Pernod Ricard Monkey 47

Pernod Ricard und Monkey 47 gehen gemeinsame Wege

Große Freude: Pernod Ricard Deutschland, Tochterunternehmen der Gruppe Pernod Ricard, kann die Übernahme der Mehrheitsanteile der im Schwarzwald beheimateten Dry Gin Marke Monkey 47 bekannt geben. Der französische Spirituosen- und Weinkonzern und die Black Forest Distillers GmbH trafen sich am 28. Januar in Berlin zur Vertragsunterzeichnung. Der Abschluss muss noch von den zuständigen Wettbewerbsbehörden geprüft werden.

Mit der Beteiligung erweitert Pernod Ricard sein breit aufgestelltes Portfolio in der rasant wachsenden Premium Gin Kategorie um den vielfach prämierten sowie international hochgeschätzten Monkey 47 Schwarzwald Dry Gin. „Es gibt Momente im Leben, bei denen man sofort weiß, dass man etwas Besonderes entdeckt hat. Und Monkey 47 ist etwas Besonderes”, so Alexandre Ricard, CEO von Pernod Ricard. „Seit 2011 verfolgen wir die Entwicklung der Marke und freuen uns daher besonders, mit Monkey 47 gemeinsam die Zukunft gestalten zu können.”

Eine Einschätzung, die David Haworth, Geschäftsführer von Pernod Ricard Deutschland, teilt: „Gin ist eine der beliebtesten Spirituosen weltweit. Wir freuen uns deshalb sehr, dass wir mit Monkey 47 ein Spitzenprodukt aus Deutschland in unserem Portfolio haben. Der hochqualitative Gin passt perfekt zu Pernod Ricard und gilt schon heute bei vielen Bartendern als absolute Kultmarke. Diesen internationalen Stellenwert wollen wir in Zukunft gemeinsam weiter ausbauen.“

Monkey 47 Gründer und CEO der Black Forest Distillers GmbH, Alexander Stein, begrüßt die Partnerschaft mit Pernod Ricard und betont dabei ebenfalls die Werte, die beide Unternehmen verbinden: „Die Partnerschaft mit Pernod Ricard war eine sehr persönliche Entscheidung. Das von Alexandre Ricard geführte Unternehmen zeichnet sich insbesondere durch eine stark unternehmerische Prägung, eine dezentrale Organisation und globale Präsenz aus. Pernod Ricard ist ein Wegbegleiter, der unsere Unabhängigkeit respektiert, lebt und als wesentlich erachtet.“

MONKEY 47 – Just another gin?
Just another Gin? Keineswegs, wohl eher Bollenhut, Turban und Melone – ein batch distilled und unfiltered Gin der britische Traditionen, die Exotik Indiens und die Reinheit und Ursprünglichkeit des Schwarzwaldes mit handwerklicher Meisterschaft vereint. Gut ein Drittel der Zutaten für diesen speziellen Gin stammen aus dem Schwarzwald, wie die Tannenspitzen, Holunderblüten, Schlehen und Brombeerblätter, um nur einige zu nennen. Insgesamt 47 handverlesene pflanzliche Zutaten, angesetzt im extrem weichen Quellwasser des Schwarzwaldes, verleihen Monkey 47 seine unvergleichliche Komplexität und Qualität. Das pièce de résistance ist die Verwendung einer urtypischen schwarzwälder Geheimwaffe – frische Preiselbeeren! Durch meisterliche Destillation und einer Reifung in traditionellen Steingutgefäßen entwickelt das Destillat seine unnachahmliche Harmonie und Weichheit, die Monkey 47 auch pur getrunken zu einem absoluten Hochgenuss machen. Vom beschaulichen Schwarzwaldtal aus hat Monkey 47 nun seine Reise um die Welt angetreten und ist schon nach kurzer Zeit in über 50 Ländern, auf vier Kontinenten ein beliebter Begleiter. Liebhaber, Bartender und Genießer auf der ganzen Welt schätzen die unglaubliche Komplexität und Harmonie eines Gins, der schon vor etwa 60 Jahren – eigentlich aus purem Heimweh nach England – erfunden wurde.

Mehr Informationen unter: www.monkey47.com

Über Pernod Ricard Deutschland
Die Gruppe Pernod Ricard mit Hauptsitz in Paris ist weltweit der zweitgrößte Spirituosen- und Weinkonzern. Die Fusion der französischen Unternehmen Pernod und Ricard legte 1975 den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft. Weltweit vertreibt und vermarktet Pernod Ricard mit insgesamt 18.500 Mitarbeitern in 85 Ländern Spirituosen und Weine. Auf dem deutschen Markt wird die Gruppe durch Pernod Ricard Deutschland GmbH mit Sitz in Köln repräsentiert und vermarktet ein Portfolio von bekannten Premium- und Prestige-Spirituosen. Das Sortiment umfasst unter anderem die Marken Ramazzotti, Havana Club, Absolut, Ballantine´s, Chivas Regal, Jameson, The Glenlivet, Malibu und Lillet. Mit 219 Mitarbeitern konnte Pernod Ricard Deutschland im Geschäftsjahr 2014/15 einen Bruttoumsatz von 690 Millionen Euro verzeichnen und damit seine Marktführerposition weiter stärken.

Dabei ist sich Pernod Ricard Deutschland seiner unternehmerischen Verantwortung bei der Vermarktung von alkoholischen Getränken bewusst. Für die Aufklärungsinitiativen „Responsible Party“ und „Responsible Day“ wurde das Unternehmen im Bereich Prävention mit dem Health Media Award 2014 ausgezeichnet.

Mehr Informationen unter www.pernod-ricard-deutschland.de

Bildzeile: David Haworth, Vorsitzender Geschäftsführer der Pernod Ricard Deutschland GmbH, Alexander Stein, Geschäftsführer der Black Forest Distillers GmbH, und Alexandre Ricard, CEO der Gruppe Pernod Ricard (v.l.n.r.).

Quelle/Bildquelle: Pernod Ricard Deutschland GmbH

2 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link