hakuma Eistee
Markteintritt geplant

Premium Eistee aus gemahlenen Tee – Christian Koder von Hakuma im Interview

Hakuma ist ein Getränke Start-Up aus Österreich, welches Premium Eistee in drei verschiedenen Sorten aus gemahlenen Tee produziert. In den letzten Jahren wurde der Vertrieb größtenteils in Österreich, aber auch rund um Österreich aufgebaut. Mit Ende 2020 ist der Markteintritt in Deutschland mit einer neuen Verpackungseinheit geplant.

Im Interview sprach about-drinks mit Christian Koder einem der Gründer und Geschäftsführer von Hakuma, über die Idee zur Gründung, den Eistee und Verpackung.

Woher kam die Idee zur Gründung?

Christian Koder: Am Wiener Naschmarkt habe ich 2015 das erste Mal Matcha Tee entdeckt. Ich war fasziniert von der Wirkung, aber vor allem von der Art und Weise wie man den Tee zubereitet, nämlich als ganzes gemahlenes Teeblatt. Daraufhin habe ich recherchiert und erfahren, dass Matcha Tee in Japan sehr bekannt ist, eine gesundheitsfördernde Wirkung hat und stark aufputschend ist. Dann kam mir die Idee daraus einen natürlich belebenden Drink zu machen und habe in meiner Wohnküche am ersten Produkt HAKUMA Focus Green Tea Matcha getüftelt. Nach mehreren Anläufen hatte ich einen Drink, der richtig gut schmeckt. Daraufhin habe ich meinen besten Freunden von der Idee erzählt und auch sie waren begeistert. Wir kauften uns ein Flug-Ticket nach Japan, um den besten Matcha Tee für unser Produkt zu finden. In Japan haben wir gelernt: Matcha heißt nichts anderes als gemahlener Tee. Jeder Tee den man mahlt, ist somit Matcha. Dieses Konzept fanden wir spannend und haben zwei neue Produkte auf Basis von gemahlenem Schwarztee und gemahlenem Jasminetee entwickelt. Damit waren wir weltweit die Ersten.

Was ist das besondere an Hakuma Eistee?

Christian Koder: Hakuma ist der erste Eistee mit echter Funktion (macht wach, fokusiert und erfrischt) Anders als alle anderen Teegetränke am Markt verwenden wir den ganzen gemahlenen Tee. Man trinkt bei uns das gesamte Bio – Teeblatt und damit die volle Ladung der wertvollen Inhaltstoffe des Tees mit. Wir bieten unser HAKUMA seit Oktober 2020 in der neuen, nachhaltigen Kartondose an. Zudem sind sie richtig lecker.

Woher kommt der Name Hakuma?

Christian Koder: Am Anfang war das MA. Es steht für ein japanisches Raumkonzept, eine Reduktion auf’s Wesentliche. Davon haben wir auf der Japanreise zu unseren Teebauern erfahren. Gemeinsam mit dem japanischen Vornamen „Haku“ – Der Reine, wird daraus unser Mantra: Überall wo nichts ist kann etwas entstehen: HAKUMA.

Wo kann man in den Genuss von Hakuma Eistee kommen?

Christian Koder: Wir vertreiben unsere HAKUMA Eistees sehr erfolgreich in Österreich. In Österreich sind wir flächendeckend im Handel erhältlich. Zudem vertreiben wir HAKUMA auch über unseren eigenen Onlineshop. In Deutschland stehen wir kurz vor dem Markteintritt mit der neuen nachhaltigen Kartondose die aufgrund der unglaublich positiven Resonanz im November 2020 auch in Österreich eingeführt wird.

Zur Zeit gibt es 3 Geschmacksrichtungen von Hakuma Eistee (Green Matcha, Black Matcha und Jasmine Matcha), sind noch mehr geplant?

Christian Koder: Derzeit liegt der volle Fokus auf die Einführung der drei HAKUMA Sorten in den Kartondosen im gesamten Dach Raum. 2021 gibt es dann Möglicherweise wieder etwas Neues von HAKUMA.

Wie geht es mit Hakuma Eistee weiter? Gibt es Pläne für die nächsten Monate?

Christian Koder: Aktuell liegt der Focus auf den Markteintritt in Deutschland. Wir haben sehr viele Anfragen von unseren deutschen Nachbarn und freuen uns riesig, die Interessenten mit der neuen Verpackung bedienen zu können. Der flächendeckende Ausbau des Dachraums (Österreich, Deutschland und Schweiz) hat für 2021 absolute Priorität.

Hakuma bringt im Oktober 2020 die Produktinnovation Hakuma Carto Cans (Kartondose) auf den Markt. Welche Vorteile hat die Verpackung?

Christian Koder:

  • Geringster ökologischer Fußabdruck im Vergleich zu Aluminimum und PET Verpackungen
  • Anteil an nachwachsenden Rohstoffen derzeit schon < 60 % (Mittelfristig Ziel Ausbau auf 90%-100%)

Hakuma Handels GmbH | hakuma.com/ | instagram.com/hakuma_official

+++ Wir bedanken uns bei Christian Koder für das offene und sehr interessante Interview und wünschen ihr weiterhin viel Erfolg! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt! +++

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link