schörghuber vorstand
Transformation

Schörghuber führt neue, dezentrale Konzernstruktur ein

Die Schörghuber Unternehmensgruppe führt zum 1. Januar 2023 eine neue, dezentrale Konzernstruktur ein. Künftig wird sich die Schörghuber Stiftung & Co. Holding KG auf die strategische Steuerung der Gruppe fokussieren, während die vier Unternehmensbereiche Bauen & Immobilien, Getränke, Hotel und Seafood ihre Geschäfte eigenverantwortlicher führen. Dazu werden die bislang durch die Holding und dezidierte Servicegesellschaften erbrachten Dienstleistungen etwa in den Bereichen Finance, IT, Personal oder Steuern direkt den operativen Gesellschaften zugeordnet.

Die Zielsetzung dieser Transformation ist, dem Konzern eine zukunftsorientierte, resiliente und auf nachhaltiges Wachstum ausgerichtete Struktur sowohl auf Ebene der Holding als auch auf Ebene der einzelnen Unternehmensbereiche zu geben. Die Holding fungiert dabei künftig als strategisches Dach, unter dem die Geschäftsbereiche mehr Entscheidungsspielraum und Verantwortung erhalten, um sich optimal auf die Gegeben­heiten ihres jeweiligen Marktes und dessen individuelle Dynamik einzustellen.

Mit dieser Transformation will die Familie Schörghuber die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens über die nächsten Generationen hinweg sichern. Im Vorgriff auf die Neuaufstellung wird der Vorstand der Schörghuber Stiftung & Co. Holding KG zum 1. Juli 2022 auf vier Personen erweitert. Der Enkel des Unternehmensgründers, Florian Schörghuber, zieht als Vertreter der dritten Generation neu in den Vorstand ein und fungiert dort künftig gemeinsam mit CEO Nico Nusmeier als Co-CEO. Alexandra Schörghuber, zugleich Vorsitzende des Stiftungsrates, bleibt Vorstandsmitglied. Nachfolger des zu Jahresbeginn ausgeschiedenen Dr. Hermann Brandstetter als CFO wird Stefan Fischbach. Fischbach hatte diese Rolle seit 2018 bei der Paulaner Brauerei Gruppe und zuvor acht Jahre lang bei der Arabella Hospitality Group inne. Er ist bereits seit 2003 in verschiedenen Funktionen und Unternehmensbereichen für den Konzern tätig.

Florian Schörghuber: „Wir haben uns ambitionierte Ziele gesetzt. Die Welt an sich, und damit auch die Märkte, in denen sich unsere Unternehmen bewegen, sind dynamischer und herausfordernder denn je zuvor. Wir wollen als Gruppe eine führende Rolle in diesen Zeiten der Veränderung einnehmen. Die Schörghuber Unternehmensgruppe will vor allem Nachhaltigkeit und Digitalisierung nicht nur ‚mitmachen‘, sondern in ihren Branchen Vorreiter sein. Unsere Triebkräfte dafür sind Kultur, Kundenorientierung, Innovation, schnelle und schlanke Unternehmensprozesse und ehrgeizige Ziele, die im Einklang mit Mensch und Natur stehen. Ich bin überzeugt, dass die mit großer Ambition und hoher Schlagzahl auf den Weg gebrachte Transformation unserer Gruppe wesentlich für eine maximale Beweglichkeit aller ihrer operativen Gesellschaften im Markt ist.“

Nico Nusmeier: „Kernelement unserer Transformation ist die Verschiebung von Fachkompetenz in die Unternehmensbereiche und damit näher an das operative Geschäft. Sie werden auch in Bezug auf ihre Infrastruktur eigenständiger, die Holding wird keine Dienstleistungsaufgaben mehr für sie übernehmen. Die Dezentralisierung ermöglicht den Unternehmensbereichen, Marktchancen agil und flexibel zu nutzen und ihre Wachstumspotenziale vollständig zu erschließen. Unsere Tochtergesellschaften werden von hervorragenden Managementteams geleitet, die ihr Marktumfeld am besten kennen und denen wir vertrauen. Daher ist es nur folgerichtig, ihnen auch die Freiheit zu geben, selbst zu entscheiden, wie die gemeinsam gesetzten Ziele optimal und zügig erreicht werden können.“

Ein weiterer wichtiger Baustein der neuen Aufstellung ist der Ausbau der Venture Capital-Investments in Geschäftsfelder, die zu denen der SUG komplementär sind. Über die von Alexandra und Florian Schörghuber sowie Dr. Ralph Becker geführte Blue Lion GmbH investiert die Familie Schörghuber bereits heute in junge, innovative und schnellwachsende Unternehmen in Branchen, in denen auch die SUG aktiv ist, oder in Geschäftsfelder, die an jene der SUG angrenzen. Künftig sollen diese Investments enger an die Gruppe angebunden, in Zusammenarbeit mit den Unternehmensbereichen entwickelt und gegebenenfalls später auch in diese integriert werden.

Florian Schörghuber: „Die Stabilität und Finanzkraft unseres Unternehmens zu erhalten und zu stärken war und ist ein wesentliches Anliegen meiner Mutter Alexandra, seit sie 2008 die Verantwortung für die Gruppe übernommen hat. Diese Faktoren geben uns nun den Spielraum, in den Unternehmensbereichen organisch und anorganisch zu wachsen und zugleich gezielte Investitionen in komplementäre Technologien und Geschäftsmodelle zu tätigen. So können wir gemeinsam im Vorstand mit dem Wissen aus zwei Generationen die Weichen für die Zukunft stellen. Dabei gilt es, unsere Kultur als Familien- und finanziell unabhängiges Unternehmen auch in Zeiten zu bewahren, die von Krisen, technologischen Entwicklungen und demographischen Veränderungen geprägt sind. Bislang war es vor allem meine Mutter, die aus Überzeugung unsere Familienwerte vorgelebt und ins Unternehmen hineingetragen hat. In Zukunft will ich ihr dabei zur Seite stehen. Ich bin demütig und stolz darauf, die nächste Generation Schörghuber in der Führung der Gruppe vertreten zu dürfen.“

Über die Schörghuber Unternehmensgruppe

Die 1954 gegründete und familiengeführte Schörghuber Unternehmensgruppe mit Sitz in München ist auf den Geschäftsfeldern Bauen & Immobilien, Getränke, Hotel sowie Seafood national und international erfolgreich tätig. Die Bayerische Hausbau, in der die Immobilien- und Bauträger­aktivitäten der Schörghuber Unternehmensgruppe zusammengefasst sind, ist eines der großen Immobilienunternehmen in Deutschland. Die Paulaner Brauerei Gruppe, ein Joint Venture mit Heineken, ist mit Marken wie Paulaner, Hacker-Pschorr, Mönchshof und Fürstenberg eine der größten regionalen Brauereigruppen hierzulande.

Der Unternehmensbereich Hotel mit der Führungsgesellschaft Arabella Hospitality betreibt 15 Häuser in Deutschland, der Schweiz und auf Mallorca, von denen 13 von Marriott International gemanagt werden. Die in der Productos del Mar Ventisqueros zusammengefasste Lachszucht und -verarbeitung in Chile komplettiert als vierter Unternehmensbereich Seafood die Geschäftsfelder der Schörghuber Unternehmensgruppe. Alle Unternehmensbereiche sind durch die gemeinsamen Werte Vielfalt, Qualität und Wachstum miteinander verbunden, die rund 4.800 Mitarbeiter für ihre Kunden täglich erlebbar machen.

Weitere Informationen unter: www.sug-munich.com.

Quelle/Bildquelle: Schörghuber Unternehmensgruppe

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link