Red Bull übernimmt Salzburger Ecowin Verlag

Getränke-Gigant Red Bull steigt ins Buchgeschäft ein und hat zum 1. April den Salzburger Ecowin Verlag übernommen.

Der Ecowin Verlag wird in die Tochterfirma Red Bull Media House des österreichischen Getränkekonzerns eingegliedert, die bereits eine Reihe von Magazinen auf den Markt bringt, wie z.B. „Red Bulletin“. Der von Hannes Steiner 2003 gegründete Verlag greift gesellschaftspolitisch relevante Themen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Geschichte auf. Jährlich publiziert der Verlag 12 bis 15 Bücher.

Wie die „Salzburger Nachrichten“ berichten, wird Steiner auch weiterhin Geschäftsführer des Verlages bleiben. Für ihn könnte die Übernahme der Sprung auf den internationalen Buchmarkt bedeuten. „Es ergeben sich jetzt viele Möglichkeiten, unter anderem die Ausweitung des Vertriebs, nicht nur im deutschsprachigen Raum sondern auch international und multimedial“, hieß es auf  Nachfrage der „Salzburger Nachrichten“.

Die Kaufsumme wurde bislang nicht bekannt.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link