San Francisco Coffee Company kommt mit neuem Konzept

Mitte April werden die insgesamt 22 Münchener Filialen der „San Francisco Coffee Company“ in völlig neuem Glanz erstrahlen. Die beiden Geschäftsführer Michael Dörrenberg und Uli Springer kommen dann auch mit einem frisch überarbeiteten Konzept für die deutsche Kaffee-Kette nach amerikanischem Vorbild daher.

Wie Dörrenberg in einem Interview mit dem „Bundesverband der Systemgastronomie“ verriet, stehen neben einem neuen Corporate Design dann die Themen Fairtrade und Bio im Vordergrund. Alle Kaffees werden in Zukunft mit Bio-Milch zubereitet, das Sortiment wird um weitere Bio-Getränke und sogar Bio-Müsliriegel erweitert. Auch die Standorte sollen 2013 erweitert werden: Fünf weitere Filialen sollen deutschlandweit eröffnet werden.

Das Kuriose ist aber nicht das neue Konzept selbst, sondern der Weg, wie Dörrenberg und Springer Geschäftsführer der „San Francisco Coffee Company“ wurden. Im vergangenen Herbst nämlich kauften die beiden die heruntergewirtschaftete Kaffee-Kette mit ihren 22 Münchener Filialen für sage und schreibe 1 Euro. Na, wenn sich die Investition nicht mal lohnen wird …

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link