WWG Contest Das Anwesen

Publikumsvoting beim Württemberger WG Contest startet

Am Montag, 20. Juni startet das Online-Voting beim erstmals ausgetragenen Württemberger WG Contest. In dem Wettbewerb sucht Trollinger 2.0, die junge Initiative der Württemberger Weingärtnergenossenschaften die Wohngemeinschaft mit der kreativsten Weinkultur. Acht WGs sind der Aufforderung gefolgt und stellen sich und ihre Weinkultur auf der Webseite www.trollinger2punkt0.de in einem zweiminütigen Video vor. Bis 26. Juni können die Besucher der Webseite über die Teilnehmer abstimmen. Das Ergebnis dieser Abstimmung fließt in die Entscheidung einer Jury ein, die mit Experten aus den Bereichen Wein und Marketing besetzt ist und im Anschluss die Sieger-WG bestimmt. Die „Württemberger WG“ erhält dann ab Juli für ein halbes Jahr ihre Miete bezahlt – bis maximal 1.500 Euro monatlich. Im Gegenzug wird die „Württemberger WG“ monatlich zwei mit Wein zusammenhängende Unternehmungen durchführen und auf Video festhalten. Dieses wird im Blog auf der Webseite von Trollinger 2.0 veröffentlicht. Dazu kommen Posts aus dem Leben der WG.

Die Teilnehmer waren seit 18. April aufgefordert, einen Clip über ihre WG zu drehen und in diesem sowie im Bewerbungsformular zu erklären, was sie zur besten „Württemberger WG“ macht. Der Kreativität waren dabei keine Grenzen gesetzt. Die teilnehmenden Wohngemeinschaften kommen aus verschiedensten Teilen Württembergs, von Heilbronn bis Tübingen und von Stuttgart-Vaihingen bis Ulm und zählen zwischen drei und fünf Bewohnern.

Am 20. Juni startet jetzt das Online-Voting auf der Webseite von Trollinger 2.0, im Anschluss wird eine Jury der Weinheimat Württemberg die Sieger bestimmen. Kriterien sind neben dem vorangegangenen Ergebnis des Publikumsvotings die Kreativität, Weinkultur und Glaubwürdigkeit der Wettbewerber. Die Jury besteht aus Patrick Hilligardt von der Werbegemeinschaft Württembergischer Weingärtnergenossenschaften, der amtierenden Württemberger Weinkönigin Mara Walz, Jessica Deutsch von der Koordinierungsstelle Weintourismus Württemberg bei der Stuttgart Marketing GmbH und Kirsten Hechler von der mit der Durchführung des Contests beauftragten Kommunikationsagentur PRINZIP E in Herrenberg.

„Das wird eine schwere Entscheidung für die Jury“, ist sich Ulrich-M. Breutner, Vorstandssprecher der Werbegemeinschaft Württembergischer Weingärtnergenossenschaften sicher. Jedes der im Wettbewerb vertretenen Teilnehmervideos überzeuge auf seine Art und Weise. „Wie schon bei unseren beiden Wettbewerben der vergangenen Jahre, dem Trollinger Song Contest und dem Trollinger Dance Contest, zeigt sich auch hier wieder die enorme Kreativität der Teilnehmer im Umgang mit Württemberger Wein“.

Folgende Wohngemeinschaften nehmen am Württemberger WG Contest teil:

  • „Das Anwesen“ aus Weinstadt ist eine WG im mit 500 Jahren ältesten Haus im Teilort Schnait. Neben den Wohnräumen verfügt die WG über einen Weinkeller, ein Kino und eine Herren-Lounge, die zu Events einladen.
  • Die „Ritter der Schwafelrunde“ aus Heilbronn sind drei Studenten des Studienganges Food-Management in Heilbronn. Im Video halten sie eine Weinprobe ab, bei der sie einen heimischen Trollinger ausgiebig besprechen.
  • Die WG „SMW #51“ aus Tübingen gehen das Thema Wein kreativ an. In dem in einem Take aufgenommenen Video sieht man sie unter anderem in der Badewanne fröhlich auf Weinflaschen musizieren.
  • Anne-Marie, Kadda und Dome treten als „Coolste WG“ an und bezeichnen sich als verrückte Studenten. Die Bloggerin, die werdende Germanistin und der Student der Sozialarbeit lieben es, zu kochen, zu essen und Wein zu genießen.
  • „Die Brenzianer“ aus Ulm beschreiben sich als verrückter, bunter Haufen mit sich ergänzenden Persönlichkeiten, die ihre Leidenschaft zur Musik, zur Gemütlichkeit, zum Sport und zur WG teilen.
  • Die WG „Dachgeschoss“ aus Stuttgart-Vaihingen nutzt in ihrem Video, das mit herrlichen Bildern aus Stuttgart glänzt, unter anderem die Kulisse des Württembergs, um ihre Freude an der Weinheimat zu demonstrieren.
  • Die „Haubersbronner Flachdachsonner“ gehen das Thema Wein von der heiteren Seite an und lassen ihn an Stellen zutage treten, wo wir ihn nicht vermutet hätten.
  • Die „Schulstraßen-WG“ aus Reutlingen ist eine christliche Männer-WG, die bei ihren Treffen gerne kocht und Württemberger Wein trinkt. Die bunt gemischte Gruppe inszeniert im Video das Motto „Württemberger bringt Kultur ins Haus“.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Abstimmung finden Sie unter www.trollinger2punkt0.de und www.wuerttembergerwg.de

Über die Württemberger Weingärtner
Eine abwechslungsreiche Landschaft und eine reichhaltige Rebsortenvielfalt kennzeichnen das Weinland Württemberg. Von den unterschiedlichen Burgunder-Sorten wie Schwarzriesling oder Samtrot über die Spezialitäten Trollinger und Lemberger bis zu Acolon und ausgesuchten Cuvées erstreckt sich die Württemberger Rotweinwelt. Unter den Weißen findet man neben den bekannten Sorten Riesling, Silvaner, Müller-Thurgau und Gewürztraminer auch weiße Burgundersorten sowie den beliebten Kerner. Mit ca. 11.800 ha Rebfläche ist Württemberg das viertgrößte Weinbaugebiet Deutschlands und das mit dem höchsten Rotweinanteil. Die jährliche Gesamterzeugung beträgt ca. 110 Millionen Liter. Die rechtlich und wirtschaftlich selbstständigen Weingärtnergenossenschaften und eine Zentralgenossenschaft liefern jährlich Spitzen-Erzeugnisse von Könnern für Kenner. www.weinheimat-wuerttemberg.de

Entdecke Trollinger 2.0!
Trollinger 2.0 steht für den “jungen Württemberger” und eine frische, moderne Art, Württemberger Wein zu genießen. Junge Genossenschaftswinzer und Weinmacher kommunizieren ihren Wine-Lifestyle, ohne den Blick auf Herkunft und Tradition zu verlieren. Obwohl ihn viele noch nicht einmal probiert haben, wird der Trollinger oft unterschätzt. Aber Trollinger liegt voll im Trend – fruchtig, frisch und auch etwas frech. T2.0 ist die junge Initiative für die typische Rebsorte aus Württemberg. Trollinger2Punkt0 vereint über 250 verschiedene Trollinger-Produkte unter einem Dach mit einem Ziel: Immer mehr Menschen
vom Trollinger aus Württemberg zu überzeugen. Mehr noch: Hinter T2.0 stehen auch Lemberger, Riesling, Schwarzriesling, Kerner und und und.

Bildzeile: „Das Anwesen“ aus Weinstadt ist eine WG im mit 500 Jahren ältesten Haus im Teilort Schnait. Neben den Wohnräumen verfügt die WG über einen Weinkeller, ein Kino und eine Herren-Lounge, die zu Events einladen.

Quelle: Werbegemeinschaft Württembergischer Weingärtnergenossenschaften eG
Bildquelle: Christina Just

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link