wurde nun vor kurzem mit der Double Gold Medaille in Shanghai ausgezeichnet, bei der sehr renommierten China Wine and Spirits Awards (CWSA). Besser geht es also kaum! Vier Monate auf dem Markt und gleich eine Medaille gewonnen. „Wir sind überglücklich.“

Website: https://www.schrödingerskatzengin.com/
Shop: https://www.heidelbergspirits.com/
Facebook: https://www.facebook.com/schroedingerskatzengin/
Instagram: https://www.instagram.com/schroedingerskatzengin/

Quelle/Bildquelle: HS Heidelberg Spirits GmbH | heidelbergspirits.com

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link