Sasse Münsterländer Aperitif ab März wieder verfügbar

Fruchtig-aromatischer Likör: Die Feinbrennerei Sasse bringt passend zum Frühlingsanfang den Münsterländer Aperitif wieder auf den Markt. Für einen besonderen Trinkgenuss im Glas sorgen herbe Walderdbeeren als ganze Frucht. Ihr natürliches Aroma verfeinert die frische Süße des Himbeerlikörs. Der Likör mit feinen Himbeeren aus der Region ist nach der Winterpause wieder erhältlich.

„Das Konzept, verstärkt auf die Wünsche der gastronomischen Betriebe mit Freisitz einzugehen und passende Accessoires zum Getränk anzubieten, ist aufgegangen“, sagt Rüdiger Sasse, Geschäftsführer der Feinbrennerei aus Schöppingen in Westfalen. Der Absatz des Likörs entwickle sich auch elf Jahre nach Markteinführung positiv – und dies trotz des durchwachsenen Sommers 2014. Sasse setzt darauf, das Servicepersonal der Gastronomen direkt vor Ort in der Brennerei zu schulen. Der Umsatz kann in der Freiluftsaison mit kompetenter Beratung so wesentlich gesteigert werden, ist der Geschäftsführer sich sicher.

Der Münsterländer Aperitif ist ab dem 23. März im ausgewählten Fachhandel und über den Onlineshop unter www.sassekorn.de erhältlich. Die Feinbrennerei vertreibt das Produkt in 0,7-Liter-Flaschen zu einer UVP von 14,95 Euro.

Weitere Informationen unter: www.sassekorn.de

Über Feinbrennerei Sasse, Lagerkorn GmbH:
Die Feinbrennerei Sasse, Lagerkorn GmbH ist Hersteller von edlen Aperitif- und Digestifprodukten mit Sitz in Schöppingen (Münsterland). Von der Destillation und Mazeration über die Lagerung und Reife bis hin zur Abfüllung deckt das Unternehmen den gesamten Produktionsprozess an einem Standort ab. Sasse ist eine der letzten Kornbrennereien in Deutschland, die das aufwändige Pot-Still-Verfahren anwendet. Spitzenprodukt ist der Münsterländer Lagerkorn, der seine Reife durch eine vierjährige Lagerung in Eichenfässern erlangt. Star-koch Horst Lichter hat dem Digestif den Spitznamen „Grappa des Münsterlandes“ verliehen. Im Rahmen des World Spirits Awards wurde der Kornbrand bereits mehrfach international prämiert. Zu den Produktneuheiten zählt der „Cigar Special“. Bei diesem Brand wird die erste Auslese der Lagerkorn-Destillate über einen Zeitraum von vier Jahren in Cognac-Fässern gelagert und danach individuell gefinisht. Kuriosität: Dieser Korn wurde bei der „International Wine and Spirits Competition 2010“ in London als bester Whisky Kontinentaleuropas prämiert. Zudem wurde die Feinbrennerei mit diesem Titel in das Buch „Germany at its best: Deutschland von seiner besten Seite“ des NRW-Wirtschaftsministeriums aufgenommen. In der Herstellung setzt Sasse auf regionale Rohstoffe sowie auf Bio-Zutaten. Das Wasser für die Herstellung wird aus einer eigenen Quelle am Schöppinger Berg gewonnen. Ergänzt wird das Portfolio der Brennerei durch Genussführungen und -abende sowie durch Destillateurkurse. Der Vertrieb der Produkte erfolgt deutschlandweit über ausgewählte Fachhändler, einen Fabrikverkauf und online über www.sassekorn.de. Derzeit zählt der Spirituosenhersteller rund 5.000 Kunden. Das Familienunter-nehmen wurde im Jahr 1707 erstmals urkundlich erwähnt und wird heute von Rüdiger Sasse geführt. Die Brennerei verfügt über eine Barrique-Lagerkapazität von rund 250.000 Litern und beschäftigt am Standort Schöppingen mehr als 20 Mitarbeiter.

Quelle: Feinbrennerei Sasse, Lagerkorn GmbH

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link