Relaunch aus dem Remstal: Neuauflage der bekannten Fresco-Linie wird süßer

Die Remstalkellerei im württembergischen Weinstadt bringt den Relaunch ihrer Fresco-Linie auf den Markt. Die Fresco-Weine wurden bereits Ende der 90er Jahre ins Sortiment aufgenommen und sind bisher hauptsächlich regional bekannt.

Die Linie umfasst eine Rosé-, eine Weißwein- und eine Rotweincuvée. „Mit der Neuauflage sprechen wir besonders die jüngere Zielgruppe an, die noch keinen Zugang zu Wein hat“, erläutern die Verantwortlichen der Remstalkellerei. Deshalb haben wir uns für eine neue, frische Ausstattung entschieden, die den Charakter der Weine widerspiegelt. Die Geschmacksrichtung haben wir an die Vorlieben der jungen, unerfahrenen Konsumenten angepasst.“

Der Relaunch entstammt einer Idee des Q-Panels. Diese Gruppe setzt sich aus Mitgliedern von Vorstand, Aufsichtsrat und den Abteilungsleitern zusammen. Das Panel ist die Ideenschmiede der Remstalkellerei und zugleich für die Führung des Unternehmens verantwortlich. Bisher kamen die Weine der Fresco-Linie halbtrocken auf die Flasche, mit der neuen Füllung setzt die Remstalkellerei auf einen deutlich süßeren Weinstil. Die Weine werden unter dem Attribut „feinfruchtig“ vermarktet. Mit einer Restsüße zwischen 45 und 50 Gramm je Liter, einer fruchtbetonten Sortenwahl und moderaten Alkoholgehalten von 9 bis 10 Volumenprozent sprechen die Fresco-Weine speziell Einsteiger an.

Die Fresco-Linie steht, laut Remstalkellerei, für unkomplizierten Weingenuss, für Lebensfreude und die Leichtigkeit des Seins. Die Weine sind ab sofort erhältlich und werden zu einem Endverbraucherpreis von 4,49 € angeboten. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.remstalkellerei.de.

Quelle: Remstalkellerei eG | remstalkellerei.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link